Allgemein

Ein Fiebertag . . .

31. Januar 2013

Hallo ihr Lieben,

ersteinmal, vielen lieben Dank für eure Genesungswünsche und die lieben Emails an Mia.

gestern war kein schöner Tag bei uns. Dienstag ging´s Mia ja schon sehr schlecht mit hohem Fieber und viel Weinerei. Aber gestern war echt ein Tag, der so im Gefühlschaos verstrickt war. Morgens war eine Stunde nach dem Aufstehen alles okay. Mia hatte zwar 38,7 °c, aber war gut gelaunt. Nach einer Stunde schlug das Schlagartig um. Sie weinte nur noch bitterdicke Tränen und das Fieber stieg wieder auf 39,2 °c an . . . Fieberzäpfchen brachten nur bedingt was, denn spätestens nach 2 Stunden war das Fieber wieder so hoch und trotz des Zäpfchens weinte sie und weinte sie. Irgendwann schlief sie auf mir für 2,5 Stunden ein.

Nachdem sie dann erwacht war, ging das Weinen weiter. Fiebermessen ergab 39,7 °c, also das Fieber stieg weiter 🙁 Sie lag irgendwann nur noch neben mir und wimmerte 🙁 Das war sooo schlimm. Ich hatte so ein schlechtes Gewissen, denn Mittags rum konnte ich einfach nichtmehr. Ich wollte dieses Geweine nichtmehr hören 🙁 Und dann das: Mia bekam plötzlich blaue Lippen und blaue Hände, ich sag euch, ich wusste nicht wie mir geschah. Mein schlechtes Gewissen stieg ins Unermessliche das ich vorher noch „genervt“ von ihr war. Ich schrieb das meinem Mann  und auch die Dinge die ich bei Google bzgl. sowas fand (ich meine Liste reinschreiben: NIEWIEDER SYMPTOME GOOGLEN) Ich fand die schlimmsten Dinge, über Herzfehler, Lungenentzündung und co. Und wir hatten sowas ja noch nie. In dem Moment wo sie blaue Hände und Lippen hatte (die dazu noch kalt waren) merkte ich auch, wie sie wieder heißer wurde.

Ich war so froh als mein Mann zu Hause war und wir waren uns sofort einig: Wir fahren ins KH und lassen das abklären. Vorher wollten wir noch Fiebermessen und was war? 40,2°c. Also noch schnell ein Zäpfchen für den Weg und auf gings. Im KH angekommen sahen wir schon das viele warteten. Eine Ärztin hatte Dienst . . . 3 Stunden warteten wir in der Rettungstelle und Mia ging´s immer schlechter und weinte immermehr 🙁

Ich war froh wo wir endlich drankamen:

Mia´s Sauerstoffsättigung wurde als Erstes überprüft: 97%, alles super 🙂

Lunge und Bronchien frei, Herz etc. alles in Ordnung.

Im endefekt wurde uns gesagt, das Mia einen Infekt der oberen Atemwege hat. Uns wurde aber geraten Fiebersaft und Zäpfchen im Wechsel zu geben, damit wir das Fieber endlich runterbekommen. Sollte das Fieber heute noch anhalten, dann sollten wir Freitag zum Kinderarzt zur Kontrolle und sollte es Mia mit einmal noch schlechter gehen, sie erbrechen oder Essen/Trinken verweigern, dann sofort in die Klinik.

Die blauen Lippen/Hände sind eine Zentralisierung. Wenn das Fieber rasch steigt, dann ist das eine Schutzfunktion des Körpers und dieser versorgt dann vermehrt die Wichtigen Organe (Wie Herz etc.) und somit ist das nicht untypisch wenn die kleinen zB. kalte Hände und Füße haben oder eben die Hände und Lippen blau werden. Solange sie nicht dazu bewusstlos auf dem Boden liegt etc. besteht keine Besorgnis.

Wir haben dann noch einen Fiebersaft und Nasentropfen verschrieben bekommen und durften dann wieder nach Hause 🙂

Mia hat dann Abends auch noch gut gegessen und getrunken, hatte aber leider wieder 39,5°C. Dann gab´s leckeren Fiebersaft mit Orangengeschmack und dann zu Mama mit ins Bett.

Mia hatte Nachts eine kalte Stirn und auch jetzt noch 🙂 Sie lacht wieder, läuft wieder und hat wieder ganz viel Knete im Kopf 😀 Ganz die Alte 😉 Und darüber bin ich sehr sehr froh. Bis 10:15 Uhr hat sie auch geschlafen 😀 Das hat ihr ebenfalls sichtlich gut getan 🙂

Wir haben uns gestern wirklich große Sorgen gemacht und ich möchte das niewieder so erleben. Das ist wirklich grauenvoll und sowas wünsche ich wirklich niemanden.

Nun liegt die kleine Maus neben mir auf der Couch und hält ihr Mittagsnickerchen 🙂 Den Schnupfen und leichten Husten bekommen wir nun auch noch weg mit viel Kuscheln und frischer Luft.

