Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #34

7. Juli 2013

Mein kleiner Schatz,

 

du bist eine kleine Abenteuerin durch und durch. Stillsitzen ist bei dir Fehlanzeige. Lange Schlafen? Ebenso. 

 

Unsere Tage beginnen mit dir früh, manchmal sogar sehr früh – so wie heute um 5:30 Uhr. Während Papa und ich mit Streichhölzern gewappnet im Auge durch die Wohnung laufen, auf der Suche nach Kaffee, bist du schon längst dabei wieder die Welt (die Wohnung am Morgen) zu entdecken. Du baust schonmal große Türme, weckst deine Püppi, fährst sie ne Runde im Kinderwagen, danach setzt du dich auf dein Auto und fährst eine Runde durch die Bude.  Natürlich darf der morgendliche Frühsport (am besten auf mir oder Papa) nicht fehlen. Ein bisschen klettern und hüpfen oder durch die Gegend springen. 

 

Eine lebendige kleine Person bist du. Nichts ist vor dir sicher, überall kletterst du rauf. Wir müssen nun immer richtig aufpassen. Klar, kannst du auch alleine spielen, das lassen wir dir auch, aber wenn deine Kletterorgien hier beginnen, da müssen wir dich regelmäßig von abhalten. Du bist wirklich abenteuerlustig und möchtest die Welt von ganz oben her sehen.

 

Aber was ich ganz toll finde: du magst noch die kleinen Sachen im Leben, sie machen dir Freude. Wo manch ein Erwachsener überhaupt nichts besonderes mehr sieht, siehst du es aber. Freust dich darüber, findest es besonders, zauberhaft und magisch. Das liebe ich am Mamasein mitunter sehr doll: Ich lasse mich von dir nochmal verleiten zu träumen und zu entdecken. Ich lerne die kleinen Dinge zu schätzen und zu lieben.

 

Es ist schön zu sehen wie deine Augen strahlen und staunen, wenn ein Vogel an dir vorbeifliegt. Du bist total fasziniert. Das Gleiche passiert, wenn wir Seifenblasen machen. Mittlerweile kannst du das auch schon super allein und findest das noch viel zauberhafter. Du beobachtest kleine Marienkäfer ganz genau, wenn sie an einem Grashalm entlanglaufen um dann, an der Spitze angekommen, loszufliegen. Ich glaube, das Fliegen allgemein verzaubert dich sehr. 

 

Du staunst, wenn das Gras, die Blätter, das Schilf im Wind wehen und rascheln. Du staunst über Geräusche von Tieren. Du staunst manchmal sogar einfach über einen Fahrradfahrer der vorbeifährt. Du staunst selbst darüber, wenn Schaum in der Badewanne ist. Du findest auch Tiere einfach wahnsinnig toll. Du staunst, wenn Wasser aus dem Wasserhahn tropft. Das du Erdbeeren vom Strauch pflücken und gleich essen kannst. Du bist fasziniert davon, die Schale der Zuckererbsen zu knacken und dich dann leckere Erbsen „anschauen“ die du essen kannst. Und noch vieles mehr.

 

Ich liebe es, dass ich diesen Zauber von dir noch mitbekomme, es nochmal erlebe, die einfachen Dinge doch viel Schöner und intensiver sind . Ich genieße das mit dir (und Papa) zusammen.

 

Ich wünschte mir manchmal, dass die Zeit einfach anhalten könnte um bestimmte Momente noch besser festhalten zu können.

 

Meine kleine Abenteuerin, wir lieben dich so sehr, so wie du bist. Aufgeweckt, frech, lebendig, neugierig und liebevoll!

 

Deine Mama

 

 

weitere Beiträge

6 Kommentare

  • antworten Peggy 7. Juli 2013 um 11:05

    oh ist das schön geschrieben!! die liebe zum Kind ist einfach einmalig und mit nichts zu vergleichen! 🙂

  • antworten Doppelpack im Einsatz 7. Juli 2013 um 11:18

    Das stimmt die liebe zu einem Kind ist das schönste auf dieser Welt. Meine kinder bezaubern mich auch jeden Tag auf neues 🙂

  • antworten Jenny D. 7. Juli 2013 um 12:04

    Süssssssssss… mir geht es auch so… ich bin total gefesselt wenn meine Maus anfängt zu Lachen und sich darüber freut das sie lachen kann… ♥

  • antworten Betti 7. Juli 2013 um 20:52

    Hallo liebe Mine! Ich mache jetzt auch mit und schreibe jeden Sonntag einen Brief, das sind schöne Erinnerungen für später! 🙂

  • antworten Kyra 10. Juli 2013 um 15:32

    Oh, wunderschön geschrieben 🙂 Da wird sich die Kleine irgendwann hoffentlich freuen…

  • antworten Tanja 10. Juli 2013 um 19:35

    Schön! 🙂

    Und irgendwie muss das doch funktionieren? Zeit anhalten und Momente länger oder nochmal erleben können!? Ach, das würde ich mir auch so sehr wünschen!

  • hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code