Werbung

Pampers – 1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis

18. November 2015

– Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Pampers –

 

Hallo meine Lieben,

 

nicht zum Ersten Mal berichte ich euch über die Aktionen von Pampers. Auch im letzten Jahr habe ich euch (hier) schon über die tolle Aktion “ 1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ informiert. Dieses Jahr mehrt sich die Kooperation zwischen Pampers und UNICEF zum 10. mal.

 

Zum 10. Jubiläum haben Pampers und UNICEF nur einen Wunsch: Tetanus bei Neugeborenen weltweit zu besiegen. Pampers unterstützt UNICEF mit der Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis*“ bereits zum zehnten Mal, um diesen Traum wahr werden zu lassen – und das erfolgreich! Seit dem Beginn der Initiative im Jahr 2006 konnte die Infektionskrankheit Tetanus bei Neugeborenen bisher in 16 Ländern besiegt werden. Pampers hilft UNICEF weltweit dort, wo es dringend an Unterstützung für Mütter und ihre Babys gegen Tetanus bedarf. Dieses Engagement wird auch zukünftig fortgesetzt, denn in 23 der ärmsten Länder der Welt stellt Tetanus bei Neugeborenen immer noch eine Bedrohung dar. Auch 2015 spendet Pampers deshalb von Oktober bis Dezember für jede Packung Pampers mit UNICEF-Logo den Gegenwert einer Tetanus-Impfdosis an UNICEF. In diesem Jahr unterstützt Franziska Knuppe, Mutter einer Tochter, als Aktionsbotschafterin die Initiative. Auf den Philippinen informierte sie sich über die Hintergründe der Krankheit und die Fortschritte und Erfolge des Impfprogramms.

 

 

Bei uns sind Impfungen eine Selbstverständlichkeit. Sogar so sehr, dass wir Eltern ganz alleine entscheiden können, was wir impfen lassen möchten. Und müssen dafür nichts extra bezahlen (außer natürlich Krankenkassenbeiträge). In anderen Ländern ist das leider überhaupt nicht so einfach und selbstverständlich und viele Menschen wünschen sich das sehr. Daher unterstütze ich die Aktion von Pampers und UNICEF mit einem guten Gefühl, weil ich dieses Projekt sehr gut finde. Denn, wenn man sich mal vor Augen führt, dass seit Beginn der Partnerschaft von Pampers und UNICEF insgesamt schon 300 Millionen Impfdosen gespendet wurden und damit 100 Millionen Mütter und ihre Neugeborenen vor Tetanus geschützt werden konnten, ist das wirklich grandios.

Seit dem Beginn im Jahr 2006 konnte die Krankheit Tetanus bei Neugeborenen in 17 Ländern besiegt werden. Toll, oder? Aber leider ist das noch nicht überall der Fall und somit geht die Aktion auch in diesem Jahr weiter. Gespendet wird pro Kauf einer Windel- oder Feuchttücherpackung auf dem das Aktionslogo gedruckt ist. Eigentlich kann man so einfach dazu beitragen. Wir selbst haben für Mia auch nur Pampers benutzt (aus wirklicher Überzeugung) und konnten somit in gewissen Zeiträumen etwas gutes tun ohne etwas extra getan zu haben. (Ihr versteht was ich meine).

 

pampers

 

Jedes Jahr gibt es einen anderen Botschafter für diese Initiative. Dieses Jahr ist es das Model Franziska Knuppe und sie reiste auf die Philippinen um sich einen Eindruck über den Fortschritten und Erfolgen des Impfprogramms und den Hintergründen der Krankheit zu verschaffen.

 

Zum 10. Jubiläum haben Pampers und UNICEF nur einen Wunsch: Tetanus bei Neugeborenen weltweit zu besiegen. Pampers unterstützt UNICEF mit der Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis*“ bereits zum zehnten Mal, um diesen Traum wahr werden zu lassen – und das erfolgreich! Seit dem Beginn der Initiative im Jahr 2006 konnte die Infektionskrankheit Tetanus bei Neugeborenen bisher in 16 Ländern besiegt werden. Pampers hilft UNICEF weltweit dort, wo es dringend an Unterstützung für Mütter und ihre Babys gegen Tetanus bedarf. Dieses Engagement wird auch zukünftig fortgesetzt, denn in 23 der ärmsten Länder der Welt stellt Tetanus bei Neugeborenen immer noch eine Bedrohung dar. Auch 2015 spendet Pampers deshalb von Oktober bis Dezember für jede Packung Pampers mit UNICEF-Logo den Gegenwert einer Tetanus-Impfdosis an UNICEF. In diesem Jahr unterstützt Franziska Knuppe, Mutter einer Tochter, als Aktionsbotschafterin die Initiative. Auf den Philippinen informierte sie sich über die Hintergründe der Krankheit und die Fortschritte und Erfolge des Impfprogramms.

 

Auch wenn Pampers & UNICEF in den vergangenen Jahren viele Kinder retten konnten, so sterben noch immer jährlich ca 49 000 Babys an Tetanus. Dadurch wäre es schön, wenn ihr die Initiative mit unterstützt. Das tolle ist daran, dass ihr nichtmal Produkte kaufen müsst, sondern ihr könnt auch ganz einfach auf Facebook ein Wunschfoto hochladen und spendet dadurch oder ihr schaut euch das Video auf Youtube an. Wenn ihr dieses sogar auf einem social Media Kanal teilt, legt Pampers noch eine Impfdosis rauf. Tut also nicht weh, geht schnell und ihr helft dabei Kindern und Müttern wichtige Impfdosen zu gewähren. So einfach kann helfen sein. 🙂

habt einen wundervollen Abend,

eure Mine

 

weitere Beiträge

2 Kommentare

  • antworten Madeleine 29. August 2016 um 12:20

    Ich weiß gar nicht so recht, ob das hier in diesen Artikel reinpasst, ich schreib schreibe es einfach mal hier rein. An dieser Stelle erst mal vielen Dank für die vielen wertvollen Informationen, die man in diesem Beitrag / Blog finden kann. Das Internet ist ja voll mit Informationen zum Thema Schwangerschaft bzw. Leben mit Kindern und leider lassen sich viele werdende oder gerade gewordene Mütter gerade beim ersten Kind total irre machen. Da ich selber einen Sohn habe, weiß ich nur zu gut, wie ein Kind das Leben schlagartig verändert, bzw. auf was man jetzt zusätzlich noch alles achten muss, gerade was das Leben in der Familie angeht. Wie gesagt, Daumen hoch für den Blogbetreiber / Blogbetreiberin, für die Zeit bzw. Arbeit, die hier investiert wird. Gerade wenn man Kinder hat, ist es schon ein Kunststück sich für sowas Zeit zu nehmen. Liebe Grüße

    • Mine
      antworten MiMi Erdbeer 29. August 2016 um 22:17

      Liebe Madeleine,

      ganz lieben Dank für deine lieben Worte <3
      Liebe Grüße, Mine

    hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code