Eure Mine & Mia

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply Martha Blume 31. Januar 2013 at 14:37

    ohje da habt ihr ja was durch gemacht 🙁 du musst kein schlechtes gewissen haben,jede mama ist auch mal genervt,auch wenn es den kleinen nicht gut geht. es zerrt trotzallem an unseren nerven,wir sind auch nur menschen 😉 du hast aber richtig reagiert,hast ihr viel liebe und kuscheleinheiten gegeben,bist mit ihr ins kh gefahren um schlimmeres abzuwägen.
    also mach dir keine vorwürfe und heute lacht sie ja auch schon wieder 😀

    wir geben hanni gar keine fieberzäpfchen mehr,die haben ihr auch irgendwie nie geholfen und sie war davon irgendwie immer 2 std wie auf droge 😉
    sie bekommt nun immer den Nurofensaft,der schmeckt ihr lecker,es gibt kein geschrei beim einnehmen und er hilft ihr super schnell..sie kann damit super schlafen 🙂

    alles liebe für die kleine maus

    • Reply Mimi_Erdbeer 31. Januar 2013 at 14:45

      Huhu 🙂
      Den Nurofensaft haben wir gestern auch bekommen und ich muss sagen, der wirkte auf jedenfalls viel besser als die Zäpfchen und sie fand´s auch viel besser.

      Danke für deine lieben Worte 🙂

  • Reply MamaWunderlich 31. Januar 2013 at 14:52

    Meine Liebe,

    jahaaa…manchmal braucht man starke nerven.
    Wünsche der Maus gute Besserung und das heute ein besserer Tag für euch wird!

  • Reply Katja Freeman 31. Januar 2013 at 15:02

    Oh je, die arme Mia 🙁 Ich hoffe das es ihr ganz bald wieder besser geht! Sophia hatte letztes Fruehjahr Drei Tage Fieber, das war ganz genauso, ausser die blauen Lippen und Haende hatten wir nicht. Fieber ist echt ganz schlimm, und ich kenne das auch wenn man das Geweine nicht mehr hoeren kann.
    Ich hoffe es geht bald bergauf bei Euch!
    Viele liebe Gruesse, Katja

  • Reply Franzi 31. Januar 2013 at 15:39

    Ohhhhhhhhhh der arme kleine Schatz! Hoff sie ist ganz schnell wieder topfit!!!

  • Reply Stefanie Arndt 31. Januar 2013 at 19:57

    Hallo Mine! Wie bereits geschrieben, haben wir in der Nacht zu Mittwoch genau das gleiche durchgemacht. Auch mit blauen Lippen und so. Nur das Annas Temperatur auf 41 Grad Anstieg *Panik*!! Kein Bereitschaftsdienst zu erreichen also ab in die Notaufnahme. Ich heulte nur noch. Und als der Arzt sie dann auch noch an den Tropf legen wollte und sie alleine im Krankenhaus bleiben sollte (keine Elternzimmer mehr frei) stand ich nur noch neben mir. Mein Mann tröstete mich. Der Arzt hatte ein einsehen und sagte falls das Fieber innerhalb einer halben Stunde wieder fällt und sie ausreichend trinkt, dürften wir nach Hause. Schnell ein Stoßgebet gen Himmel geschickt und siehe da, wir dürften nach Hause! Heute Nacht hatte sie wieder 40,3 Fieber. Mit wadenwickel und Wechsel zwischen zäpfchen und Saft ging es aber etwas runter. So langsam reichts jetzt aber! Fieber hat sie aber immer noch :-(.

    • Reply Mimi_Erdbeer 31. Januar 2013 at 21:19

      Oje, da hat´s Anna ja auch ganz übel erwischt. Schlimm wie man mitleidet und ich hatte auch Angst das sie Mia dabehalten wollen, aber so schlimm das wäre, umso besser wäre es dann natürlich auch. Aber schön das ihr wieder nach Hause durftet und nochmal gute und schnelle Besserung.

  • Reply Mary Lou 31. Januar 2013 at 20:01

    Ach je Maus….Gott sei Dank geht es Mia wieder gut…
    Sowas hatten wir auch schon ziemlich oft mit unserer Maus…
    Leider ist das wirklich sehr schlimm weil sie leiden wirklich extrem.Aber ich mach das auch immer so alle 3 Stunden im wechsel kriegt sie Zäpfchen ab und an auch ein Saft wobei wenn es ihr wirklich dreckig geht dann will sie nicht mal den Saft trinken also habe ich auch immer die als Zäpfchen da 😉 Ausserdem ist eine schnelle Waschung oder Wadenwickel u. die Stirn mal mit einem Waschlappen wirklich Hilfreich….und ja wenn die Hände u. die Füße bei Fieber plötzlich kalt werden steigt auch wieder danach das Fieber…ich drück euch u. wünsche Euch alles alles gut! Gott sei dank nichts ernstes gewesen!

  • Reply Anja 31. Januar 2013 at 21:18

    Oh je Mine ich kann dich verstehen Zäpchen und Saft im wechsel ? Aber hoffe nicht der gleiche Wirkstoff …
    Elias hat oft Virusinfekte die so sind mit 41,8 Spitzen Fieber da bin ich hier auch am abgehen ….
    Wünsche euch beiden weiterhin Gute Besserung … Wirst sehen bald ist alles überstanden …

    Drücka Ani

    • Reply Mimi_Erdbeer 31. Januar 2013 at 21:33

      Hey Ani,

      die Zäpfchen sind Paracetamol und der Saft Ibuprofen 🙂 Aber die Wechselgabe war nicht nötig. nach dem Nurofen-Saft ist das Fieber gänzlich weg 🙂

  • Reply Franzi N. 1. Februar 2013 at 09:55

    oh je,…na zum glück habt ihr das nun hinter euch un dich hoffe das es mia bald wieder gut geht.

    Ich bin mit dem nurofen saft aber auch vorsichtig. Mein sohn hatte bei dem zahnen so fdolle hohes fieber( 40,5C°) mit dem nurofen sank das fieber innerhalb einer halben stunde auf 35.5C°…
    das war mir etwas heftig für den kreislauf…ich dosiere es nun niedriger ….

    gute besserung weiterhin

    Franzi

  • Leave a Reply

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.