Do it Yourself, Gastbeitrag

DIY : Kerzenhalter aus Salzteig

2. Dezember 2016

Gastbeitrag von Quatsch-Matsch.de

 

Hallo 🙂

Ich bin Anni vom Blog Quatsch-Matsch.de und darf heute bei der super lieben Mine einen Gastartikel für Euch schreiben 🙂 Wir, meine Tochter ( 6 Jahre ) und ich lieben es kreativ zu sein. Und dieses Jahr waren wir auf der Suche nach einer Idee um den Erziehern im Kindergarten eine Freude zu machen.

Ich hab dann mal ganz tief in meiner Erinnerungskiste rum gegraben und hab dann doch eine Idee gehabt 🙂 Als Kind machten wir für solche Fälle, also wenn man viel basteln wollte um es zu zu verschenken, Salzteig Kerzenhalter. Und genau das haben wir auch gemacht. Ich zeig Euch mal wie wir das gemacht haben. Aber noch vorne weg. Das ganze ist super einfach, und es können auch schon kleinere Kinder mithelfen.

Ihr braucht:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Esslöffel Speiseöl
  • flüssige Tinte oder Lebensmittelfarbe
  • Keksausstecher
  • Glitterfarben
  • Weihnachtsbaumkerzen
  • Geschenkband
  • große Schüssel
  • Messer
  • Backblech
  • Backpapier
  • Einmalhandschuhe

Als erstes macht Ihr den Salzteig fertig. Schüttet dazu das Mehl und das Salz in eine große Schüssel. Gebt nun 3⁄4 der Tasse Wasser hinzu und vermengt alles. Dann gebt das Speiseöl hinzu und den Rest Wasser. Verknetet alles zu einem Teig. Jetzt könnt Ihr die Farbe hinzu tun. Wenn Ihr mögt, zieht dazu Einmalhandschuhe an 🙂

bild-1

 

So, und jetzt rollt den Teig aus. Oder lasst ihn ausrollen 😉

bild-2

bild-3

 

Nehmt nun die Keksausstecher und stecht nun die Formen aus. Sollte sich die Formen nicht gut vom Tisch lösen, so nehmt ein Messer zur Hilfe. Löst vorsichtig die Formen ab und legt sie auf ein Backblech. Das Backblech sollte mit Backpapier belegt sein. 


bild-4

 


Mit einer Kerze aus der Verpackung macht Ihr nun die passenden Löcher in die Formen. Sie sollten ein klein wenig größer sein, denn der Teig wird noch etwas kleines werden. 


 Dann ab in den Ofen damit. Am besten erhöht Ihr die Backtemperatur schrittweise: eine Stunde bei 60-80 °C und anschließend zwei Stunden bei 100-110 °C. So bekommt der Teig nicht so schnell Risse oder Blasen. Ich habe die Formen aber nochmal umgedreht und nochmal 2 Stunden trocknen lassen.
bild-5
 

Wenn die Formen dann gut getrocknet sind, könnt Ihr sie bemalen. Wir haben dazu Glitzerstifte genommen. Das passte irgendwie 🙂 Bitte lasst es gut trocknen.

bild-6

Jetzt noch ein bisschen Deko – Schnick – Schnack 🙂 Ein bisschen Geschenkband kräuseln, Kerze rein und fertig 🙂

So habt Ihr ganz viele schöne kleine Geschenke. Ob es nun Erzieher, Lehrer, Familie oder Freunde sind. Mit dem Rezept haben wir zwei Bleche voll bekommen 🙂

Ich wünsche Euch allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit 🙂

Eure Anni von Quatsch Matsch

 

PS: Vielen lieben Dank, liebe Mine 🙂 Es war sehr schön für Dich und Deinen wunderschönen Blog einen Gastartikel zu schreiben 🙂

weitere Beiträge

keine Kommentare

hinterlasse einen Kommentar

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code