Ausflüge, Familienalltag, Reisen & Urlaub

Ausflug ins Legoland Billund // Dänemark

8. Dezember 2016

Hallo ihr Lieben,

 

gestern haben wir euch ja einen kleinen Einblick in unseren Sommerurlaub in Dänemark gegeben. Wer es noch nicht gelesen hat, kann das HIER sehr gerne nachholen.

Heute möchten wir euch gerne von unserem Tagesausflug ins Legoland Billund berichten. Wer in Dänemark urlaub macht, sollte definitiv vorbeischauen, erstrecht, wenn ein kleiner Legofan dabei ist. In meinem Fall waren es sogar 2 😉

Also machten wir uns auf dem Weg ins Legoland. Von unserem Ferienort war es ca. 1 Stunde Fahrzeit mit dem Auto, also ging es recht fix. Dort angekommen, wird man direkt auf einen Parkplatz vom Legoland gelotst. Wir waren direkt zur Öffnung dort und dementsprechend war es am Anfang sehr voll.

dsc02504

 

Nachdem alle beim Eingang durch waren, verlief es sich aber ein Glück sehr gut. Somit wirkte der Park nicht mehr all zu voll. Wir waren alle ziemlich aufgeregt, weil wir ja auch nicht wussten was uns direkt erwartet. Wir entschieden uns am Anfang uns erstmal die Miniaturwelt anzuschauen. Alles wurde dort aus Lego gebaut. Ganze Städte und zB. auch der Flughafen. Die Flugzeuge fuhren sogar, das war richtig toll mit anzusehen und vorallem Mia staunte darüber sehr.

dsc02506

dsc02507

dsc02508

Das sieht doch echt toll aus, oder? Also ich war echt baff (nach dem Tag) was man aus Lego alles so bauen kann. Echt Wahnsinn. In dem Park waren selbst Karusselle und Wagen aus Lego gebaut. Also wirklich toll und spannend anzuschauen. Und man entdeckt tatsächlich wahnsinnig viel. Nachdem wir die Miniaturwelt bestaunt hatten, machten wir erstmal eine Rundfahrt mit der Bahn, die einmal durch den ganzen Park fuhr. So konnten wir uns einen direkten Überblick verschaffen.

Mia und ich fuhren dann mit der Safari Bahn .. die für Kinder spannend, für Eltern allerdings etwas langweilig ist. Aber leuchtende Kinderaugen und freudiges lachen macht es dennoch zu einem Erlebnis.

dsc02512

Leider gab es an jedem Karussell oder Bahnen natürlich lange Wartezeiten. Das ist natürlich in Freizeitparks normal, jedoch gerade mit kleinen Kindern kann das schnell stressig werden. Denn Kinder langweilen sich halt schnell und als Elternteil muss man das Kind nun irgendwie bespaßen. Weitergehen ist keine Option gewesen .. Da wäre Mia völlig traurig gewesen. 

An FAST allen Fahrgeschäften konnte man sehen, ab welchem Alter und Größe das Karussell ist. Außer an einem, dem Geisterhaus. Dort standen wir 40 Minuten an um dann zu erfahren, dass Mia 2 cm zu klein ist. Die bitterlichen Tränen die es dann gab muss ich wohl nicht erwähnen. Ich musste ja prompt mitheulen. Ein Glück fanden wir dann ein Pferdekarussell. Nach 3 Runden und einer riesen Kugel Eis war die Welt wieder schön. 😉

dsc02529

Im Legoland konnte man tatsächlich einiges machen, zum Beispiel auch Gold sieben. Da waren meine beiden ja völlig in ihrem Element. Besonders der Große im Bunde *kicher* Das haben die beiden wirklich toll gemacht. Und das war auch etwas, was Altersentsprechend war. Und nach getaner Arbeit gab es dann eine Goldmedaille für Mia. Natürlich aus ihrem gesammelten Gold gegossen. 😉

dsc02538

dsc02542

dsc02546

Zwischendurch gab es natürlich auch Dinge wofür man sich nicht anstellen musste und die Kinder etwas eigene Bewegung bekamen. Wie zum Beispiel an dieser Kletterwand 🙂 Das fand Mia richtig toll und hat das auch super gemacht.

