Kita Geschichten, Persönliche Erinnerungen/ Gedanken

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt . . .

16. Februar 2013

vor einer ganzen Weile schon hatte ich euch ja berichtet, das ein neuer Abschnitt beginnt, der aus vielen einzelnen Teilen besteht.

Teil 1: eine neue Wohnung, ist erfüllt! Weiter geht´s mit Teil 2 . . . einen Kitaplatz finden für Mia.

Lange lange haben wir gesucht . . . was war das für eine Tortur . . . Seit mitte meiner Schwangerschaft, also Sommer 2011 suchen wir. Entweder hagelte es von vornerein Absagen, weil bis 2014 nichts frei ist, oder die freien Plätze wurden an Geschwisterkinder vergeben. Letzteres erlebt diese Woche: Ich hatte in einer Kita Ende August 2012 das Angebot Mia kurzfristig ab Oktober 2012 in ihrer Einrichtung unterzubringen . . . 1 Monat hätte ich Zeit gehabt mich mit dem Gedanken anzufreunden und Mia wäre mit 11 Monaten in die Kita gegangen. Nee . . das konnte ich Glucke nicht . . . und da es da noch nicht allzu nötig war das ich wieder arbeite, habe ich den Platz abgesagt und uns für August 2013 vormerken lassen.

Diese Kita schrieb ich diese Woche an, ab wann die Plätze vergeben werden und wieviele. Die Antwort war: Sie haben nur 2 Plätze zu vergeben, diese haben sie aber bereits an Geschwisterkinder vergeben . . . ich könne mich ende Mai mal melden und man schaut, ob kurzfristig was klappt. Ähm ja . . . danke.

Ich sag euch, es ist echt frustrierend. Man sucht und sucht und es ist generell in Berlin nicht leicht, aber ich hab das Gefühl das die Frauen in Prenzlauer Berg alle 5 Kinder haben die untergebracht werden müssen. Einen Erstplatz für ein Einzelkind zu suchen ist seeeeehr schwer 🙁

Aber dann war heute . . . Meine Oma und ich telefonierten letzte Woche . . . sie erzählte mir, das bei ihr um die Ecke eine neue Kita aufmacht. Namen oder Träger wusste sie nicht, also dachte ich nicht weiter drüber nach, es war irgendwie schnell aus meinem Kopf. Heute hatte ich aber total den Drang meinen Opa anzurufen, der lag nämlich letzte Woche im Krankenhaus. Ich wollte mich nach seinem Befinden erkundigen. Dabei kamen wir auch auf´s Thema Kita. Und da erzählte er mir nochmals von der Kita. Mein Opa merkte sich glücklicherweise Namen und Träger. In einer ruhigen Minute heute suchte ich Online nach dieser und fand das man der Geschäftsleitung eine Email zukommen lassen soll. Das habe ich dann auch getan.

30 Minuten später erhielt ich eine Mail mit folgendem Text: ..“ … sehr gern würden wir Ihre Tochter Mia zum 1.4.2013 aufnehmen. Obgleich wir mit unserer Anmeldeliste unseren Kindergarten verdreifachen könnten, würde ich wegen der Altersmischung gern noch ein Kind aufnehmen, das 2011 geboren ist. Ich bitte Sie, mir dafür umgehend das beigefügte Formular (3 Seiten ausgefüllt zurück zu senden, da ich an diesem Wochenende die Plätze vergebe und den Eltern Bescheid schicke. …“

Ihr wisst nicht wie mir zumute war . . . ich sah das schon als Zusage, mein Mann meinte aber da steht noch nichts fest . . . ich schickte ihr also die Unterlagen ausgefüllt zurück . . . leider vergaß ich die Anlage hinzuzufügen und bekam eine nette Mail von wegen, das dies fehle, sie das aber auch desöfteren vergisst. Ich schickte ihr dann sofort meine Unterlagen wirklich und bat um Verzeihung, weil ich einfach so aufgeregt war. Ihre Antwort darauf:“prima, alles da – bis später“

Hmpf . . . schon sehr Freundschaftlich und locker geschrieben . . . dacht ich mir. Wenn man jemanden absagt bleibt man sicher förmlich, oder?! Die Gedanken in meinem Kopf schwirrten im Kreis . .  ich schaute alle 5 Minuten in meine Email Postfach und konnte die Antwort nicht abwarten  . . . haben wir nen Platz? Haben wir ihn nicht? Oh gott, was ich wenn wir ihn haben? Aber was ist wenn nicht? . . .

