Persönliche Erinnerungen/ Gedanken

Der Versuch mit dem Puppenbett.

3. Juli 2013

Guten Abend ihr Lieben,

 

letzten Donnerstag starteten wir ja das „Projekt Puppenbett – Mia schläft im eigenen Bett die ganze Nacht“. Bis jetzt ist es kläglich gescheitert. 

 

Mia findet es wahnsinnig toll ihre Puppe ins Bett zu legen. Mit dem Puppenbett und der Puppe spielt sie fast die ganze Zeit, wenn wir Zuhause sind. Auch findet sie Abends das Ritual ganz toll, wenn sie ins Bett soll, dass sie vorher noch die Puppe ins Bett legt. Diese bekommt sogar noch einen gute Nacht Kuss und wird liebevoll zugedeckt. Morgens holt Mia sie auch wieder liebevoll aus ihrem Bett.

 

In der Zeit dazwischen hat sich leider gar nichts geändert. Nichtmal annähernd. Es ist sogar eher so: Wenn Mia wach wird, sieht sie neben sich die Puppe im Bett und weint, weil sie damit spielen möchte. Mmhh … blöd. Sie hat jede Nacht seitdem dennoch bei mir verbracht. Sobald sie wach wird, kann man es vergessen sie in ihrem Bett zu lassen.

 

Mein Mann und ich überlegten währenddessen, ob es vielleicht auch einen bestimmten Grund haben könnte, warum sie wach wird und dann rüber möchte. Uns ist aufgefallen, dass sie meist wach wird, wenn es dunkel draußen ist. In ihrem Zimmer haben wir leider keine kleine Lampe oder Licht, weil bis jetzt alles Schrott war was wir gekauft hatten. (also, wenn jemand von euch nen Tip hat für eine gute Nachtlichtlampe mit Stromkabel, welche hell ist, aber nicht zu hell – her damit!)

 

Zudem kennt sie nun beim Schlafen meist auch keine Begrenzung. Im großen Bett sind eben keine Stangen. Sie kann sich frei bewegen, eckt nicht beim drehen an. 

 

Für uns stand also fest: Gitter raus und ein Nachtlicht muss her. Das mit den Gittern haben wir heute in Angriff genommen. Sie sind raus und ich voller Wehmut. Das letzte bisschen „Baby“ ist aus dem Kinderzimmer raus. Aber Mia fand das vorhin super toll. Sie wollte gar nicht mehr raus aus ihrem Bett. Nichtmal das Abendbrot konnte sie locken. Sie kam dann aber doch 😉 mit viiiiiiiiel Überredungskunst. 

 

IMG_3249

 

Nun liegt sie friedlich in ihrem Bett. Bis jetzt ist alles ruhig. Sie kam auch nicht nochmal raus, obwohl sie nun locker die Chance dazu hat. Wir sind gespannt. Vielleicht war es auch das was sie stört. Wir probieren es aus und im Endeffekt war es eh nötig die Gitter langsam zu entfernen. Also von daher 🙂

 

 

Nicht wundern, Mia strampelt sich immer die Decke weg. Deckt sich aber selbst zu, wenn es ihr zu kalt ist 😉

 

So, und nun werde ich erstmal meinen „Feierabend“ genießen, bis ich mit Mia im großen Bett kuscheln geh 😉 Also, ich gehe mal davon aus, dass sie dennoch zu mir rüber huscht. 😉

 

Wann habt ihr denn die Gitter rausgemacht oder habt es vor? Und welche Nachtlichter habt ihr? 

 

habt einen schönen Abend 🙂 Und Lampentips sind gern gesehen/gelesen 😀

 

eure Mine

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply MamaMia 3. Juli 2013 at 20:39