dsc02553

 Und was auch ziemlich toll ist und was einem von dem ganzen schnellen Krach und Fahrgeschäften runter holt ist ein kleines Sealife. Natürlich mussten wir uns auch dort anstellen. Wir waren sogar die ersten in der Reihe, sodass Björn schon Panik bekam, dass wir jetzt ewig stehen müssen. Aber nein, nach 5 Minuten konnten wir rein und es war wirklich schön. Wir haben einmal für 30 Minuten richtig abschalten können. Mia war wie immer sehr fasziniert.

dsc02558

dsc02559

dsc02560

dsc02564

dsc02567

Was ich halt schön fand, war das es total aufs Legoland abgestimmt war. Überall war wieder mit Lego etwas gebaut. Allerdings waren die Fische echt 😉 Auch gab es dort einen kleinen „Streichelzoo“ und da hatte Mia einen echten Krebs in der Hand. Davon habe ich leider kein Foto, nur ein Video. Somit könnt ihr das in den kommenden Vlogs auf Youtube (HIER kommt ihr zu unserem Kanal) euch ansehen.

Danach kamen wir an der Planschecke vorbei. Richtig cool! Ein paar Kinder waren trotz der Wolken dort planschen und am toben. Wäre es wärmer gewesen hätten wir Mia dort auch planschen lassen. Aber ich denke, gerade im Hochsommer ist das dort eine willkommene Abkühlung.

dsc02576

Wir fuhren dann noch mit ein paar Bahnen (bei denen man wiedermal länger anstand), aber wie oben schon geschrieben: Mia hat sich riesig gefreut. Denn wie wir im Dänemark Urlaub feststellen durften ist Mia ein absolutes Freizeitparkkind. Karussells, Achterbahnen und co. sind ihre Welt und sie ist eindeutig mutiger als ich 😉

dsc02580

dsc02591

Und zum Ende fand Mia DAS Karussell .. kaum raus, ging es gleich wieder rein. Ich habe keine Ahnung wie oft sie damit gefahren ist. Und alle Kinder schrien, lachten und jauchzten in dem Teil. Ein Gegacker vom Feinsten sag ich euch 😀 Herrlich! Also, wenn ihr dort seid: auf zu diesem Gefährt *lach* 

dsc02597

 

Insgesamt ist der Park sehr schön und auch sauber. Allerdings sehr teuer. Der Eintritt ist nicht Ohne und auch die Essenspreise hauen ordentlich rein. Wir haben für 3 Hot Dogs fast 30 € bezahlt .. und dazu nochmal 8 € auf dem Parkplatz. Auf diesem muss man parken und eben auch die 50 Kronen bereitlegen. Das fanden wir tatsächlich schon sehr krass, sodass wir beim Besuch im Djurs Sommerland (Dazu morgen mehr) ordentlich Verpflegung für uns eingepackt haben. Man lernt ja nie aus.

Zudem gab es wenige Karussells die direkt für Mias Alter waren. Entweder es waren welche für kleinere Kinder oder für ältere, wo Mia zu klein war. Sprich, sie ist genau in der Mitte gewesen. Daher konnten wir einige Dinge nicht nutzen. Aber überwiegend würde ich schon sagen, es ist mehr etwas für jüngere Kinder.

Insgesamt war es aber ein toller Tag und Ausflug. Danach waren wir ziemlich fertig. Aber mehr seht ihr ja in den Vlogs. 🙂

dsc02599

 

Seid ihr schonmal im Legoland Billund gewesen und wie fandet ihr es dort?

Habt noch einen schönen Abend,

eure Mine

weitere Beiträge

3 Kommentare

  • antworten Ein Tag im Djurs Sommerland // Dänemark – MiMi Erdbeer 9. Dezember 2016 um 23:52

    […] euch HIER ein bisschen über unseren Sommerurlaub in Dänemark berichtet und gestern konntet ihr HIER einiges über unseren Besuch im Legoland Billund erfahren. Wer die Artikel noch nicht gelesen hat, […]

  • antworten Miriam 4. Januar 2017 um 12:41

    In unserem letzten Dänemark Urlaub waren wir auch im Legoland. Das war wirklich toll dort. Schade, dass es so weit von uns entfernt ist (wir kommen aus Leipzig), sonst würden wir dort schon so einmal im Jahr hinfahren.

    • Mine
      antworten MiMi Erdbeer 11. Februar 2017 um 21:13

      Liebe Miriam,
      Ja, generell schade, dass Dänemark so weit weg ist.
      Schön, dass es euch auch dort gefallen hat 🙂
      Liebe Grüße, Mine

    hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code