Werbung, Youtube

Initiative “Deutschland wird Kinderland”

17. August 2015

Dieser Beitrag wird durch Pampers unterstützt.

 

Hallo ihr Lieben,

 

heute möchte ich euch auf eine wundervolle Initiative von Pampers aufmerksam machen, nämlich „Deutschland wird Kinderland„. Mir ist es schon sehr oft aufgefallen, dass Deutschland nicht immer mit Kinderfreundlichkeit glänzt. Zum Beispiel waren wir letztes Jahr eine Freundin in Frankfurt/Main besuchen. Meine Tochter wurde zu dieser Zeit am Tag noch gewickelt. Sie hatte also im wahrsten Sinne des Wortes die Windel bis obenhin voll und ich hatte weder eine frische Windel dabei und zudem mussten wir einen Wickelplatz finden. Wir fanden einen Drogeriemarkt und ihr werdet es kaum glauben .. dieser hatte weder eine Wickelkommode, noch kleine Pakete Windeln. Wir waren sogar in weiteren Drogeriemärkten, aber nirgends fand ich kleine Pakete oder gar einen Platz zum wickeln. So musste ich nun doch ein großes Paket kaufen und letztendlich fanden wir in einem Sportgeschäft eine kleine Wickelecke und so konnten wir unsere Tochter endlich wieder frisch machen. Ich möchte nicht darüber sprechen, wie lange wir nach diesem kleinen Wickelplatz gesucht haben. Da lobe ich mir Berlin, denn hier findet man in fast allen Drogeriemärkten einen Wickelplatz.

Wickelplätze sind aber im allgemeinen sehr mau und nicht überall ist ein Drogeriegeschäft in der Nähe. Melli hat darüber auch ein kurzes Video (ebenfalls für diese Initiative) gedreht, dieses könnt ihr euch HIER anschauen.

Aber nicht nur fehlende Austattungen, die eine enorme Erleichterung unterwegs und somit im Alltag geben würde sind ein Problem, sondern auch die Gesellschaft mittlerweile. Gerade wir Eltern kennen diese Problematik wohl zu gut, wie schräg man angeschaut wird, wenn das Kind mal wieder bockt und schreit. Ja, das ist laut und ja das strapaziert auch die Nerven, aber vorallem von uns Eltern – nicht weil wir genervt von unserem Kind sind (das in dem Moment eventuell ein bisschen auch), aber mehr noch weil man durch die genervten Blicke selbst unter totalen Stress gerät. Kinder sollten am besten leise sein und funktionieren. Viele haben sichtlich vergessen wie es ist und war ein Kind zu sein. Ist ein lautes Kinderlachen nicht viel schöner als ein leises Kind was still in der Ecke sitzt? Mehr Einsicht und Rücksichtnahme auf alle Menschen würde soviel erleichtern und warum gehen viele Erwachsene nicht als gutes Beispiel voran? Vielleicht ist dieses Kind nur quengelig, weil es einen anstrengenden Tag im Kindergarten hinter sich hat und auch einfach nur mal seine Mama zu Hause genießen möchte die hart arbeiten geht. 

Da wären wir bei einem weiteren Thema: Betreuung. Auch das ist heutzutage ein Thema welches wichtig ist und dennoch vielen Kopfzerbrechen bereitet. Die Problematik kannten und kennen wir persönlich nur zu gut. Ich konnte mich damals nicht bewerben, weil ich keinen Betreuungsplatz gefunden habe. Ohne diesen, bekommt man aber auch keinen Job. Bei uns hätte auch keinesfalls die Familie einspringen können, da selbst alle arbeiten gehen. Ich könnte noch ewig weitere größere und kleinere Probleme aufzählen, aber ich beende das mal an dieser Stelle und möchte nun mal auf die tolle Initiative von Pampers eingehen.

