Ausflüge, Familienalltag, Kurztrips

Tagesausflug nach Prag – Familienzeit

5. Oktober 2016

Hallo ihr Lieben,

 

nun möchte ich mal die letzten Monate noch „nacharbeiten“, denn ich habe euch ja noch ein paar schöne Dinge zu berichten und zu erzählen. Wie einige ja mitbekommen haben, waren wir im Mai im „Elldus Resort – Family und Spa“ zu einem Kurzurlaub. (HIER nachzulesen, wer das möchte) Es war wirklich schön dort und vorallem, war Prag von dort nur ca. 2 Stunden Autofahrt entfernt. Und so entschieden wir uns schon dazu, als wir noch in Berlin waren, einen Tag nach Prag zu fahren und uns die Altstadt einmal anzuschauen. Wir waren nämlich alle noch nicht in Prag, aber für diese Stadt wird ja immer sehr geschwärmt.

Wenn ihr nach Prag fahrt, ist es wichtig, dass ihr euch eine Autobahn-Vignette kauft. Die gibt es meist auch an Tankstellen vor der Grenze. Dort haben wir unsere ebenfalls besorgt. Habt ihr keine und werdet von der Tschechischen Polizei erwischt, dann kann das richtig teuer werden. Also, lieber die paar Euro investieren 🙂 Ich meine, die Vignette hat so 10 oder 11 € gekostet und gilt für 10 Tage. Dazu belesen könnt ihr euch gerne HIER. (Keine Werbung, nur als gut gemeinter Tip)

Wenn ihr nach Prag reinfahrt, dann sieht das tatsächlich ein bisschen nach Berlin-Lichtenberg aus *kicher*, also so wirkte es auf uns. Irgendwie nach Berlin .. so ganz erklären kann ich das auch nicht. Aber ihr müsst erstmal ein bisschen nach Prag reinfahren um in die Altstadt zu kommen. Wir können euch ebenfalls den Tip geben, euch schon im Vorfeld einen Parkplatz zu buchen. Das haben wir ebenfalls gemacht. Nämlich in einer Garage, wo man das Auto hineinfährt und später per Knopfdruck kommt das Auto wieder automatisch raus. Ziemlich cool und vorallem ist das Auto dann einfach sicher abgestellt. Das Einzige ist halt, dass ihr zwischendurch nicht einfach so an euer Auto rankommt. Wir waren mit diesem Service jedenfalls sehr zufrieden, wenn es auch recht teuer war.

 

Danach ging es dann endlich in Richtung Altstadt und es war wirklich super schön dort. Zuerst passierten wir aber eine große Einkaufsstraße, wo es wirklich über H&M, Zara, Hugo Boss und Co. einfach alles gab. Auch Hemleys, ein riesen Spielwarenladen und irgendwie erinnerte mich das total an Willy Wonka *lach* und fand es daher auch ein bisschen gruselig .. Natürlich gab es auch viele Straßenmusikanten, Menschen die riesen Seifenblasen machten oder eben Dinge für Gemeinnützige Projekte. Wie zB dieses hier. Man konnte einen Backstein kaufen und diesen anmalen und die Hälfte davon wurde gespendet. Leider weiß ich nicht mehr wofür, aber Mia war total fasziniert und wir auch, denn es gab wirklich tolle Malereien zu entdecken. Ganz besonders hat es uns der kleine Maulwurf angetan. Süß, oder?

 

dsc01385

dsc01386

 

Danach schlenderten wir über den Marktplatz, dieser war aber tatsächlich überfüllt von Touristen, Reiseführern und co. Witzig bei den Reiseführern war, dass sie alle etwas anderes und zum Teil echt witzige Dinge nach oben hielten, um ihre Reisegruppen beisammen zu halten. Von Bananen, über Zauberstäbe oder einfache Regenschirme gab es wirklich fast alles zu sehen. Da es uns am Marktplatz einfach zu voll war, (obwohl es sehr schön dort war) sind wir erstmal weiter gegangen und staunten über die schönen Gassen. Die Altstadt in Prag ist wirklich total schön und lässt sich auf Bildern gar nicht so gut einfangen, wie persönlich vor Ort zu stehen und zu schauen.

 

dsc01387

dsc01388

 

Weiter ging es dann in Richtung Karlsbrücke. Die wollte ich einfach unbedingt sehen, wenn wir schon in Prag sind. Wie sich herausstellte, war es aber gar nicht so einfach direkt dorthin zu gelangen 😉 Daher landeten wir erst woanders, wo man aber einen tollen Blick auf die Karlsbrücke hatte. Ich mag solche alten, historischen Brücken. Generell, solch alte Bauten. Ich finde das total faszinierend. Wie seht ihr das?

 

dsc01389

dsc01390

dsc01391

 

Mit dem Wetter hatten wir dort an dem Tag auch richtig Glück. Auch wenn das auf den Fotos nicht danach aussieht, so hatten wir 22 Grad und zum Teil Sonnenschein. Später am Tag mussten wir alle unsere Jacken ausziehen, weil es einfach wirklich warm war. Aber nicht zu heiß, also für einen Sightseeing-Tag genau richtig. Nachdem wir also hier standen, wussten wir nun, wo wir weiter lang müssen und kamen dann auch bei der Karlsbrücke an. Allein der Eingang war total schön und riesig. War jemand von euch auch schon dort? Und wie fandet ihr die Karlsbrücke?

