Persönliche Erinnerungen/ Gedanken, Wohnungsangelegenheiten

Ein Tisch verbindet. . .

19. Januar 2013

Guten Abend ihr Lieben,

wie war euer Samstag gewesen? Was habt ihr feines gemacht?

Mein Mann hat seinem Kumpel beim Umzug geholfen und Mia und ich haben hier im Wohnzimmer klar Schiff gemacht. Restliche Kisten aus´m Wohnzimmer rausgebracht, alles weggeräumt in Schränke etc.

Und das war mir ganz wichtig, denn wir essen schon seit Monaten immer an unserem Mini-Couchtisch. Das heißt man bekommt nicht nur einen extremen Rückenschaden (den ich dank des Geschleppes von Mia ja eh schon habe), nein es ist auch unbequem, unpersönlich, zu eng und Mia sitzt viel höher in ihrem Hochstuhl. Das ging mir schon Monatelang so richtig auf den Keks.

In unserer neuen Wohnung haben wir aber wieder soviel Platz, das jeder seine Ecke bekommen hat (mein Mann sein Pc-Tisch und ich meine Nähecke) und dennoch gibt´s hier Platz für unseren Esstisch. Nun können wir alle zusammen am Tisch beisammen sitzen beim Essen. Von nun an, möchten wir Abends alle 3 gemütlich zusammen Abendbrot essen 🙂 Das wird unser gemeinsamer Punkt am Abend sein, wo wir in aller Ruhe beisammen sind. Ich finde das sehr wichtig und möchte, das es fortan so dabei bleibt. Am Wochenende kommen natürlich Frühstück und Mittag dazu 🙂

Ansonsten mag ich euch einfach Bilder von gestern und heute noch zeigen 🙂

Mia hat gestern ausgiebig in ihrem Zimmer gespielt und natürlich auch angefangen es zu verwüsten 😀 Die kompletten Kisten wurden aus den Schränken gezogen und auch ausgeräumt. Die Decke über den Puppenwagen wurde auch einmal weggeschleudert, danach hat Mia sie aber wieder rübergehangen 😉

Ich habe in Mia´s Zimmer noch meinen selbstgemachtes Herbstbaum-Bildchen aufgehangen, während Mia mit ihrem Spieltelefon spielte und telefonierte (das macht sie den halben Tag, woher sie das nur hat?! 😉 )

Zwischendurch kramte Mia bei ihrer Verunstaltungsaktion alle Bären aus und packte diese auf ihren Tisch. Dort lagen sie so bis zum Abend, als ich sie wieder einräumte 😉 Und nach einem kurzen Mittagsschlaf wollte Mia lieber bei Mama auf der Couch weiterschlafen.

Mia hat von Frau S. zu Weihnachten selbstgehäkelte Topflappen geschenkt bekommen. Diese wurden gestern erstmal zu Essen gemacht. Erst wurden sie gekocht und dann auch noch in den Backofen geschoben *lach*

Und heute hat sich Mia immer total brav auf die Couch gesetzt 😀 Dabei hat sie dann ihr Conny Buch angeschaut . . . soooo süß 🙂

Auf dem Tisch gekocht hat sie natürlich auch wieder, war sehr lecker, wie immer.

Und ich habe heute lecker Rührei mit Tomate und Lauch gemacht und Mia fand´s wahnsinnig lecker. Ei isst sie generell sehr gern. genauso gern wie Spinat 🙂

So, nun schau ich noch Twilight zu Ende, dann den Dschungel und dann gehts ab ins Bett. Morgen möchte ich endlich meinen Nähtisch einräumen und Abends ENDLICH mal wieder nähen 🙂 Hier warten 2 tolle Ebook von rosarosa auf mich 🙂

Liebste Grüße

eure Mine

weitere Beiträge

12 Kommentare

  • antworten Chrissi 19. Januar 2013 um 22:55

    So schöne Bilder 🙂 Und mjammi, Topflappen 😀 Das Spielzeughandy ist ja mal toll 😀
    Das mit dem Tisch kenn ich nur zu gut, in unserer 2 Zimmer Wohnung mit offener Küche konnten wir auch nur auf dem Sofa essen, am Ikea 15 Euro Minitisch. Ziemlicher Mist. Und Carrie konnte uns sozusagen auf den Kopf spucken, so hoch sass sie, im Gegensatz zu uns 😀
    Jetzt haben wir in der Küche ne schöne Ecke mit Tisch und Stühlen, Carrie sitzt im Hochstuhl mit dran und es ist ne riesen Erleichterung und richtig schön 🙂

    • Mine
      antworten Mimi_Erdbeer 19. Januar 2013 um 23:00

      Wir haben an diesem 5€ mini Ikea Tisch zusammen gegessen . . grauenvoll. So ein Esstisch ist einfach ein Muss 🙂

  • antworten Melanie 19. Januar 2013 um 22:56

    hallo mine so ein essplatz war mir auch sehr wichtig seit der kleine mit uns gemeinsam isst wir haben auch einen dunklen tisch aber mischmasch stühle iwie gabs die im möbelhaus immer nur im 2er pack im angebot lach 🙂 sag mal wo habt ihr denn die holzküche her wir haben zwar eigentlich keinen platz mehr aber phili mag küchen total bei uns im mütterzentrum ist er die ganze zeit dran und räumt die ein und wieder aus 🙂 lg melanie

    • Mine
      antworten Mimi_Erdbeer 19. Januar 2013 um 23:00

      huhu 🙂
      Die Küche haben wir von Tchibo, die gabs da im Winter 🙂

      Liebste Grüße
      Mine

      • antworten Melanie 19. Januar 2013 um 23:08

        danke da guck ich mal ob man so eine noch bekommt 🙂

  • antworten MamaWunderlich 19. Januar 2013 um 22:59

    Gemeinsam mit Kindern essen ist sooo schön und bringt soviel Spaß.
    Ich wünsche euch ganz viel Spaß an eurem neuen Familietreffpunkt….

    • Mine
      antworten Mimi_Erdbeer 19. Januar 2013 um 23:01

      Ja, ich finde es auch super schön 🙂 Und so entspannend. Vielen lieben Dank :-*

  • antworten Katja F. 20. Januar 2013 um 08:32

    Also mir ist zusammen essen auch sehr wichtig. Leider schaffen wir es unter der Woche nicht immer, da mein Mann meistens erst nach 18 Uhr nach hause kommt 🙁 Am WE werden dann aber alle 3 Mahlzeiten zusammen eingenommen.
    Bei uns wird auch immer auf dem Couchtisch gekocht, lach. Und sonderbare Sachen gibt es auch zu essen 🙂
    Wo hast du denn Mias Puppenwagen her? Ich bin noch auf der Suche, und die von HABA sind mir echt zu teuer.
    Liebe Gruesse,
    Katja

  • antworten Anja 20. Januar 2013 um 21:10

    schöne Bilder von eurem WE …. mia sieht schon so groß aus —-
    und I love Ihre Erdbeerschuhe 🙂
    30Dinge die ich machen muss verdammt bei mir wäre die Liste länger …

    lg Ani

  • antworten Kristina 8. Dezember 2014 um 21:08

    Kukus,
    was ein schönes gemütliches Kinderzimmer! Wo hast du denn die tolle Tapete gefunden? Sie sieht so schön nordisch aus. Wirklich schön!

    Liebe Grüße

    Kristina

    • Mine
      antworten MiMi Erdbeer 9. Dezember 2014 um 13:22

      Liebe Kristina,

      die Tapete ist rot/weiß gepunktet und ich habe sie damals über Amazon gekauft 🙂
      liebste Grüße,
      Mine

    hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code