Pflegeprodukte, Shoppingtips, Kinderkleidung, Mode

Nurofen Kühlstick

4. August 2015

– Werbung – 

 

Guten Abend meine Lieben,

 

draußen ist der Sommer und diese Gunst nutzt man für Aktivitäten im Freien. Nun verbringen viele Eltern die Zeit auf Spielplätzen, Parks und bei Freizeitaktivitäten in der Natur. Bloß nicht in der Wohnung sitzen. Zum größten Teil zumindest J

 

Auch wir sind nun sehr viel unterwegs. Wir genießen das Wetter und lieben es an der frischen Luft zu sein. Die Zeit, wo man lieber in der warmen Wohnung sitzt kommt ja schon bald. Von daher probieren wir einfach soviel Natur und frische Luft wie möglich zu erhaschen. Natürlich ist es ganz normal mit so einem kleinen Wirbelwind wie wir sie hier haben, dass sie sich auch mal verletzt. Sei es, dass sie beim Springen umknickt, oder hinfällt. Dann müssen wir sie selbstverständlich trösten. Allerdings ist es dann auch gut die kleinen (und größeren) Wunden zu versorgen. Leider hat man nicht immer die Möglichkeit auf Spielplätzen ein Kühlpack zu bekommen und man hat auch sicherlich keins dabei. Darüber hat Nurofen sich Gedanken gemacht und hat dieses Jahr einen Kühlstick rausgebracht.

 

Wir durften ihn vorab schon einmal ausprobieren und ich muss sagen, ich finde ihn wirklich gut. Denn er hilft nicht nur bei Prellungen, sondern auch bei Insektenstichen, was im Sommer ja leider ebenfalls nicht untypisch ist. Bei uns sind dies vor allem die lästigen Mückenstiche in der Nacht

 

Mia hat leider „das Glück“, dass die Mücken sehr gerne bei ihr zu Besuch kommen und natürlich juckt es sie unheimlich. Denn sie hat, wie auch ich, ein leichte Unverträglichkeit und die Stiche sehen zudem sehr fies aus. Nun haben wir den Stick ausprobiert und Mia hatte schnell eine Linderung im Juckreiz. Folglich daraus, sind die Stiche auch schneller wieder verschwunden, weil sie in Ruhe abheilen konnten.

 

IMG_3485

 

Die Handhabung des Sticks ist so einfach und leicht, dass selbst Mia dies alleine auf die Stiche auftragen kann. Man muss einfach den Deckel abziehen und dreht den Stick hoch (von Prinzip her wie bei einem Lippenstift). Was ich zudem als sehr angenehm empfinde ist der Geruch. Es riecht nämlich wirklich mild, da er Arnika- und Ringelblumenaroma enthält. Die cremige Konsistenz macht das Einreiben ebenfalls angenehm.

 

Das gute an dem Nurofen Kühlstick ist, dass man ihn problemlos in jede Tasche stecken kann und ihn somit immer griffbereit hat. Aber auf ein paar Dinge sollte man dennoch achten: Der Stick ist für Kinder ab 18 Monaten und sollte nicht auf offene Wunden aufgetragen werden. Stillende Mütter, sollten den Bereich der Brust beim Einreiben auslassen.

 

IMG_3487

 

Fazit: Wir finden den Stick wirklich gut und Mia hatte eine gute und schnelle Linderung ihres Juckreizes. Das Pocketformat für die Tasche ist klasse und gut durchdacht und auch den Geruch finde ich angenehm.

 

Vielleicht ist das ja auch etwas für euch und eure Kinder.

 

Ich wünsche euch einen wundervollen Abend,

 

herzlichste Grüße,

 

eure Yasmine

weitere Beiträge

keine Kommentare

hinterlasse einen Kommentar

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code