 

Bildschirmfoto 2015-08-13 um 22.12.34

 

Pampers hat insgesamt 39.000 Eltern dazu befragt und die Mehrheit der Eltern empfindet, dass es wesentlich kinder- und Familienfreundlicher sein könnte. 54 % der Eltern fühlen sich schlichtweg nicht (mehr) Willkommen hier. Für ganze 75 % ist die körperliche Anstrengung sehr belastend, die der Alltag mit Kind mit sich bringt. Auch die fehlende Unterstützung im Haushalt (48 % der befragten Eltern) und die schwierige Betreuungssituation (47 %) werden als Problemfelder angegeben. 

In der Umfrage wurde ebenso deutlich, das alltägliche Einkaufssituationen zur Belastungsprobe werden können. Das Beispiel was ich oben aufgeführt habe wurde auch benannt, aber auch, dass viele Gänge in den Läden und auch auf Straßen viel zu eng seien um mit einem Kinderwagen ordentlich vorbeizufahren. Ebenso sieht es im öffentlichen Verkehr aus. Wenig Platz und es wird wenig Rücksicht genommen.

Mit der langfristig angelegten Initiative „Deutschland wird Kinderland“ engagiert sich Pampers seit Mitte Juli 2015 deutschlandweit für Babys, Kinder und Eltern.

Im Rahmen eines großen Kinderland-Ideen-Wettbewerbs spendet Pampers jeden Monat bis zu 5.000 Euro an ein kinderfreundliches Projekt. Alle Eltern sind herzlich dazu eingeladen, ihre Ideen für ein kinderfreundlicheres Deutschland einzureichen – zum Beispiel für den Ausbau eines Spielplatzes oder die Nachrüstung einer Treppe mit einer Kinderwagen-Rampe. Eine Jury – bestehend aus einem Mitarbeiter der Marke Pampers, Bloggerin Camilla von Mummy Mag, Blogger Kai von daddylicious und Wolfram Kons, RTL Charity Gesamtleiter sowie Pampers Expertin und Hebamme Anja Constance Gaca – wählt monatlich ein Gewinner-Projekt aus.

Darüber hinaus wird Pampers sich mit Partnern in verschiedenen Bereichen engagieren, um Deutschland zum Kinderland zu machen. So unterstützt Pampers beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz mit einer Spende für den Ausbau und Aufbau sogenannter Großeltern-Dienste. Bei diesem Dienst engagieren sich Senioren ehrenamtlich dafür Familien und Kinder bis 10 Jahre zu unterstützen. Zum Beispiel um Geschichten vorzulesen oder gar als Babysitter einzuspringen. Gemeinsam mit der App „Baby Places“ hilft Pampers Eltern, familien- und kinderfreundliche Orte zu finden. Auch RTL und „wir helfen Kinder“ werden dadurch unterstützt. Außerdem stellt Pampers mit dem Händler real,- ab Sommer 2015 Wickeltische mit gratis Windeln und Pflegezubehör in ausgewählten Märkten zur Verfügung. Mit weiteren Partnern werden noch andere Kooperationen geplant um Deutschland zum Kinderland zu machen.

Und nun seid IHR dran: auf der Internetseite www.deutschland-wird-kinderland.de könnt ihr eure Ideen posten. Wo empfindet ihr ist dringend Handlungsbedarf, wo kann Pampers eventuell helfen. Macht mit und vielleicht wird eure Idee sogar unterstützt und wieder ist es ein Stück kinderfreundlicher.

Es würde mich ebenso interessieren in welchen Situationen ihr schon ward, wo ihr für euch gedacht habt, dass es einfach kinderunfreundlich ist?

 

Bildschirmfoto 2015-08-13 um 22.11.41 

 

Zudem hat Pampers ein tolles Video dazu gemacht. Da ist sogar die liebe Jette von Me Supermom zu sehen 😉

 

 

Ich bin gespannt auf eure Alltagsgeschichten und wünsche euch nun einen wundervollen, familienfreundlichen Abend,

eure Mine

 

weitere Beiträge

1 Kommentar

  • antworten MiMi Erdbeer | Deutschland wird Kinderland. #Pampers 16. April 2016 um 18:36

    […] heute erneut auf eine tolle Initiative von Pampers aufmerksam machen. Letztes Jahr hatte ich euch HIER schon einmal von dem Projekt „Deutschland wird Kinderland“ aufmerksam gemacht und auch in […]

  • hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code