Briefe an meine Tochter, Persönliche Erinnerungen/ Gedanken

Elternsorgen.

2. Februar 2013

Ich finde es wirklich unfassbar, wie man sich um so einen kleinen Menschen Sorgen kann.

Natürlich hatte ich schon Sorge, wenn Familienangehörige im Krankenhaus lagen, es Freund/inn/en nicht gut ging, mein Mann später als gesagt nach Hause kommt oder oder oder . . . Jeder Mensch kennt es, wenn man Sorge um jemanden hat. Das ist nicht schön, absolut nicht.

Ich hätte aber niemals gedacht, das es einen kleinen Menschen in meinem Leben geben wird, der diese Sorge noch um 10fache verschlimmert. Mia ist krank . . . isst und trinkt nicht . . . schläft den ganzen Tag nur . . . lacht nichtmehr . . . macht wenig in die Windel . . . ist blass und hat Augenringe . . . und du, als Mama sitzt daneben und bist machtlos. Du bietest deinem Kind etwas zu trinken an, immerwieder, aber dieses zieht den Kopf zur Seite und fängt bitterlich an zu weinen.

So gings mir gestern. Dann erbrach Mia auch noch . . . ab ins Krankenhaus, wir hatten Sorge das sie dehydriert. Man sitzt dort im Krankenhaus und wartet bis man dran ist. Hat das Kind auf dem Schoß sitzen, welches weint, müde ist und nicht wie sonst. Bei der Ärztin drin, schildert man die Sorgen und vorallem auch Ängste. Wir wurden zum Glück beruhigt, Mia ging es besser, als man zunächst annahm. Zu Hause zurück, aß sie ein wenig Cheeseburger und trank endlich etwas. Wie befreit ist man, wenn das Kind isst und trinkt.

Heute war es noch ein wenig besser. Sie hat 2 Fruchtquetschies gegessen und 3 happen Käsestulle. Zudem trank sie heute was, freiwillig. Nicht viel, aber immerhin besser, als hätte sie es komplett verweigert wie gestern.

Elternsorge ist wirklich heftig. Man hat Angst das Liebste und Wichtigste in seinem Leben zu verlieren. Dieses Bündel größter Liebe so leiden zu sehen ist einfach grauenvoll. Für meinen Mann und mich. Auch für die Maus ist das nicht einfach, sie weiß ja gar nicht wie ihr geschieht.

Mein Mann und ich saßen heute am Mittagstisch . . . alleine. Mia lag auf der Couch und hat geschlafen. Diese Stille ist grauenvoll. So oft ich auch mal hier genervt sitze wegen meinem Mäuschen, so schlimmer finde ich es, wenn meine Räume hier still sind. Keine Tapselfüße über´s Laminat poltern, die Kochtöpfe nicht auf den Boden fallen und der Kochlöffel sich in der Pfanne dreht. Wie sehr vermisse ich das gebrabbel, das gekreische und das gebocke. Wie sehr vermisse ich meine unersättliche kleine Mia, die den ganzen Tag essen könnte und so wenig schläft.

Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als das wir unsere Sorge ablegen können und unseren Wirbelwind wieder hier haben. Die lacht und weint und bockt und glücklich ist.

Werd bitte ganz schnell wieder gesund kleiner Engel.

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Jessica 2. Februar 2013 at 23:56

    Huhu Mine!Erstmal gute Besserung!
    Wir hatten das selbe vor 2Wochen wir mussten leider ins Krankenhaus an Tropf mit unserer Maus!Es ist So schrecklich!Ich fühle wie du! Ich gebe dir ein tipp wenn es schlimmer werden sollte@(was ich nicht hoffe), wenn ihr in de Klinik Fahrt sollen die auf RSV-VIRUS testen!Ist abstrich aus der Nase!Ist für Kinder unter 2Jahren Net ungefährlich!
    Drücke Euch die Daumen das es bald besser ist

    • Reply Mimi_Erdbeer 2. Februar 2013 at 23:57

      Hallo Jessica,
      Mensch das geht ja bei den Kleinen Momentan echt rum, schrecklich 🙁
      Mia ging´s heute ein Glück etwas besser, aber mal sehen wie es morgen ist. Danke wegen den Tip (*auf die Finger hau und die Krankheit nicht googlen*)

      • Reply Jessica 2. Februar 2013 at 23:59

        also ich musste siewarauchzumgooglen,ist nicht ohneuundmmit Vorsicht zuigenießen wir hatten eineiharte Zeit in Krankenhaus an:(

    • Reply Mimi_Erdbeer 3. Februar 2013 at 00:00

      Hab nun doch gegooglet. So ist es bei uns nicht *puh* Aber auf Holz klopf das es nicht schlimmer wird.

      • Reply Jessica 3. Februar 2013 at 00:03

        Ich will direecht keineaAngst machen aber SoIchfingedat bei uns auchgooglean!Unser Kindzwar nicht mehr unseres!meldeedich gern privat wenn duverstehstwillstihabe einigeaBilder gemacht!

  • Reply Jessica 3. Februar 2013 at 00:00

    Oh mein Gott was schreibe ich zurecht,hoffe du verstehst was ich meine;)

  • Reply Christian 3. Februar 2013 at 00:21

    Och manno… ich dachte der klenen Maus geht es wieder gut. Gute Besserung!!!!

    • Reply Mimi_Erdbeer 3. Februar 2013 at 00:29

      Es ging ihr heute ein wenig besser als gestern. Aber warum es Donnerstag so Super ging und Freitag so ein Rückfall keine Ahnung 🙁

  • Reply Anja 3. Februar 2013 at 21:59

    Hallo Mine ich wünsche deiner MAus weiterhin gute Besserung.
    . Ich kann deine Sorgen nachvollziehen ,wenn es um meine Kinder geht bin ich wie eine Löwin …. Ich würde alles geben damit es ihnen Besser geht ..
    . Aber ich bin auch mit der Zeit gelassener Geworden … Die Ängste haben mich gestärkt .. Und irgendwie verdank ich auch meinem Mann der mich auch immer mitbehandeln musste ,das er da war … Ich glaube in solchen Augenblicken hätte ich mir manchmal die Gelassenheit von Ihm Gewünscht … (welche mir aber auch so manchesmal ganz schön auf den Geist geht:-))
    Ich weiß das Die kleine Mia bald wieder dein kleiner Wirbelwind wird ….
    Wünsche euch dreien einen ruhigen Sonntag Abend
    lg Ani

  • Leave a Reply

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.