    Hmmm.. naja, einen versuch wars wert.
    Immerhin hat Mia jetzt eine tolle neue Puppe mit Bett – hihi.
    Unsre Mia ist nun 2 1/2 Jahre und wir haben grad auch vor kurzem die Gitter weg getan uns es zum Kinderbettchen umgebaut.
    Ich hatte die gleiche Wehmut wie Du! *schnief*
    Aber rüberkommen tut und tat sie nachts noch nie. Ein- oder zweimal hat Papa sie zu uns rüber geholt als sie krank war, ich hab aber drauf geachtet und beim Nächsten Mal ganz streng verneint als sie quängelig war und nicht gut einschlafen konnte und er sie wiederrüber holen wollte.
    Sonst würde sie es sofort öfter wollen – keine Frage!
    Ich bin hal tnachts imem rrüber ins Kinderzimmer (sie schläft dort seit sie 6Monate war).
    Das hieß halt ständig rüberlaufen, aber dadurch hat sich das nie entwickel tdas ich sie nich taus unserem Bett bekäme.
    Also hab ich da für Dich/Euch leider keine großen Tipps.
    Außer: Stresst Euch nicht, macht weiterhin langsam, Schritt für Schritt, Veruscht imerm wieder mal was. Ds wird schon ganz sicher, auf jeden Fall dran bleiben und wenns sein muss auch 2-3mal konsequent bleiben auch wenns seeeehr schwer fällt. 😉
    Ihr macht das so toll alles finde ich, ich lese so gerne bei Euch rein.
    Ach, als Nachtlampe hatte ich meist nur diese ganz, ganz einfachen zum Einstecken in die Steckdose. Die sind aber zu schwach um Geschichten vor zu lesen.
    Der hier ist genial, waqr mir aber bisher zu teuer. Guck mal, kennst du den „My Buddy“ von Phlillips.
    http://www.amazon.de/Philips-myBuddy-Kinderleuchte-Leseleuchte-Nachtlicht/dp/B009H41TD2/ref=sr_1_fkmr0_3?ie=UTF8&qid=1372876702&sr=8-3-fkmr0&keywords=my+buddy+nachtlampe
    toi toi toi witerhin…
    GLg, MamaMia

  • Reply Melanie 3. Juli 2013 at 20:54

    hey mine wir haben bis vor kurzem so eins gehabt aber seit dem urlaub haben wir gemerkt das phili besser im ganz dunklen schläft (im urlaub gab es außenjalousien)
    http://www.hood.de/angebot/37176087/div-disney-kinder-nachtlicht-lampe-wandlampe-2-neu-winnie-puuh.htm?utm_source=gshopping&utm_medium=pc&utm_campaign=shop&gclid=CMaMx6L_k7gCFcVa3godX1EA7w

    die stäbe haben wir noch nicht rausgemacht aber phili is ja erst 1,5 jahre
    und im moment schläft er zum glück ganz gut

    lg melanie

  • Reply Martha Blume 3. Juli 2013 at 21:24

    schade das es mit der Puppe nicht geholfen hat 🙂
    ich denke aber eher,das sie einfach die nähe zu euch braucht und deshalb kommt,auch wenn die Gitter nun ab sind. da hilft nur,sie immer wieder ins eigene bett zu bringen,auch wenn sie weint.
    hanni haben wir das von anfang an nicht angewöhnt,auch wenn wir es zuuu gern gehabt hätten,sie immer bei uns zu haben.aber wir wussten das die zeit der unruhigen nächte kommen und ich brauche mein schlaf.sie kommt jeden früh ,wenn sie ausgeschlafen hat zu uns ins Bett und wir kuscheln dann noch zusammen 🙂
    schläft sie denn allein ein oder seit ihr da mit im zimmer?
    nachtlicht haben wir von anfang an nur ein kleines in der Steckdose und das auch hinter einen Stuhl.also dunkelheit stört sie nicht

    • Reply Mimi_Erdbeer 3. Juli 2013 at 21:32

      Huhu,
      sie hat ja früher allein in ihrem Bett geschlafen und nie bei uns. Wir waren dann im Dezember in Kiel und da konnte sie nicht schlafen, sodass ich sie da zu mir holte. Nach dem Umzug wollte Mia gar nicht in ihrem Bett schlafen, obwohl sie da noch in unserem Schlafzimmer mit stand. Ich wollte ihr das auch nie angewöhnen, aber schreien lassen geht für mich gar nicht. Und Mia schreit sich die Seele aus dem Leib . . . Wir haben das ja alles schon probiert und irgendwann resigniert man da auch 🙁
      Wir hatten schon Zeiten, da war die Schlafbegleitung passé. ich legte sie hin, ging raus und sie schlief ein. Seit dem Umzug müssen wir sie wieder begleiten beim einschlafen. Aber sie schläft in ihrem Bett, in ihrem Zimmer ein.
      Wenn man rausgeht, dann fängt sie total an zu schreien und die Tränen laufen, sie brüllt sich dann so in rage, das sie fast bricht. Wir wissen also auch nicht, wie man ihr schonend ohne schreien lassen, das alleinige einschlafen näher bringen kann. Wobei sie das in der KiTa beim Mittagsschlaf macht . . . ja sehr konfus und schwieriges Thema.

  • Reply Tina 3. Juli 2013 at 21:38

    Hallo Mine,

    ich wollte schon immer mal das von Pabobo ausprobieren: http://www.baby-markt.de/Kinderzimmer/Lampen-und-Schlummerlichter/Pabobo-Lumilove-Barbapapa-blau.html
    fand das toll weil es keil Kabel hat und nicht warm wird aber Anakin scheint sehr zufrieden mit seinem zu sein.
    Ein ganz einfaches von Janosch für die Steckdose.

