Familienalltag, Familienfeiern & Feiertage, Interior

Kindergeburtstag – Einhornparty!

17. November 2016

Hallo ihr Lieben,

 

gestern konntet ihr schonmal lesen, wie wir Mias 5. Geburtstag gefeiert und verbracht haben. Wer es gerne noch lesen möchte, muss einfach HIER klicken. Heute möchte ich euch ein bisschen was über Mias Kindergeburtstag zeigen und erzählen. Ich kann jedenfalls berichten: Weniger ist mehr und erspart eine menge Stress. 😉

In den letzten Jahren habe ich mich selbst so unter Stress gesetzt und das wollte ich dieses Jahr einfach vermeiden. Klar, der Kindergeburtstag sollte schön werden – vorallem für die Kinder. Aber auch wir Erwachsenen wollten den Stress so gering wie möglich halten. So erstellte ich dieses Jahr keinen großen Kuchen und kein Buffet für die lieben Kleinen, sondern es gab Muffins und Selbstmachpizza. Dazu Wasser und Apfelsaft und Naschereien von der Schatzsuche. Aber mal auf Anfang.

Bevor die Party überhaupt steigen kann, müssen natürlich Einladungen verschickt werden. Und vorher auch gebastelt (oder gekauft 😉 ). Diesmal habe ich welche gebastelt, natürlich musste es zum Thema passen und so bastelte ich ein paar Einhörner. Ich bastel eigentlich gerne, nur meist nie wirklich gut. *lach* Aber diesmal war ich ganz zufrieden mit meiner Leistung. Was sagt ihr?

 

Am Freitag räumte und putzte ich die Wohnung wie eine Irre auf, da Mia und ich die ganze Woche (aufgrund Kinderseuche) zu Hause waren. Dementsprechend war es unordentlich und der Fokus lag beim Pflegen und gesund werden des Kindes. Am Abend fing ich dann auch wieder an den Tisch für die lieben Kleinen zu schmücken. Auch die Muffins haben wir direkt wieder mit auf den Tisch gepackt. Die Freude bei Mia war riesig und sie fand die Dekoration auch diesmal sehr schön.

 

Für alle Kinder gab es ein Horn, so konnten wir hier viele kleine Einhörner umherflitzen sehen. Ich sag euch, die Teile waren der Renner .. aber nicht nur bei den Kindern 😉 Seht selbst … Wir hatten jedenfalls alle ordentlich Spaß und haben gut gelacht. Schick, oder? 🙂

 

 

Team #unicorn #daughter #birthday #family

Ein von Björn (@papa_erdbeer) gepostetes Foto am

Und auch die Muffins dufteten wunderbar und sahen toll aus. Die Muffinförmchen, samt der Spießer, habe ich schon vor einer ganzen Weile bei Amazon gekauft gehabt und war echt froh. Denn sie passten einfach perfekt zur restlichen Dekoration. Und insgeheim hoffte ich auch, dass ich diesmal einen Muffin abbekomme, denn von den leckeren Halloweenmuffins für die Kita gab es für mich keinen einzigen. 🙁 Aber auch diesmal sollte ich leer ausgehen, denn die 5 kleinen Einhörner waren seeeeehr hungrig.

dsc03287

dsc03288

Als alle Kinder hier waren, hat Mia erstmal fleißig ihre Geschenke ausgepackt und hat sich riesig über alles gefreut. So sehr, dass sie auf einmal in ihrem Zimmer verschwand und einiges alleine ausprobieren wollte. Da mussten wir sie zu ihren kleinen Gästen erstmal zurückholen 😉 Die kleinen Einhörner sprangen, rannten und spielten miteinander und stärkten sich dann mit den oben gezeigten Muffins. Das war auch gut so, denn wir wollten ja noch einen Schatz suchen. Dafür braucht man natürlich ordentlich Kraft und Zucker.

dsc03304

Nach der Stärkung begannen wir mit der Schatzsuche. Erst wollten wir überall Hinweise verstecken, Björn fand das aber etwas zu schwierig für die Kleinen, zumal auch das Wetter sehr unbeständig war und wir somit auch etwas auf die Schätze achten mussten. Also zeichnete Björn eine Schatzkarte in die er 5 Punkte bzw. Gegenstände rein malte, wo die jeweiligen Schätze versteckt sind. Danach zerschnitten wir diese in 5 Teile und packten sie in einzelne Umschläge.

Nun musste jedes Kind eine Frage richtig beantworten, um ein Teil der Schatzkarte zu erhalten. Diese konnten wir dann zusammenpuzzlen und kleben und dann ging auch schon die Suche los. Es dauerte eine Weile bis alle verstanden hatten, wie die Karte gemeint war. Aber letztendlich hat jedes Kind einen Schatz gefunden und alle waren happy. 🙂 

dsc03319

Es war aber schon niedlich anzusehen, wie sie die Schätze suchten. Einer rannte immer voraus und alle anderen hinterher, obwohl da überhaupt gar nicht versteckt war. 😀 Aber die kleinen Einhörner waren so bestens beschäftigt, an der frischen Luft und zufrieden. Was will man mehr? 🙂 Und ich kann es nur immer wieder sagen, die kleinen Dinge machen glücklich, wie zum Beispiel diese Papphörner. Zumal sie alle so unfassbar süß damit aussahen. 🙂

dsc03341

Nach der Suche bereiteten wir die Pizzen vor, während die Kinder friedlich ihre Schätze plünderten und naschten. Zudem spielten sie auch alle super lieb miteinander. Das fand ich ganz besonders toll, dass es so gut wie keine Tränen gab. Zwischendurch drehten Aileen und ich durch und sangen „let it go“ mit Helium intus .. die Kinder waren aber Feuer und Flamme und stimmten alle mit ein. *lach* 

Nach dem wir eine kurze Pause gemacht hatten und die Pizzen verputzt wurden, spielten wir noch etwas Topfschlagen. Auch das fanden alle ganz gut 🙂 Danach beschäftigten die kleinen Einhörner sich wieder zusammen und wurden dann auch schon nach und nach abgeholt.

Ich hatte diesmal auch kleine Gastgeschenke, nämlich einen Heliumballon (gefüllt mit buntem Konfetti) und eine kleine Pappschachtel unten dran mit einer weiteren kleinen Süßigkeit drin. 

Und danach waren wir alle platt. Also wirklich. Mia verkrümelte sich in ihr Zimmer, machte sich ein Hörspiel an und malte bis sie ins Bett musste. 🙂 Björn und ich bekamen dann noch hier zu Hause eine Massage, aber dazu folgt diese Woche nochmal ein gesonderter Artikel.

Wie macht ihr das denn bei Kindergeburtstagen? Was kommt immer gut an und was geht gar nicht? Bereitet ihr viel vor oder lasst ihr alles eher auf euch zukommen?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,

eure Mine

 

weitere Beiträge

2 Kommentare

  • antworten Stefanie Schlieske 17. November 2016 um 19:37

    Die Einhorneinladungen sind dich super gelungelungen der Hammer, alle mit ihren Horn bei uns ist selbst Pizza belegen auch der Hit und ich hab auch mal Natur Muffind gebacken, allen möglichen Verzierkram gekauft und die Kinder sie dann selbst verzieren lassen. Auch schminken lassen findet hier grossen Anklang.

    • antworten Stefanie Schlieske 17. November 2016 um 19:39

      Hey, warum sind hier so viele Tippfehler ? kann ich die irgendwie verbessern ?

    hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code