Allgemein, Das Herzenskind spricht, Tag in Bildern, Wohnungsangelegenheiten

Tiere, Meer und Autofahrt.

21. Dezember 2012

Guten Abend liebe MiMi Gemeinde,

Mama, Papa und ich sind wieder wohlbehalten zu Hause angekommen. Wir waren nämlich 2,5 Tage oben im Norden, die Fische besuchen . . . gesehen habe ich allerdings keine . . . dafür habe ich heute andere Tiere gesehen UND gefüttert.

Erstmal fing mein Tag damit an, das ich müde war . . . hab die halbe Nacht nicht richtig schlafen können und dann sitzt man da gähnend, müde und natürlich schlecht gelaunt am Tisch und darf sich von den Großen anhören, man hätte ja auch schlafen können. Na wie denn bitte, wenn ich einfach nicht schlafen kann??? Witzbolde . . .

Aber, bevor wir gefrühstückt haben und der Papa Brötchen geholt hat, habe ich ein neues Wort gesagt und zwar: „KATZE“. Mama war ganz aus dem Häuschen und selbst Svenja hat´s gehört und hat Mama darin bestätigt, richtig gehört zu haben. Stolz war sie und hat es dem Papa gleich berichtet.

So, nach dem Frühstück sind wir zu einem Wildpark gefahren, da kann man Tiere füttern. Ich habe anfangs alles aus meinem Buggy aus beobachtet und fand die Tiere alle total klasse. Pferde, Wildschweine, Pfaue, Hühner, Schafe, Ziegen, Kühe etc. Wir alle haben die Tiere gefüttert, das war ein Erlebnis für mich, grandios. Und der Pfau ist genau an mir vorbeigelaufen, ein Schaf und ein Pferdchen habe ich zudem gestreichelt.

Im Moment finde ich Vögel jeglicher Art total toll, besonders wenn sie fliegen. Mir macht es richtig spaß sie zu beobachten und dabei zuzusehen wie sie fliegen. Oder auch einfach da sitzen und in Papa´s Kamera schauen *hihi*

Nachdem wir im Wildpark waren sind wir noch zum Strand von Laboe gefahren uns waren dort spazieren und Mama, Papa und ich haben uns das Meer und den Strand noch etwas genauer angeschaut. Ganz toll war es da und ich hoffe das wir dort im Sommer mal baden und buddeln können mit Ronja und Svenja zusammen.

Danach sind wir wieder zur Wohnung, es gab Mittag für mich und dann war es Zeit Abschied zu nehmen. Gern hätten wir alle noch mehr Zeit miteinander verbracht, aber leider geht das nicht. Von der Autofahrt habe ich fast gar nichts mitbekommen, ich habe fast die ganze Fahrt geschlafen. Nur die letzte halbe Stunde war ich wach. Nachdem ich geweint hatte, kam Mama zu mir nach hinten und dann ging´s viel besser 🙂

Zu Hause angekommen gab es Abendbrot und wir sind alle zusammen nochmal in die neue Wohnung. Papa hat die Böden vermessen und ich habe geholfen. Es ist toll durch unsere neue Wohnung zu laufen. Wenn Mama euch mein Geschriebenes präsentiert, werde ich wohl schon schlafen, also sage ich GUTE NACHT und SCHLAFT SCHÖN!

Eure Mia

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.