    Mit den Gitterstäben werden wir wohl erst machen wenn er von selber drüber Klettern kann oder ab dem 2. Geburtstag mal probieren.
    Habt auch einen schönen Abend.LG

    • Reply Mimi_Erdbeer 3. Juli 2013 at 22:08

      Hallo Tina,
      das ist doch super, dass ihr ein Nachtlicht gefunden habt, welches Anakin auch so mag 🙂
      An sich hätte ich auch gern noch mit den Gitterstäben gewartet, aber nun gut, aus unserem Bett fällt sie auch nicht (ist ca genau so hoch) und sie schien die Stangen vorne nichtmehr zu mögen. Aber mein Plan war eigentlich auch zum 2. Geburtstag, aber wie es immer so ist: Es kommt eh anders als man denkt 😉

      Liebe Grüße
      Mine

  • Reply Martha Blume 3. Juli 2013 at 21:40

    ah ok,dachte sie schlief von anfang an mit bei euch im bett. Hatte sie dort vor irgendwas angst,das sie da bei euch schlafen wollte?
    wenn ihr es schaffen würdet,das sie alleine einschläft,dann hättet ihr bestimmt auch die chance das sie nachts nicht zu euch kommt.denn ich denke,wenn sie nachts wach wird und du nicht mehr da bist,dann kommt sie ,weil sie sich sucht. sie ist ja mit den gedanken eingeschlafen,das du neben ihr sitzt.
    ist echt ein schwieriges thema,aber auch das wird sich irgendwann in luft auflösen 🙂 sie ist ja noch klein. aber ich kann dich auch verstehen ,man braucht auch nachts mal sein eigenen platz 🙂
    habt ihr es beim einschlafen mal mit einen Hörspiel probiert?? hanni hört jeden abend ein Hörspiel zum einschlafen.

    • Reply Mimi_Erdbeer 3. Juli 2013 at 21:47

      Genau DAS habe ich nämlich gelesen gehabt (wie ich im Post erwähnte) Das sie es gewohnt ist das jemand da ist. Sie schläft Abends mit dem Papa ein, will Nachts aber an mir gekuschelt schlafen.
      Sie hatte sich dort Nachts vor einer Katze erschreckt, die im Zimmer war. Aber ich denke nicht, dass dies der Auslöser dafür ist. Das sie Anfangs in der neuen Wohnung nicht alleine schlafen wollte habe ich verstanden, aber natürlich ist das nun 7 Monate her . . .
      Nein, Hörspiele haben wir noch nicht. Aber wir wollten eh mal nen Cd Player für ihr Zimmer holen, dass sie beim spielen auch mal Musik nebenbei hat 🙂

      • Reply Martha Blume 3. Juli 2013 at 22:19

        probiert das mit den hörspiel einfach mal aus,gibt vom sandmann süße.aber die bekommt man nur wie das fast alles bei amazon.lach.

  • Reply Tina 4. Juli 2013 at 10:05

    Hallo Mine,

    Habt ihr schon mal an eine Rosenquarzlampe gedacht?
    meine Schwester und ich hatten solche als Kinder, die machen ein wunderbar sanftes Licht und sind nicht so hell… Außerdem leuchten sie so schön rosa, das würde doch toll in Mias Zimmer passen 🙂

    Liebe Grüße,
    Tina

    • Reply Mimi_Erdbeer 4. Juli 2013 at 10:29

      Guten Morgen Tina,

      in der Tat habe ich daran noch nicht gedacht. Und wo du das gerade schreibst, ich hatte selbst auch eine als Kind und fand die immer ganz toll. 🙂 Da werde ich mich mal im WWW nach einer schönen umsehen 🙂 Danke für den Tip 😀

      Liebe Grüße
      Mine

  • Reply Franzi 10. Juli 2013 at 14:12

    Hallo Mine,

    Leonie wird jetzt im August drei und wir haben jetzt erst vor zwei, drei Monaten das Gitter weggenommen. Leonie schläft sehr aktiv und ich hatte immer Angst das sie raus fällt und sich was tut. Für mich war es irgendwie besonders schlimm 🙁 Mir fällt es immer schwer in solchen Dingen loszulassen. Aber es hat letztendlich prima geklappt und Leonie kommt auch kaum von allein raus.

    Wir haben ein Nachtlicht von IKEA. So ne rosa Blume. Eigentlich brauchen wir es kaum. Nur in der Nacht wenn mit irgendeinen der Mädels mal was ist. Dann kann ich es anschalten ohne das die andere munter wird. LG Franzi

  • Leave a Reply

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.