Familienalltag, Persönliche Erinnerungen/ Gedanken, Reisen & Urlaub

Unser Sommerurlaub 2016 // Dänemark

7. Dezember 2016

Hallo ihr Lieben,

 

auch wenn wir kurz vor Weihnachten stehen, so möchte ich ein bisschen die Wärme und den Sommer zurückholen, denn heute möchte ich euch von unserem Sommerurlaub erzählen. Dies war der erste Richtige, große Urlaub so ganz allein mit uns Dreien. Wir haben natürlich schon einige Kurztrips gemacht, aber so eine ganze Woche in einem anderem Land gab es so noch nicht. (Okay, vor 2 Jahren waren wir bei Björns Opa in Südfrankreich – aber da war ja dennoch weitere Familie, außer uns Dreien, dabei 🙂 )

Bis wir unseren Urlaub im Februar gebucht hatten (jaaa, so lange hatten wir auf den Sommerurlaub hingefiebert) waren es viele Entscheidungen. Ihr müsst wissen, der Herr und ich haben beide ganz andere Vorstellungen von Urlaubszielen, aber dennoch sind wir uns letztendlich gut einig geworden und haben uns für ein Ferienhaus in Dänemark entschieden. (Dazu muss ich sagen – weil die Frage aufkam – dass die Reise nicht gesponsert wurde, sondern wir selbst diesen Urlaub finanziert haben)

Am 19. August hatte ich meinen letzten Urlaubstag vor unserer Reise und habe nach der Arbeit unsere Koffer gepackt. Natürlich auch mit Mia. Einen für ihre Kleidung und einen mit dem ganzen Spielzeug. Bei 9 Tagen fand ich es schon wichtig eine kleine Auswahl mitzunehmen, damit man für alles gewappnet ist.

 

Am nächsten Morgen packte Björn unseren Golf bis oben hin voll (der Golf Variant wurde uns von der Volkswagen AG zur Verfügung gestellt und wir hatten euch HIER über das Auto berichtet. Schaut gerne nochmal rein) und dann ging die Reise, mit kleiner Verspätung, auch endlich los. Ab in den Urlaub!

 

Wir frühstückten diesmal bei der goldenen Möwe .. ich denke, ab und an darf man das 😉 Für uns ist das jedenfalls vertretbar. Besonders freute ich mich einfach auf Kaffee! 😉 Gestärkt fuhren wir dann weiter. Allerdings kamen wir immer wieder in große Staus und haben somit ziemlich lange gebraucht. Wir waren 9 Stunden unterwegs. Normalerweise hätten wir das in 6,5 Stunden geschafft. Egal, Hauptsache gesund und munter im Ferienhaus angekommen. Und wir freuten uns so. Unser Haus war so schön. Zwar sehr klein, aber für uns 3 definitiv ausreichend und zum erholen sehr geeignet.

 

Nachdem wir alle Taschen, Rucksäcke, Vorräte und co. ins Haus gebracht und verräumt hatten, sind wir nochmal zu Meer gegangen. Das Gute war nämlich, dass unser Haus nur 5 Minuten zu Fuß vom Meer entfernt war. Ich liebe das Meer einfach (aber das wisst ihr ja mittlerweile) und somit fing für mich sofort der Urlaub und die Entspannung an. Wir fuhren danach noch in die nächstgelegene Stadt zum Hafen und schauten uns auch diesen an.

 

Am nächsten Tag haben wir einen Strandtag eingelegt. Das Wetter war unfassbar schön. Mia war tatsächlich so mutig und ist ins Meer gegangen. Das Gute bei uns war, dass es eher eine Bucht war, somit nicht tief und so gut wie keine Wellen. 🙂 Also, ein absoluter Kinderstrand. Ach Leute, ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie tiefen entspannt ich schon an diesem Tag war. Und Mia, die war einfach nur happy. Sie liebt es ebenfalls in den Urlaub zu fahren und auch Björn konnte mal abschalten. Perfekt.

