Briefe an meine Tochter, Persönliche Erinnerungen/ Gedanken

Briefe an meine Tochter. #11

18. November 2012

Wie jeden Sonntag schreibe ich einen Brief an meine Tochter. Jede/r der einen Blog hat kann super gerne mitmachen und ein Brief an sein/e Kind/er schreiben. Geschriebenes ist meist leichter zu beschreiben.

 

Mein geliebtes Kind,

Jeder Tag mit dir ist so Einzigartig, so das ich dies kaum beschreiben kann. Durch dich lerne ich soviel und du gibst mir so unheimlich viel Kraft. Der Tag kann noch so doof sein, wenn du mich anlächelst, dann zeigst du mir einfach die schönen Seiten des Lebens. Denn was gibt es schöneres als das eigene Kind? Als ein Lächeln, welches die absolute Zuneigung und Liebe signalisiert. Wenn du nach deinem Lächeln zu mir kommst und mich umarmst, dann wird es mir so warm um´s Herz. Denn keine Umarmung ist soviel Wert wie deine. Wenn ein „Mama“ über deine Lippen kommt, dann ist es gänzlich um mich geschehen. Ich liebe diesen Zauber den du mir gibst. Wieviel lerne ich eigentlich durch dich? Eine ganze Menge. Und all das bringt mich auch selbst weiter, denn ich sehe manche Dinge auf einer anderen Ebene, intensiver und merke, was wirklich wichtig ist.

Ich freue mich morgens so sehr, wenn du in deinem Bettchen stehst und mich anlächelst. Deine kleine Patschhände in die Höhe streckst, weil du auf meinen Arm willst. Wenn ich dich auf dem Arm habe möchtest du alles anfassen, zeigst überall hin und sagst „da“. Auch wenn wir fragen: „Wo ist die Mia?“ kommt ein lautes „daaaaaaa!“ 😀 Es ist herrlich. Jetzt lernst du wieder soviel und vorallem auf der sprachlichen ebene . . . so langsam hört man auch ein „Danke“ raus, wenn man dir was gibt. Warscheinlich durch das „Danke-Bitte-Spiel“ was alle Kinder in dieser Zeit gerne spielen 😉 

Du bringst soviel Liebe und Sonnenschein in unser Leben, es ist einfach toll. Ich freue mich auf jegliche Minuten und Stunden mit dir. Auch wenn sie anstrengend und nervenaufreibend sind, aber das gehört nunmal dazu 🙂 

Mama und Papa lieben dich!

weitere Beiträge

2 Kommentare

  • antworten Vivi 18. November 2012 um 21:57

    Oh, was für eine schöne Tradition! Diese Zeilen werden in ein paar Jahren so wertvoll sein! Man vergisst ja leider vieles so schnell, weil die Zeit mit Kindern so rennt 😉 Ich habe vorgestern auch so etwas ähnliches geschrieben für meine Tochter (3). Schau mal hier: http://hexhex.blogspot.de/2012/11/was-ich-nicht-wusste.html?m=1

    Liebe Grüße

    • Mine
      antworten Mimi_Erdbeer 18. November 2012 um 22:13

      Hallo Vivi,

      Danke für deine lieben Worte 🙂 Und dein Geschriebenes ist wundervoll 🙂

    hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code