Party, Feiertage & co., Tag in Bildern

Unser Weihnachten 2014

26. Dezember 2014

Hallo ihr Lieben,

 

na, habt ihr Weihnachten gut überstanden? Hattet ihr gutes Essen? Zeit für und mit der Familie? Wunderschöne Momente und konntet etwas vom Alltag abschalten? Und haben die Äuglein geleuchtet?

 

Ich möchte euch heute (wie auch in den letzten Jahren) von unserem Weihnachtsfest erzählen. Und beginnen möchte ich mit dem 23.12. 2014, weil wir dort am Abend zusammen den Baum geschmückt haben.

 

Mia fragte mich schon den ganzen Tag, ob wir endlich die Kugeln an den Baum hängen können, so stand er ja schon seit Montagabend aufgebaut hier. Der Herzmann machte im Laufe des Nachmittags schonmal die Lichterkette fest und nach dem Abendbrot schnappte ich mir die Kugeln und Mia und wir fingen an den Baum gemeinsam zu schmücken. Das macht so spaß mit der kleinen Maus, vorallem weil sie jetzt wirklich mithelfen kann.

 

IMG_1086 IMG_1089

 

Bei manchen Kugeln musste ich ihr auch helfen, aber sie zeigte mir auch, wo sie die einzelnen Kugeln hängen haben möchte. 

 

IMG_1093 IMG_1100 IMG_1114

 

Auch in diesem Jahr bin ich wieder sehr in unseren Weihnachtsbaum verliebt. Allgemein mag ich unsere Kugeln wirklich sehr gerne und freue mich immer sehr, wenn ich sie endlich wieder anbringen kann 😀

 

IMG_1107

 

Auch Mia mag den Baum sehr gerne, so muss er jetzt immer gleich am Morgen schon angemacht werden 🙂 Und nach dem schmücken zeigte sie ihrem Schweineteddy so ziemlich jede einzelne Kugel 🙂 Ich glaube, sie war auch ein wenig stolz auf sich 😀

 

IMG_1123 IMG_1128

 

Und das war auch schon der Tag vor Weihnachten 😉 Danach ging Mia ins Bett und ich habe es mir auf der Couch bequem gemacht und die Aussicht unseres neuen Wohnzimmer genossen 🙂

 

10806309_735330949868587_2047890727490611042_n

 

Weiter geht es nun mit Heiligabend.  Das ist der Tag, an dem wirklich die gesamte Familie bei uns zusammenkommt. Und diesmal war es wirklich wunderschön. Alles war super entspannt, nach und nach wurden die Geschenke ausgepackt, wir haben gequatscht, gelacht und gespielt und einfach sehr die Zeit zusammen genossen. 

 

Angefangen hat es um 16 Uhr als meine Großeltern zum Kaffee und Kuchen gekommen sind. Da konnte Mia auch schon mal die ersten Geschenke auspacken (wovon es dieses Jahr definitiv zuviele gab *lach*).

 

IMG_1160 IMG_1166 IMG_1169

 

Insgesamt bekam Mia sehr viel mit Pferden für die kleine Pferdefreundin, unter anderem ein Pferde-Puzzlebuch, Ein Pferdepuzzle, Tip Toi Bauernhof, eine große Schleichscheune, ein Schleichpferd, ein Spiel und ein Kuschelpferd 😉 Und noch 2-3 Sachen mehr.

 

IMG_1228 IMG_1233 IMG_1234

 

Wir probierten uns wirklich Zeit beim auspacken und auch ausprobieren zu nehmen, damit Mia nicht total verrückt wird. Es ist nicht die ganze Zeit gelungen, aber überwiegend. Momentan spielt Mia auch sehr gerne Memory und somit konnte ich an dem Lauras Stern Memory einfach nicht vorbei 😀 Und auch da wollte sie gleich eine Runde spielen.

 

IMG_1225

 

Das größte Geschenke Highlight für Mia waren aber ganz klar die Disney Puppen Anna und Elsa. Sie hat sich so sehr gefreut, als sie die Puppen auspackte. Herrlich war auch, dass sie zuerst Elsa auspackte und als sie „Anna“ in der Hand hielt schaute sie uns an und meinte trocken: „Da ist bestimmt Anna drin.“ Recht hatte sie und hat wieder gejubelt. Das war richtig schön anzusehen 🙂

 

IMG_1212 IMG_1216

 

Es war wirklich ein toller Nachmittag und Abend mit der Familie. Zum Abend kamen nämlich meine Schwiegereltern dazu und brachten den weltbesten Kartoffelsalat mit. Ich liebe ihn!! Und das war auch unser klassisches Abendbrot, natürlich reichten wir dazu noch Würstchen 😉

 

Um 22 Uhr gingen unsere letzten Gäste und Mia war noch völlig aufgekratzt und schlief erst gegen 23 Uhr ein. Björn und ich dagegen waren noch bis um 3 Uhr wach 🙂 Muss auch mal sein 😀

 

Der 1. Weihnachtsfeiertag war ebenfalls sehr entspannt bei uns. Wir schliefen alle etwas länger und frühstückten dann in aller Ruhe. Dann schauten wir im Schlafanzug noch Weihnachtsfilme und fuhren dann, zum Gans mit Rotkohl und Klöße essen, zu meinen Schwiegereltern. Das machen wir jedes Jahr so und ich liebe es. Was hab ich mich darauf gefreut!