 

 

Dieses kleine Mädchen haut mich jeden Tag aufs Neue um. ❤️😍 Ihre Neugier, ihre Liebe zum Leben und erleben .. Und vorallem ihr Mut. Das Wasser war (wie ich finde) seeeehr kalt, aber das war ihr schnuppe ☺️ zack rein da und sie war so happy. Da war es schon fast egal, dass sie von fiesen Mücken in der Nacht übel zugerichtet wurde (16 Stiche!!! Davon allein 7 im Gesicht) .. Und auch das erträgt sie tapfer, denn sie reagiert sehr extrem auf diese. Nun liegt sie KO aber sehr glücklich im Bett. Morgen folgt ein weiterer Strandtag, bevor in den folgenden Tagen dann mehr unternommen wird. Und Björn und ich? Wir sind braun geworden. Bei mir ist es über die Nuance „Hautfarbe“ sogar endlich zu Vanillebräune mit Hauch Krebs übergegangen. 😂👌🏻 Und nun genießen wir die Zweisamkeit, hab ja auch nun genug erzählt. Machts euch hübsch!

Ein von Mine • 27 • Berlin (@mimi__erdbeer) gepostetes Foto am

Der Tag danach sah schon wieder ganz anders aus. Das Wetter war super wechselhaft. Das hielt uns aber nicht davon ab, dennoch am Strand spazieren zu gehen und Muscheln zu sammeln und auch durchs Wasser zur spazieren. Ab Montag wird es auf unserem Youtube Kanal jeden Tag einen Urlaubsvlog geben. Da seht ihr dann natürlich noch mehr 🙂 Am besten mal kurz rüberhüpfen und den Kanal abonnieren, dann verpasst ihr kein Video. Ich schaue mir die Videos gerne an, denn sie erinnern mich auch jetzt an die schöne Zeit. Denn Worte und (feste) Bilder können es nicht so wiedergeben wie bewegte Bilder. Also, ich kann nur empfehlen vorbei zu schauen.

dsc02438

dsc02433

dsc02467

dsc02486

Am Dienstag hat es uns dann ins Legoland nach Billund verschlagen. Dort war Björn vor knapp 20 Jahren und kehrte nun mit uns zurück. 😉 Was wir dort erlebt haben lest ihr morgen in einem gesonderten Post, und natürlich auch in einem Vlog auf Youtube. Ein bisschen Spannung möchte ich ja noch hier aufleben lassen. 😉

 

Am Tag darauf ging es für uns auf die andere Seite Dänemarks. Denn wir hatten auf unserer Ostseeseite zwar einen wunderschönen Sonnenaufgang, aber ich liebe den Sonnenuntergang und somit verbrachten wir einen Tag an der Nordsee. Der wunderschönste Tag dieses Urlaubs überhaupt. Einer der schönsten Tage des Jahres. Ich sags euch. Ich schwärme noch heute davon. Es war einfach grandios. Es ist wie ein Tag im Bilderbuch-Urlaub. So wie man es sich immer wünscht. Und genau so war es. Einfach nur WOW .. aber, seht selbst.

 

Das kleine Video hier oben gibt euch schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf die Vlogs. 🙂 Aber auch so war es einfach wirklich schön. Zudem waren wir in Esbjerg an dem Tag, bevor es zum Autostrand ging. Jeder der in Dänemark Urlaub macht, kann ich das empfehlen. Die Figuren haben mich so fasziniert und ich wollte sie einfach mal selber sehen. Einfach nur toll. Wirklich.

dsc02604

dsc02620

dsc02623

 

Am Autostrand war es dann auch einfach schön. Wir haben den ganzen restlichen Tag dort verbracht. Wir sind nur kurz zum Essen losgefahren und dann wieder zurück um den Sonnenuntergang zu bestaunen. Aber nicht nur das, auch die Dünen waren einfach toll und riesig dort. Mia musste natürlich hoch und runter rennen. 

 

Und was habe ich gemacht, während Mia und Björn baden waren oder die beiden buddelten? Natürlich den Wind um die Nase wehen lassen. Sonnenuntergang und Meer .. mehr braucht es kaum um mich glücklich zu machen. I love it!

