Allgemein

Ein ganzer Schrank voll nichts anzuziehen!

29. April 2013

Guten Mittag liebe Damen 😀

 

Ihr kennt dieses Phänomen sicherlich . . . Frau macht den Schrank auf, steht stundenlang davor und weiß einfach nicht was sie anziehen soll. Zudem findet sie dann auch noch die meisten Sachen total Blöde und will Neues . . . Schlimm so ein Schrank , wo nichts zum anziehen drin ist.

 

Mein Mann schüttelt regelmäßig den Kopf und kann es einfach nicht verstehen. Herr Mann hat einen Schrank, gut gefüllt. 6 Hosen, 20 T-Shirts, 2 Pullis, 5 Strickjacken etc. Überschaubar mit seinen ganzen Lieblingsteilen. Mein Schrank hingegen sieht so aus:

 

50 Tshirts (davon mindestens 15 Schwarz – sehen alle fast gleich aus), 23 Hosen, 4 Röcke, 18 Pullis, ein Haufen Strickjacken, ne Menge Leggins etc. Und die Hälfte davon gefällt mir nichtmehr. Ich finde, das passt irgendwie nichtmehr so zu mir. Zudem passt einfach nichts mehr in meinen Schrank. Ich habe Wäsche weggewaschen . . . und ich weiß nicht wohin damit . . . gut, ich muss mich leider im Schrank meines Mannes mit einnisten 😀 

 

So sieht es auch bei meinen Schuhen aus . . . ich habe um die 40 paar Schuhe, die Schuhe meines Mannes kann man an einer Hand abzählen . . . darunter normale Sneaker, Fußballschuhe, Badelatschen etc. 

 

Ist es einfach normal so bei Frauen? Oder gibt es auch Männer die so viele Klamotten horten?? Jedesmal wenn ich am aussortieren bin fallen mir Kleidungsstücke in die Hand die ich sicherlich schon einige Jahre nichtmehr getragen habe . . . aber es könnte ja mal den Anlass dafür geben . . . aber eigentlich weiß Frau ganz genau, das es ihn nicht geben wird. Aber gehen wir mal davon aus, man mistet das aus . . . und genau 6 Monate später ist genau DIESER Anlass wofür man Jahrelang das gute Kleidungsstück gehortet hat . . . dann ist Frau sauer . . . soll ich euch was sagen? Genau diese Situation hatte ich mal. Blöd. Echt!

 

Aber, ich muss wirklich mal ausmisten. Es nützt nichts. Mein Kleiderschrank ist relativ dunkel, viele dunkle Jeans, schwarze Shirts, Leggings, Hosen . . . Beige Töne gibt es auch viel. Aber sehr wenig Farbe. Das muss sich ändern. 4 neue Teilchen sind daher schon eingezogen in meinen überfüllten Schrank . . .

 

Ich werde mich dann mal am Wochenende ans ausmisten machen . . . Und Platz für Neues schaffen. Achso, die Klamottenanzahlen da oben sind nur Schätzwerte . . . Ich denke aber, ich habe bei meinem wohl etwas untertrieben *grins*

 

Sortiert ihr regelmäßig bei euch aus? Oder mal nebenbei, wenn ihr es in den Händen haltet und dann denkt: „och, eigentlich liegt das eh nur rum“.?? Ich bin gespannt auf eure Antworten und ob ihr auch einen Kleiderschrank voll mit nichts anzuziehen habt 😀

 

Eure Mine

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Katja 29. April 2013 at 14:37

    Also seit ich Mama bin hat sich mein Stil doch auch sehr geandert. Als ich mit Sophia bekam war ich 28. Nach der SS hatte es 10 Monate gedauert bis ich wieder in meine alten Jeans gepasst habe. Nach 12 Monaten haben wir beschlossen nochmal zu hibbeln, also habe ich mir nix an Kleidung gekauft. Wurde dann ja auch schnell wieder schwanger, hihi. So, jetzt ist Lucas bald 1 Jahr. Jeans passen wieder, nur bin ich mittlerweile auch 4 Jahre aelter und mein Stil hat sich auch geaendert. Ich fange jetzt nach und nach an neue Sachen zu kaufen. Viele aeltere Sachen hab ich schon wegegeben. Ich habe auch keine Probleme damit 🙂