Um 18 Uhr saßen wir am Tisch und aßen Abendbrot . . meiner Neugierde wegen schaute ich nochmals und konnte meinen Augen nicht trauen: „…das war echt ein knapper Einlauf – und ich freue mich sehr, Ihnen eine Zusage für einen Platz ab dem 1. April 2013 für Ihre Tochter Mia geben zu können. …“

Mia ist ein Kitakind!!!! Noch nicht ganz . . . Ein Monat haben wir nun noch voll und ganz für uns. Diese Zeit werde ich auskosten und am dem 2.4. gehts los mit der Eingewöhnung. Der Vertrag wird die Tage noch unterschrieben und dann gehts los.

Mia kommt in eine Kita, die ganz neu aufgemacht wird. Noch sind sie im Bau. Dort werden 25 Kinder betreut und es gibt 5 Erzieher. 3 Frauen und 2 Männer. Die Betreuung dort ist so, wie wir uns das wünschen . . .

Ich bin natüüüüürlich noch Zwiegespalten. Ich freue mich, weil ich weiß für Mia wirds toll. Ich kann arbeiten gehen, halbtags und danach habe ich meinen Zwerg wieder für mich. Andererseits kommt so sehr die Glucke in mir durch. Der Gedanke „fremde“ passen auf sie auf machen mich wahnsinnig . . . aber das werden wir meistern. Mia und ich . . . mein kleines Kitakind!

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply Puppe von Hasi 16. Februar 2013 at 21:34

    Aaaaaaaah das ist doch klasse, herzlichen Glückwunsch… Eine riesen Last weniger, einen geeigneten Kitaplatz zu finden 😉

  • Reply Papi redet mit 16. Februar 2013 at 21:52

    Glückwunsch!!!!!!!!! Da hat sich die Hoffnung und die Mühe von Euch ausgezahlt. Mal schauen wie sich Mia in der Kita macht. Du wirst uns ja bestimmt davon berichten. 🙂

    Mal schauen wann wir endlich einen bekommen.

    lg. Christian

    • Reply Mimi_Erdbeer 16. Februar 2013 at 21:54

      Das heute war echt ein wahnsinniger Glückstreffer.
      Ich drücke euch ganz fest die Daumen das ihr für Melinchen auch schnell einen schönen Kitaplatz findet.
      Und natürlich werde ich berichten 😉

      Liebe Grüße
      Mine

      • Reply Papi redet mit 18. Februar 2013 at 01:06

        DANKE liebe Mine!!!!
        Da bin ick ja mal gespannt wer die Kita-Aufnahme besser übersteht – die Mama oder Mia. 🙂

        Liebe Grüße, Christian

        • Reply Mimi_Erdbeer 18. Februar 2013 at 15:04

          Habt ihr schon einen Kitagutschein? Damit bekommt ihr, wenn ihr Glück habt schneller einen Platz wenn einer frei ist 😉 Den Tip hab ich auch bekommen, aber das hat sich bei uns nun genau überschnitten.

          LiebsteGrüße
          Mine

  • Reply Cookyve 16. Februar 2013 at 22:06

    Oh das ist ja klasse!!! Ich kenne das Problem nur zu gut! Genießt die Zeit noch in vollen Zügen und entwerfe schonmal eine Kitatasche o.ä. 😉

    Hier -auf der anderen Seite Berlins- habe ich meine Tochter letztes Jahr im April (im 4ten Monat schwanger) für dieses Jahr September angemeldet…bis heute habe ich noch keine definitive Zusage 😮
    Aber Elterngeld habe ich ja auch noch nicht…5Monate später…warum dann also einen Kitaplatz?!

