Do it Yourself, Kinderzimmer, Spielzeug

DIY Schneekugel – Frozen

5. Januar 2016

* Affiliate Links zu Amazon

Hallo ihr Lieben,

 

Mia hat sich vom Weihnachtsmann sehnlichst eine Schneekugel mit Anna und Elsa gewünscht. Dieser Wunsch wurde seit Anfang September fast täglich geäußert. Ich sollte auch bitte immer den Weihnachtsmann anrufen um ihn über diese Dringlichkeit zu informieren. 

Nun denn, ich als Weihnachtsmanngehilfin, habe dann im WWW nach solch einer Kugel geschaut und bin bald in Ohnmacht gefallen als ich die Preise dazu las. 100 € für eine simple 12 cm hohe Schneekugel mit den beiden. Sorry, aber DAS ist echt to much. Ich bin jemand, der echt gerne und auch oft zuviel Geld für das eigene Kind ausgibt, aber da musste auch ich nach Luft ringen. Und bei den preislich akzeptablen Kugeln scheiterte es am Aussehen. Die Figuren sahen oft billig und einfach gar nicht wie Anna und Elsa aus.

Somit blieb uns nichts anderes übrig, als sie schlicht und „einfach“ selbst zu machen. Dafür bestellte ich mir jegliche Materialien im Internet. 

 

Für eine Kugel mit Anna und Elsa braucht ihr:

 

Anna & Elsa Figuren *

Eine passende Schneekugel *

Wasserklar *

Glitzer und Schnee *

Wasserfesten Kleber

Destilliertes Wasser

ein Spritzer Spüli

 

IMG_4965

 

 Als 1. müsst ihr eure Figuren auf den Boden der Schneekugel kleben. Wir haben dafür wasserfesten Modellkleber genutzt. Nehmt aber schonmal den Stöpsel raus (!!!). Überlegt euch vor dem Kleben, wie ihr die Figuren stellen wollt. In meiner 1. Kugel (die ich mächtig versaut habe) standen sie eher hintereinander, fast Rücken an Rücken. Bei der neuen Kugel habe ich sie zusammengestellt und das gefällt mir persönlich viel besser. Aber das kann man ja individuell gestalten.

 

IMG_4970

IMG_4973

 

Lasst das ganze wirklich gut durchtrocknen. Am besten über Nacht. Das haben wir auch so gemacht, sodass die Figuren wirklich festhalten und sich nicht wieder ablösen.

Wenn alles gut getrocknet ist, dann nehmt ihr euch die Kugel zur Hand und macht einen kleinen Schluck destilliertes Wasser hinein, ein bisschen von dem Wasserklar, dann das Glitzer und den Schnee und direkt einen Spritzer Spüli. Dieser sorgt dafür, dass der Schnee und das Glitzer auch wirklich schön in der Kugel „fliegen“.

Macht bloß nicht den Fehler (den hatte ich bei der 1. Kugel gemacht) und füllt es direkt bis oben hin voll. Dadurch kann der Kleber nicht trocknen, wenn ihr die Kugel verschließen wollt und sie fällt wieder auseinander. (Ich hab es für euch auf Herz und Nieren getestet 😉 ) Wenn ihr eure kleine Mischung in die Kugel gegeben habt (am besten habt ihr etwas damit es stehen bleibt, wir haben einen Becher von Mia zum Halten genommen) macht ihr am Kugelrand eure Schicht Kleber oder Silikon ran und setzt dann den Boden hinauf. Drückt es gut fest und lasst es dann wieder gut durchtrocknen. Am besten auch wieder eine Nacht.

 

IMG_4978

 

Wenn alles fest und getrocknet ist, dann braucht ihr einen kleinen Trichter. Wir haben unseren aus Folienpapier (für den Projektor) gebastelt. Und damit gebt ihr durch das kleine Loch unten am Deckel das destillierte Wasser hinzu, bis die Kugel voll ist. Stöpsel wieder rein und fertig ist eure Kugel. 🙂

Bei meinem 1. Versuch hatte ich daran nicht gedacht und habe an die Marmeladenglastechnik gedacht. Die kann man ja direkt raufschrauben und kleben. Bei den normalen Kugeln geht das so aber nicht, aus dem oben geschildertem Grund. 😉

 

IMG_5381

IMG_5790

 

Und das ist unsere fertige Kugel 🙂 Mia war und ist auch noch immer sehr begeistert und auch ich finde sie super schön. Es ist schon erstaunlich, was für ein Zauber diese Kugeln haben. Ich mochte Schneekugeln selbst als Kind auch schon sehr gerne. 🙂

So, vielleicht konnte ich dem Einen oder Anderen eine kleine Hilfestellung damit geben, falls ihr auch so einen Knoten im Kopf habt, wie ich. Nun denn, nochmal passiert mir so ein Fehler nicht 😉 

Ich wünsche euch nun noch einen wundervollen Abend,

eure Mine

 

 

weitere Beiträge

keine Kommentare

hinterlasse einen Kommentar

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code