Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #60

19. Oktober 2014

Mein kleines Herzchen,

 

ich kann es kaum glauben, aber in 12 Tagen bist du schon 3 Jahre alt. Die Zeit ist gefühlt gerannt und macht einfach keine Pause. Ich schaue dich jeden Tag an, du kannst immer mehr und manches immer besser und ich kann dich manchmal nur anstarren und es einfach nicht fassen, was für ein Glück wir mit dir haben. Das du hier bist, gesund bist und so voller Lebensfreude. Das wir schon knapp 3 Jahre (und wenn man die Zeit im Bauch dazu zählt sogar fast 4 Jahre) bei uns bist. Du hast unser Leben komplett umgekrempelt. Es startete neu und anders, aber genau so schön, wenn nicht sogar noch schöner. Wenn wir mal keine gute Laune haben, bringst du uns zum lachen, du munterst auch uns mal auf, wenn wir einen schlechten Tag hatten. Auch nimmst du uns mal in den Arm, drückst uns und schenkst uns einen Kuss. Zusammenhalt – das ist Familie. Das sind wir mit dir. Du hast uns komplett gemacht und ich würde auf keinen Fall mit jemand anderem tauschen wollen. Ich liebe mein Leben, mit dir und auch mit Papa. Es macht mich vollkommen. Auch, wenn du nicht immer der kleine Sonnenschein bist und auch gab es in den vergangenen Jahren viele Tage an denen ich hätte durchdrehen können, Urlaub von der Familie und dir gebraucht hätte oder einfach mal mehr Nächte durchgeschlafen hätte. Aber in welcher Familie ist das nicht so? Es ist normal und gut so. 

 

Meine kleine Maus, bitte entwickle dich weiterhin so prächtig. Ich hoffe dein Selbstbewusstsein bleibt dir erhalten und auch deine kecke Art .. nur müssen wir dir noch beibringen, wann das wirklich gar nicht angebracht ist 😉 Du bist ganz wundervoll und wir freuen uns sehr, dass du da bist und unser Leben so bereicherst.

 

Wir lieben dich,

 

deine Mama und dein Papa

Image-1

weitere Beiträge

keine Kommentare

hinterlasse einen Kommentar

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code