 

 

Sonnenuntergang und leichte Brise. Man kann mich so einfach glücklich machen ❤️😍

Ein von Mine • 27 • Berlin (@mimi__erdbeer) gepostetes Video am

Der Sonnenuntergang interessierte Mia nur so semi 😉 Sie spielte lieber im Wasser oder buddelte. Aber in den letzten 2 Minuten saß sie plötzlich ganz gespannt da und staunte. Und zack war die Sonne dann auch schon weg. Und schlagartig wurde es kalt. Wir packten dann zusammen und fuhren wieder 2 Stunden rüber zu unserem Haus. Dort erwartete uns ein Sternenklarer Himmel. Leute! Sowas habe ich noch NIE gesehen. Man sah einfach ALLES. Björn und ich saßen jeden Abend draußen und schauten uns die Sterne an. Sahen Sternschnuppen, Satelliten, die Milchstraße und sogar kleine Galaxien. Es war irre. Leider war unsere Kamera nicht so gut um das einzufangen. Aber in meinem Kopf und meinem Herzen, da bleiben diese Bilder bestehen.

 

An einem anderen Morgen schauten wir uns den Sonnenaufgang an. Noch nie habe ich das getan. Das Meer war still und ganz glatt. Es gab Nebel, es war kalt. Und wir standen am Strand. Ich mit dem Kaffeepott in der Hand und dann kam sie, die Sonne. Irre. Einfach wunderschön. Die Natur ist schon wirklich was ganz feines. Ich mag sie sehr gerne. 

 

Ich kann euch an dieser Stelle nur nochmal ans Herz legen, die kommenden Urlaubsvlogs zu schauen. Es wird sich lohnen. Die Bilder die ich einfangen konnte sind wirklich schön. Und wer weiß, vielleicht können wir den Einen oder Anderen mit unserer Dänemark-Liebe anstecken. 🙂

An diesem Tag sind wir auch in einen anderen Freizeitpark gefahren, nämlich das Djurs Sommerland. Auch dazu gibt es am Freitag ein einzelnen Post, wie natürlich ebenfalls einen Vlog. Dort war es wirklich toll und ich habe noch nie so einen sauberen Freizeitpark gesehen.

 

Tja, und dann ging es schon wieder fast zurück nach Hause. Die Heimreise war auch ziemlich chaotisch. Uns verfolgte nämlich ein Gewitter. Das war echt gruselig und auch nicht mehr lustig auf der Autobahn. Aber es ging ja alles gut. 

Diesen Urlaub behalte ich tief im Herzen. Es sind sooo viele wunderschöne Bilder und Videos entstanden und noch mehr schöne Erinnerungen. 

Wo habt ihr denn dieses Jahr euren Sommerurlaub verbracht? Oder habt ihr schon Pläne fürs kommende Jahr? Wir schon 😉 Es wird den 1. Flug mit Mia geben .. aufregend.

Habt noch einen schönen Abend,

eure Mine

weitere Beiträge

4 Kommentare

  • antworten Nele E. 8. Dezember 2016 um 11:17

    Das sieht so schön aus! Wo genau war denn Euer Ferienhaus und über welchen Anbieter habt Ihr gebucht? Wir müssen unbedingt auch mal nach Dänemark!
    LG
    Nele E.

    • Mine
      antworten MiMi Erdbeer 8. Dezember 2016 um 21:03

      Hallo Nele,
      gebucht hatten wir über Feriepartner 🙂 Lief prima und ohne größere Probleme. Unser Haus war in Juelsminde an der Ostsee.
      Liebe Grüße, Mine

  • antworten Ausflug ins Legoland Billund // Dänemark – MiMi Erdbeer 8. Dezember 2016 um 20:54

    […] Einblick in unseren Sommerurlaub in Dänemark gegeben. Wer es noch nicht gelesen hat, kann das HIER sehr gerne […]

  • antworten Ein Tag im Djurs Sommerland // Dänemark – MiMi Erdbeer 9. Dezember 2016 um 20:35

    […] haben wir euch HIER ein bisschen über unseren Sommerurlaub in Dänemark berichtet und gestern konntet ihr HIER einiges […]

  • hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code