 

dsc01392

 

Was ich ein bisschen schade fand, ist das auf der Karlsbrücke lauter Händler waren. Ich verstehe natürlich, dass man probiert durch die Touristen Geld zu verdienen, aber leider nahmen diese eben den Charme der Brücke beim überqueren. Man war viel damit beschäftigt, eben diesen aus dem Weg zu gehen. Fotos machen war auch nicht so leicht, weil es an diesem Tag einfach sehr voll war. Merke: Städtetrips nicht in der Hochsaison machen 😉 Lieber, wenn es etwas kühler ist. Aber das war mein Empfinden, das sieht natürlich auch jeder anders. Mia jedenfalls fand die Brücke total cool und fand es klasse das sie so weit über das Wasser schauen konnte. Auch war natürlich Frau Fuchs dabei. Eigentlich müsste ich mal einen Post über Frau Fuchs und ihre Urlaube mit uns machen, oder? Sie ist ja tatsächlich IMMER dabei 🙂 

 

dsc01394

dsc01396

dsc01397

 

Wir wollten auf der anderen Seite der Brücke /Prag schauen, was es dort noch zu sehen gibt und wollten auch irgendwo noch etwas Essen gehen. Björn wollte natürlich auch gerne noch ein Bier trinken 😉 Wenn man schonmal an der Quelle ist *lach* Jedenfalls war ich ein bisschen froh, als wir von der überfüllten Brücke runterkamen und auf der anderen Seite warteten noch mehr kleine Gassen auf uns. Es war richtig schön und malerisch auf der anderen Seite 🙂

 

dsc01399

 

Wir schauten uns dann eine Weile nach einem schönen Restaurant um, denn wir wollten natürlich gerne am Wasser sitzen. Ich lief dann etwas vor und hörte Björn auf einmal rufen: „Warum wollen wir denn nicht hier runter?“ Ich so: „Wo runter? Da ist doch nichts ..?!“ Björn: „Doch, hier kann man runter gehen. Schau, hier ist ein Restaurant.“ Und so machten wir das. Es war wirklich unscheinbar und ich staune noch heute darüber, dass Björn das entdeckt hat .. hihi. Jedenfalls passte immer nur einer durch. Nebeneinander kamen wir nicht runter. Es gab sogar eine Ampel die man drücken konnte, damit derjenige am anderen Ende weiß, dass er kurz warten muss.

 

dsc01400

 

Leider weiß ich nicht mehr den Namen des Restaurants, aber es war richtig schön dort. Wir saßen direkt am Wasser, mit dem Blick auf die Karlsbrücke und konnten kleine Schiffe/Boote beobachten. Das fand gerade Mia natürlich richtig klasse, vorallem in der Zeit, wo wir auf unser Essen gewartet haben. Mia und ich bestellten Nudeln mit Tomatensauce und die waren soooo lecker. Wirklich, einfach grandios. Und Björn bestellte sich natürlich ein typisch tschechisches Gericht und dazu sein kühles Blondes. Wir waren alle gut gesättigt und konnten dann unsere Sightseeing-Tour fortsetzen.

 

dsc01404

dsc01412

dsc01416

 

Natürlich mussten wir wieder die Treppe hinauf und Mia drückte den Ampelknopf, für uns war somit grün. Die Leute oben haben das aber nicht mitbekommen, dass sie rot haben und kamen uns dennoch entgegen 😉 Da haben wir dann kurz gewartet und dann ging es auch schon weiter.

 

dsc01419

 

Wir liefen dann wieder zum See runter, weil wir dort viele Schwäne entdeckten und Mia sich die genauer anschauen wollte. Dort war auch ein riesiger Baum unter dem Mia und ich dann drunter gehockt haben. Irgendwann schaute ich nach oben und dieser Baum war übersäht von Tauben .. also gingen wir dann ein Stückchen weiter, eh es zu einem Unfall kommt 😉 Auch gab es dort gerade eine Hochzeit, bzw. hat die Hochzeitsgesellschaft Fotos von dem Brautpaar gemacht und ich muss sagen, die Braut war wirklich wunderschön.

 

dsc01423

dsc01426

 

Wir liefen dann über eine andere Brücke wieder zurück zur Altstadt, denn Björn wollte noch ziemlich gerne noch einmal zum Marktplatz um dort auch noch ein kühles Blondes zu genießen. Wir genossen nochmal die Aussicht auf die Karlsbrücke und liefen dann ganz entspannt weiter zum Platz.

 

dsc01427

 

Am Marktplatz angekommen haben wir erstmal geschaut wo noch ein Platz frei ist und tatsächlich haben wir noch einen gefunden. Denn es war wirklich ziemlich voll dort. Björn bestellte sich noch etwas zu trinken und für Mia gab es einen Eisbecher 🙂 Danach schlenderten wir zurück in die Einkaufspassage und schauten dort noch ein bisschen rum, bevor wir uns dann entschieden haben, langsam den Heimweg anzutreten.

 

dsc01429

 

Wir holten dann unser Auto aus dem Parkhaus wieder raus und dann fuhren wir wieder zurück ins Erzgebirge. Zu unserem Ausflug gibt es auch noch einen Vlog. Dieser kommt in den kommenden Tagen bei Youtube online, also wenn ihr mögt könnt ihr HIER unseren Kanal abonnieren und verpasst nichts mehr.

Schön war es dort. Und wir möchten auch gerne nochmal nach Prag, dann aber ein paar Tage mehr. Könnt ihr noch eine Stadt empfehlen die man sich umbedingt mal angeschaut haben sollte? Gerne Familientauglich 😉

Ansonsten wünsche ich euch noch einen schönen Tag,

herzlichste Grüße,

eure Mine

weitere Beiträge

keine Kommentare

hinterlasse einen Kommentar

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code