Papa bloggt!, Testwagen, Werbung

Unser Testwagen: VW Touran 1.8 TSI

9. Oktober 2017

Hallo zusammen,

wir möchten euch heute mitnehmen, zumindest virtuell, im Volkswagen Touran. Diesen durften wir in unserem Urlaub auf Herz und Nieren testen.

Aber erstmal die Eckdaten vom Fahrzeug:

VW Touran 1.8 TSI mit 180PS, 7 Sitzen, diverse Assistenten und einem Listenpreis von circa 45.000€

Nachdem wir ja schon den Golf Variant Alltrack und den Passat Variant Alltrack testen durften, ist diesmal das Familienauto schlechthin, in unseren temporären Fuhrpark gewandert. Wir waren mit dem Wagen rund 2.000 Kilometer unterwegs und konnten uns so ein gutes Bild vom Fahrzeug machen.

 

Unsere Reise:

Berlin -> Morschach (Schweiz) -> Axams (Österreich, Tirol) -> Berlin 

Das ist ein ganz schöner Ritt für einen Familien-Van. Und genau da möchte ich ansetzen. Welche Vorteile bietet das Auto für Familien? Wie sieht es mit dem Kraftstoff-Verbrauch, Komfort und der Sicherheit aus. 

Reisekarte
VW Touran MiMi Erdbeer

Design und Funktionalität:

Von außen tritt der Touran modern und kompakt auf. Zudem passt er sich perfekt in das Volkswagen Produktportfolio ein, ohne dabei das Rad neu zu erfinden. Nachdem wir ja schon zwei Fahrzeuge mit dem Volkswagen Infotaiment System testen durften fühlt man sich auch gleich wie Zuhause auf dem Fahrersitz. Alle Schalter, Menü -und Navigationseinstellungen sind schnell gefunden. Neu für uns war hingegen die dritte Sitzreihe die bei Bedarf den Touran zu einem 7-Sitzer umfunktionalisiert. Da kann man auf diversen Partys oder nach dem Kindergeburtstag noch den einen oder anderen Fahrgast mitnehmen. Die dritte Sitzreihe hat auch Isofix Halterungen, was nicht bei  anderen 7-Sitzer Konkurrenten der Fall ist. Damit lassen sich die meisten Kindersitze sicher befestigen. Da kommen wir schon zum Punkt, für eine längere Autofahrt möchte man die hinteren Sitzplätze Erwachsenen über 1,60m ungern anbieten. Kurzstrecken bis zu einer Stunde sollten aber gehen. 

Komfort: 

Mia war begeistert… einen Tisch im Auto kannte sie nämlich noch nicht und auch für uns war das eine Premiere. Die kleine Hobbykünstlerin hat dann auch gleich ihre Malutensilien auf dem Tisch verteilt und fleißig gezeichnet. Dadurch das sich die Rücksitzbank auch verschieben lässt, kann man das Kind Perfekt unter dem Tisch positionieren. Als Fahrer und Beifahrer müssen wir sagen, dass man sich beim Kauf die Top-Komfortsitze oder die ergoActive Sitze gönnen sollte. Die ergoActive Sitze kannten wir schon aus dem VW Golf und Passat und diese sind perfekt für lange Reisen. Unser Testfahrzeug hatte die Standardsitze und uns hat nach 10 Stunden ganz schön der Po geschmerzt. Für Kurz- und Mittelstrecken sind die Sitze aber vollkommen ausreichend. 

 

VW Touran 7 Sitzer
VW Touran Klapptisch

Sicherheit:

Der VW Touran ist mit Airbags und aktiven Sicherheitssystemen gespickt. Für die Fahrgäste in Front und Font haben wir eine Vielzahl von Front -, Seiten -, Knie und Kopfairbags. Die 5 hinteren Sitzplätze im Fahrzeug sind alle mit Isofix und Top-Tether ausgestattet. Auf der Autobahn haben wir einmal die Kostprobe des Umfeldbeobachtungssystem Front Assist bekommen. Vor uns konnte sich ein Autofahrer nicht entscheiden, ob er in der Baustelle den geteilten Fahrstreifen links oder rechts nehmen soll und leitete vor uns einfach eine Gefahrenbremsung ein. Der Front Assist im Touran reagierte prompt, warnte mich akustisch und musste ein Glück nicht weiter eingreifen, da ich schon selbst am bremsen war. Bei der Bremsung merkte ich auch wie die Gurte automatisch straff gezogen wurden. Das war knapp, aber das Vertrauen in das System ist da. 🙂 

 

Verbrauch: 

Ich bin den Touran recht entspannt, die meiste Zeit mit der automatischen Distanzregelung ACC bei 120 auf der Autobahn, gefahren. Dabei verzögert oder beschleunigt der Touran automatisch je nach vorausfahrendem Fahrzeug auf bis zu 210km/h. Je nachdem was man eingestellt hat. Wir sind 80% der Autobahnfahrt mit 120 km/h unterwegs gewesen und der Verbrauch hat sich trotz der 180 Benziner PS bei 6 Liter eingependelt. Das ist ein super Wert wie ich finde. Besonders, weil wir immer viele Stromverbraucher im Auto benutzen. Navi/Klimaautomatik/USB Steckdosen/ Assistenzsysteme.

 VW Touran
 VW Touran TSI

Fahrspaß: 

Der Touran lässt sich auch sportlich bewegen. Die in rot gehaltenen TSI Motorenkennzeichnung lässt Kraft vermuten und ja, die hat er auch. Er ist bestens für kurze Zwischensprints  und Autobahnauffahrten geeignet. Das DSG schaltet schön schnell die einzelnen Gänge durch ohne merkbaren Kraftverlust. Beim „Kickdown“ braucht es leider kurz, die 2-3 Gänge runter zu schalten, um dann mit der richtigen Drehzahl Vollgas zu geben.

Familien Fazit:

Der Volkswagen Touran ist der ideale Begleiter für Familien mit 2-3 Kindern. Drei Kindersitze lassen sich super auf den einzelnen Sitzen der Rückbank verbauen,zudem lassen sich die hinteren Sitzplätze noch einzeln verschieben. Damit kann die Beinfreiheit der Kinder und das Kofferraumvolumen dynamisch angepasst werden. In den Kofferraum mit 1040l passten bei uns: drei große Reisekoffer, zwei mal Handgepäck, Fotostativ und ein 6er Kasten Wasser. Das sollte für eine Familie reichen. Als Fahrer lässt sich das gut viereinhalb Meter lange Fahrzeug leicht und sicher bewegen und die Assistenzsysteme unterstützen einen aktiv und passiv in schwierigen Situationen. Mit einem Kraftstoffverbrauch auf der Autobahn von ca. 6 Litern ist er auch für einen Benziner gnädig zum Portemonnaie. Wären wir nicht in den Urlaub gefahren, wäre er uns mit nur einem Kind für den Alltag zu groß. 

 

weitere Beiträge

2 Kommentare

  • antworten Swiss Holiday Park - Urlaub auf familisch - MiMi Erdbeer 13. Oktober 2017 um 23:47

    […] gebraucht. Allerdings durften wir wieder mit einem Testwagen (VW Touran – Beitrag von Björn HIER) fahren und somit hatten wir eine Menge Platz und vor allem Mia auch eine Menge Komfort. Denn es […]

  • antworten Oliver Zenkner 18. Oktober 2017 um 14:46

    ..Als Familienkutsche wunderbar! Sehr empfehlenswert. Der Preis hats allerdings in sich! Danke für Eure immer tollen neuen Artikel. Herzliche Grüße aus dem Oberallgäu, Oli

  • hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code