    LG, Katja

  • Reply Sandra Wahl 29. April 2013 at 15:04

    Jetzt musste ich sooo vor mich hinschmunzeln… habe ich doch gestern erst zum Liebsten gesagt dass ich uuuunbedingt einen zweiten Kleiderschrank brauche (wir haben jeder einen eigenen) weil ich überhaupt keinen Überblick bzw Platz hab! Die Einlegeböden haben so dämliche Maße, dass die Kleiderstapel hintereinander liegen… genauso so unübersichtlich sind meine mit 3!!!!! Teilen behangenen Kleiderbügel! Da kommt es des öfteren beim Durchschauen zu AHHHHHH und OHHHHHH- Momenten, wenn einem Teile in die Hand fallen, die man völlig verdrengt hatte! Meine bitte nach einem zweiten entgegnete er doch tatsächlich nur ein müdes Lächeln! Das verflog allerdings als ich ihn fragte ob ich wenigstens meine Jacken und Mäntel bei Ihm mit reinhängen kann… Da musste er mich erstmal erinnern, dass ich seinen Schrank schon mit einer Auswahl genau dieser Jacken und Mäntel vollgestopft hatte… Tihihihi da hab ich wirklich kein Stück dran gedacht! Und das Schlimme dabei ist eigentlich auch dass sich mein Geschmack seit der Schwangerschaft und Geburt meiner Tochter (12 Wochen) ziemlich gewandelt hat! Zwar lieb ich die meisten Teile immer noch (habe viel in Beige, Braun, Creme, Rost ect…) aber jetzt steht mir der Sinn nach Farbe und es müssen auch viele neue Teile her… Übrigens arbeite ich in einem Klamotten-Laden…. Der unterstützt mich bei meinem Voll-Stopf-Wahn aus vollen Kräften… Ganz schlimm übrigens auch Tücher, Schals und Mützen… Damit wird eine komplette Schublade der Kommode, ein Rollkasten unten in MEINEM Kleiderschrank und ein Korb im Flur gefüllt… Ach was soll ich sagen…es läuft bei uns halt auch ganz normal ab 😉 und jetzt kann ich noch einen Kleiderschrank mehr füllen- das minimädchen besitzt schon jetzt mehr KLeidchen als der Schrank aufnehmen kann 😀

    • Reply Mimi_Erdbeer 29. April 2013 at 15:08

      *lach*
      Ja, Mia hat auch extrem viel Kleidung . . . zudem das sie schon so viel hat, nähe ich ja auch noch einige Teile 😀 höhöhö . . ihr Schrank platzt auch schon aus allen Nähten. Wo soll das nur enden?! 😀

      Oh, im Klamottenladen arbeiten ist natürlich fies 😀 Da nimmt man ja doch soviel wieder mit hihihi und Tücher … ja, auch ein kleine Leidenschaft von mir 😀

      Schön, das es noch jemanden in der Beziehung wie mich gibt 😀

      • Reply Sandra Wahl 29. April 2013 at 17:27

        übrigens muss ich noch hinzufügen, dass das schlimmste an der arbeit das „schön-schauen“ ist… man sieht teile, befindet sie für ziemlich scheuslig, sieht sie toll kombiniert an der kundschaft und will sie UNBEDINGT auch sofort haben…. oder meine geliebte blümchenhose…was fand ich das teil schlimm und was hab ich mich mit meinen kolleginen drüber lustig gemacht- komplett geblümt, von oben bis unten… und wenns ruhig auf arbeit ist werden eben auch einfach mal ganz schlimme teile probiert und was soll ich sagen- ich zog sie an und sie zig mich in ihren bann…und nun lieb ich das scheuslige teil 😉

  • Reply Jessy 29. April 2013 at 15:08

    Mir geht es genauso. Mein Kleiderschrank ist Rand voll und mein Mann musste auch noch für mich Platz machen *grins* aber trotzdem weiss ich jeden Morgen nicht was ich anziehen soll. Nach meiner SS habe ich etwas zu genommen 🙁 und viele Sachen gefallen mir jetzt an mir nicht mehr. Deswegen habe ich schon ausgemistet und einige neue Teile gekauft, werde das so nach und nach jetzt weiter machen… ausserdem möchte ich mehr Farbe in meinem Schrank *lach*
    LG Jessy

  • Reply Mandy 29. April 2013 at 16:26

    Ach je, in dieser Hinsicht passe ich dann wohl auch in die Schublade typisch FRAU 🙂
    Zwar bin ich seit nach der SS was ruhiger gewesen in Sachen neues kaufen und mein Stil hat sich auch verändert aber jetzt stellte sich folgendes dar:

    Ich hatte in meinem Schrank Sachen gehortet, die bestimmt schon 6 Jahre oder mehr dort lagen und ich nicht mehr reinpasste! Ich glaubte im Leben nicht daran, diese nochmals anziehen zu können…aber als FRAU ist das ja so eine Sache, etwas hergeben zu wollen…es könnte ja doch noch einmal irgendwann 🙂 passen!
    Ich sortierte also aus und spendete alles einem guten Zweck….
    UND jetzt 2 Jahre später nach einer erfolgreichen Ernährungsumstellung brauche ich genau diese aussortierte Größe wieder und MUSS alles neu kaufen!!!!
    Ich kann euch also vollkommen verstehen, denke dass die jetztigen Kleider in 10 Jahren bestimmt immernoch in meinem Schrank sind „lach“

  • Reply Nadine 2. Mai 2013 at 19:47

    Also ich kenne diese Problem ganz genau mein Kleiderschrank platzt aus allen fugen, gut ich muss mir meinen mit niemandem Teilen aber naja immer mal wieder, wenn man in der stadt unterwegs ist wird was neues gekauft.

    Nunja ich mache es seit einigen Jahren mittlerweile so das ich mir einen Tag nehme und dann mal wieder den Schrank ausmiste es gibt dann meistens 4 Stapel.

    1. wieder in den Schrank
    2. hmmmm vielleicht brauch ich das nochmal
    3. Trödelmarkt
    und
    4. Müll

    das klappt ganz gut und naja die Mode ändert sich ja auch immer wieder.

    Nur merke ich gerade wie ich das hier schreibe, ich müsste mal wieder ran an den Schrank

  • Leave a Reply

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.