    • Reply Mimi_Erdbeer 16. Februar 2013 at 22:14

      Ich hatte Mia auch überall erst für Oktober 2012 angemeldet, da wurde sie nicht genommen (mittlerweile find ich das nicht dramatisch) aber selbst für August 2013 hatten wir bis jetz nur absagen oder noch keine Rückmeldung. Ich drücke euch die die Daumen das ihr den Platz in der Kita bekommt 🙂
      Und das mit dem Elterngeld ist ja heftig. Ich hatte 2 Wochen später meinen Bescheid. Hoffen wir, das dieser auch nun bei euch einflattert 🙂

      Jaaaa ich werd nun shoppen gehen, nun gibts nen Grund *lach*

  • Reply Doris 16. Februar 2013 at 22:16

    Gratulation!
    Ich hab fast die gleiche Geschichte erlebt! Ich komme aus Wien und hier ist es so, dass Kinder von vollzeitarbeitenden Eltern vorgehen, ebenso wie Geschwisterkinder. Ich bin noch bis Mai in Karenz, wollte aber natürlich meinen Kindern die nötige Zeit geben, sich im Kindergarten einzugewöhnen. Tja, leider hab ich die Rechnung ohne den städtischen KiGa gemacht. Nach der 2. Absage für meinen Sohn (und gleich gar keiner Rückmeldung für meine Tochter) hab ich begonnen, nach privaten Einrichtungen zu suchen. Anfangs hagelte es nur Absagen, aber dann hab ich über eine Freundin erfahren, dass ganz in unserer Nähe ein neuer Privatkindergarten eröffnet! Der langen Rede kurzer Sinn: ich hab die letzten beiden freien Plätze ergattert, Sohn geht seit Eröffnung im September 2012 (da wurde er grade 3), Tochter hat im Jänner 2013 (mit 20 Monaten) begonnen und beide Kinder lieben es!!! Jetzt kanb ich im Mai beruhigt an meine alte Arbeitsstelle zurückkehren. 🙂

    • Reply Mimi_Erdbeer 16. Februar 2013 at 22:27

      Das klingt doch super und ich freue mich sehr für dich und deine Kinder mit 🙂

  • Reply Lila Zauberhaft 16. Februar 2013 at 23:11

    Ohhhh herzlichen Glückwunsch!

    Ich freue mich total für euch. Wir sind ja momentan schon am verzweifeln um einen Platz ab 3 Jahren zu finden! Aber das schaffen wir auch noch 🙂
    Noah geht bis dahin halt zur Tagesmutter, das gefällt ihm auch gut!

    Ich freu mich wirklich sehr herzlich für euch und hoffe, dass es Mia auch ganz doll gefällt!!!

    Liebste Grüße

    • Reply Mimi_Erdbeer 16. Februar 2013 at 23:12

      Danke meine Liebe 🙂
      Ich drücke euch auch die Daumen 🙂 Und wenn er erstmal zur Tagesmutti geht ist doch auch gut 🙂
      Liebe Grüße
      Mine

  • Reply Nicole Seifert 16. Februar 2013 at 23:58

    Herzlichen Glückwunsch zum Kita Platz! 🙂 Phu, in Berlin muss es ja wirklich schwer sein, einen entsprechenden Platz zu finden. Wie sieht es denn mit Tagesmüttern aus? Sind die Plätze dort genauso rar? Viele Grüße, Nicole

    • Reply Mimi_Erdbeer 17. Februar 2013 at 00:36

      Hallo Nicole,
      ja Tagesmütter gibt es hier auch, aber auch da sind die Plätze rar und meist nur bis 3 Jahren, da fängt dann die Kitasuche wieder mit an . . . hartes Pflaster hier. Ab August wirds noch schlimmer, wenn dann alle Kinder zur Kita dürfen ohne Abstriche … Aber, das soll uns nicht weiter interessieren 🙂 Wir hatten wirklich das Glück auf unserer Seite und natürlich drücke ich allen die Daumen die auch sehr dringend einen Platz suchen.

      liebe Grüße Mine

    Leave a Reply

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.