Persönliche Erinnerungen/ Gedanken, Werbung

Ein Filmnachmittag mit Flicka

12. Oktober 2018
    

Werbung

 

Hallo alle zusammen,

so langsam ist es wirklich so weit und wir verabschieden uns von einem wirklich grandiosen und heißen Sommer und begrüßen den Herbst. In der dunklen Jahreszeit sind wir doch wieder mehr drinnen als draußen und lieben es uns auf die Couch zu kuscheln bei frischem Tee und einen guten Film. Und genau diese Zeit haben Mia und ich letztens eingeläutet, als Björn auf einen Männertag unterwegs war. Und das tat so richtig gut, denn wir hatten eine richtige Mama-Tochter-Zeit und haben zusammen gelacht, geweint und dazu auch noch Popcorn gegessen. 😉 Man muss nicht immer große Dinge unternehmen, manchmal ist die Kinderunterhaltung sehr einfach, indem man sich zusammen einen guten Kinderfilm anschaut.

Die richtige Filmwahl

Für einen perfekten Filmnachmittag darf natürlich nicht der richtige Film fehlen. Oder man schaut sich direkt mehrere Teile an, so wie wir es getan haben. Bei der Filmwahl ist es natürlich wichtig, dass alle mit der Wahl einverstanden sind und das es auch eine Thematik beinhält die alle mögen. Sonst kann es passieren, dass sich einer der Schauenden langweilt. 

Da Mia und ich beide Pferde mögen, fiel es uns sehr leicht uns zu entscheiden. Pferdefilme gibt es natürlich zu Hauf, aber wir entschieden uns für die Trilogie mit „Flicka“. An diesem Abend schafften wir nur die ersten beiden Teile und den dritten schauten wir uns an einem freien Nachmittag nach der Schule an. 

Die Filmreihe ist von 20th Century Fox und gehört zur Neuauflage. Denn Familienfilme wie auch zB. „ICE AGE“ , „Nachts im Museum“ oder „Zahnfee auf Bewährung“ wurden neu überarbeitet und bekamen ein neues Design. Dieses ist gerade für Sammler sehr spannend, denn sie haben ein einheitliches, schlichtes Design und machen somit auch optisch im Regal was her. 

Die Filme von „Flicka“ kann ich euch aber wirklich empfehlen. Es geht um Pferde 😉 (wie sollte es auch anders sein) und die Thematik Freundschaft. Mia und ich waren wirklich gefesselt, haben uns mitgefreut und auch zusammen ein, zwei Tränchen verdrückt. 

Was ebenfalls nicht fehlen darf

Um einen Filmnachmittag mit Kindern zu einem besonderen Ereignis werden zu lassen, kann man eine kuschlige Atmosphäre schaffen. Wir haben zum Beispiel die Couch ausgeklappt, dicke Kuscheldecken liegen gehabt und schönes, leichtes Licht angeknipst.

Denn Kinder lieben es, genau wie wir Erwachsenen, einfach sehr gemütlich und entspannt. So kann man es sich zusammen definitiv gut gehen lassen. Was aber absolut auf keinen Filmnachmittag oder Abend fehlen darf sind Knabbereien. Da ist natürlich jedem selbst vorbehalten, was man serviert. Wir finden aber Popcorn und Chips an dieser Stelle aber sehr reizend und nutzen diese Filmnachmittage um mal ordentlich in die Snackbox zu greifen. Dazu serviere ich meist noch frischen Tee. Natürlich sind aber zum Beispiel Obstteller oder Gemüsesticks mit Quark auch sehr gesunde Alternativen. 

Und was ich auch wichtig finde, gerade weil es ja auch um die Quality-time mit dem Kind geht, dass das Handy einfach mal beiseite gelegt wird und man sich nur auf den Film und die Familie konzentriert. Das freut definitiv auch die Kinder sehr.

Wie ist es denn bei euch? Was findet ihr bei einem Filmnachmittag schön und wichtig und was sind eure liebsten Snacks?

Aktionssticker auf den neuen Produkten

Bei einigen Filmen der Neuauflage findet ihr außen auch Aktionssticker. Diese beinhalten einen Gutschein für 1x freien Eintritt in diverse Vergnügungsparks (zB. Legoland oder Madame Tussauds) für ein Kind im Alter von 3- 11 Jahren in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen. Allerdings nur so lange der Vorrat reicht. 

Ich finde das ja persönlich super, denn wir wissen ja alle wie teuer so ein Eintritt sein kann. Und nach einem schönen Filmabend, kann man beim nächsten mal eben einen Ausflug machen. 😉

Alles Liebe,

eure Mine

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Tina 17. Oktober 2018 at 10:17

    Hallo Mine,

    Ich liebe den Herbst, weil man endlich auch mal wieder am Wochenende ohne schlechtes Gewissen in der liebsten und bequemsten Schlumperhose zu Hause bleiben kann. Und da wäre schon mein Ansatz zudem was nicht fehlen darf: gemütliche Kleidung!
    Und unser liebster Familienfilm ist tatsächlich die Monster AG, der geht immer und lieben beide Kinder hier auch sehr.

    Liebe Grüße, Tina

  • Leave a Reply

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.