Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #28

5. Mai 2013

Mein liebes Kind,

 

du bist nun schon 1,5 Jahre alt. Seit du da bist, hast du unser Leben auf den Kopf gestellt und gibst unserem Leben einen neuen Sinn. Es ist so wunderbar dich aufwachsen zu sehen. Zu sehen wie du wächst, deine Ähnlichkeiten, wie dein Charakter sich bildet und prägt, was du jeden Tag neu lernst, wie aus einem hilflosen Baby ein selbstständiger Mensch wird.

 

Du hast in diesen 1,5 Jahren so wahnsinnig viel gelernt. Vom nur liegen lerntest du dich zu drehen und dein Köpfchen zu heben, danach kam das robben (wobei du das nicht wirklich gemacht hast), danach konntest du krabbeln und das sogar recht schnell, das krabbeln wurde schnell zu langweilig, so fingst du an dich hochzuziehen, an den Gegenständen zu laufen, bis du es auch ziemlich schnell alleine konntest. Deine Motorischen Fähigkeiten sind sehr gut und du bist auch absolut ein Kind der Bewegung. Still sitzen, ruhe oder lange schlafen sind für dich unmöglich. Du musst dich bewegen, tanzen und deine Neugierde stillen. Dafür bist du etwas mundfaul, sprechen? Ach nööö, nur die Worte die du magst und du kannst schon einige Worte mittlerweile sprechen, möchtest du aber nicht 🙂

 

Du spielst sehr gerne mit Büchern, Bausteinen und Lego Duplo. Auch kochen in deiner Küche ist eine große Leidenschaft von dir. Zudem bist du sehr warmherzig und bist ne absolute Puppenmutti und ohne Frau Fuchs und dein Schaf geht eh nichts! Frech bist du auch. Aber wir haben eine Menge zu lachen. 

 

Vor 2-2,5 Jahren hätte ich mir das alles so nicht erträumt. Sachen die mich damals defintiv gestört hätten (wie frühes aufstehen, unsanftes wecken nachts und morgens, auf Bausteine treten etc.) stören mich nun nicht. Sie gehören ja mit zu dir und zu deinem kindsein. Regeln findest du manchmal echt blöde, denn ein „nein“ ist für dich nicht immer mit Akzeptanz geprägt. Aber ein „nein“ gehört leider zu (d)einer Kindheit mit dazu.

 

Du bist ein sehr ehrgeiziges Kind, wenn du etwas können möchtest, dann übst du so lange bis du es kannst. Durch deinen Ehrgeiz klappt das meist sehr schnell und du wurdest selbst in der Kita in diesem Bezug schon gelobt. Generell lernst du schnell. Du hast auch einen sehr starken Dickkopf (mit Sicherheit von mir) und kannst auch sehr zickig sein. Du hast aber auch deine schmusigen Zeiten, wenn du mit Papa und mir einfach nur mal kuscheln möchtest, uns umarmst und uns einen kussi gibst.

 

Du bist das wundervollste für mich auf dieser Welt. Einfach das Beste in meinem Leben. Du und dein Papa seid unglaublich und ich liebe euch so sehr. Wir freuen uns so dich aufwachsen zu sehen und deine Mama zu sein ist für mich das wohl größte Geschenk was man mir hätte bereiten können.

 

Ich liebe dich!

 

Deine Mama

weitere Beiträge

1 Kommentar

  • antworten MamaWunderlich 5. Mai 2013 um 20:16

    Wie immer sehr schön geschrieben!
    Hab heut auch noch darüber geschrieben wie schnell die kleinen doch lernen.
    Wie schnell sie doch großwerden….

    Ach und was den Dickkopf angeht – so ein Exemplar habe ich hier auch 😉 *hihi

  • hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code