 

Natürlich durften Anna und Elsa nicht fehlen und wurden mitgenommen. Ich glaube, das werden nun tägliche Begleiterinnen *lach*

 

IMG_1260 IMG_1272

 

Seit letzter Woche haben sie auch die alte Lego Eisenbahn vom Herzmann wieder aus dem Keller geholt. Für Mia wohlgemerkt, aber ich glaube für Björn war das gestern auch nochmal wie ein Weihnachtsfest vor 20 Jahren *lach* Er und Mia (mich nicht ausgenommen) haben voller Leidenschaft gebaut und haben zusammen gespielt 😀 

 

foto IMG_1280 IMG_1292

 

 

Und viel mehr ist gestern auch nicht mehr passiert. Wir sind dann nach Hause gefahren, Kind ins Bettchen und entspannen.

 

Tja und heute war es noch entspannter. Wir haben den Tag heute sehr ruhig angehen lassen. Wieder in Ruhe gefrühstückt, waren lange im Schlafanzug und haben uns heute nochmal die Geschenke angeschaut und ein bisschen gespielt 🙂 

 

IMG_1301 IMG_1302 IMG_1304 IMG_1317

 

Zur späten Stunde klingelte unsere Nachbarin noch bei uns und brachte Mia auch noch eine kleine Überraschung, nämlich Schokolade, Buntstifte und ein Lillifee Malbuch. Da wollte sie natürlich sofort loslegen.

 

IMG_1335 IMG_1337

 

Ja und das wars auch schon. Unser Weihnachten. Sehr ruhig und entspannt und absolut ohne Stress. Wir haben es sehr genossen, nur weiß ich für uns das Mia nächstes Jahr wirklich weniger bekommt 😉 Andererseits hat sie ja auch erst in knapp 10 Monaten wieder Geburtstag. Nunja, schauen wir mal.

 

Wie war es bei euch? Was war das Geschenke Highlight für euch und/oder eure Kinder? Was gibt es bei euch denn so zu Essen und was gibt es für Traditionen?

 

Ich wünsche euch ein wundervolles letztes Wochenende in 2014! 

 

eure Mine

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply magicienne 27. Dezember 2014 at 03:15

    Weihnachtsparty stand bei uns – eher ungewollt – auf dem Programm. Aber mit Kindern (2,5 und 0,5) reagiert man halt oft auch nur auf aktuelle Situationen. Nur gut, dass die ganze Familie da so klaglos mitgezogen hat… 😀

    Wir hatten Besuch von meinen Eltern und meiner Schwester, die doch gerne mit unseren Zwergenkindern feiern wollten. Ein verständlicher Wunsch. Dass es allerdings zeitweise so turbulent wurde, hatte wohl niemand gedacht. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Tradition haben wir noch keine, da wir selbst mit eigener Familie erst das zweite Jahr Weihnachten feiern. Außer vielleicht, am Vormittag des 24. gemeinsam den Baum zu schmücken, mit dem Tochterkind. Allem Zauber zum Trotz macht es ihr einfach zuviel Spaß die Kugeln aufzuhängen. Mein Mann wünscht sich nun immer für Mittags Kartoffelsuppe und ich möchte mit allen in die Kirche.

    Geschenke gab es – natürlich auch viel zu viele. Sämtliche „Entweder-oder-Geschenke“ wurden komplett realisiert und zusätzlich noch erweitert, so dass ich jettz schon überlege, wie ich das kommendes Jahr kanalisiert bekomme, ohne dass sich jemand auf den Schlips getreten fühlt. Zumal das absolute Lieblingsgeschenk definitiv nicht auf meiner oder Sarahs Wunschliste stand: eine Mini-Kaffeemaschine, die ihrer großen Schwester täuschend ähnlich sieht, tolle Brühgeräusche macht und in die man wirklich Wasser füllen kann. So mussten Oma und Tante bereits am heiligen Abend stundenlang im Café sitzen und Kaffee trinken. Sarah bestimmte abwechselnd den „Bezahler“, der dann auf dem einzigen (Kinder-) Stuhl sitzen durfte und kassierte Rechnungen von 2 bis 50 Euro. Niemals aber gab sie ihre Kaffeekanne aus der Hand und egal wieviel Wasser auch gekocht wurde, nur sie durfte das Getränk in die (Espresso-) Tassen gießen. Selten ist mit so viel Wasser gespielt und so wenig gekleckert worden!

    Sehr schön war Sarahs Antwort auf die Frage, wo denn ihr Café sei, in das die Drei immer reisen mussten (mit der Bahn, mit Arzt- und Werkzeugkoffer bepackt). „In Sankt… äh.. in Nazareth.“ 😀 Und obendrein hat mir die Lieblingstochter dann noch mehrfach versichert, dass sie keinen Kaffee trinke, der sei nur für Oma und KiRi (die Tante). Sie hätte Kinderpunsch, weil sie ja noch klein sei, und keinen Kaffee trinken dürfe. 😉 Manchmal passt sie mir einfach zu genau auf, was ich erzähle…

    Ich wünsche Dir, liebe Mimi und Deiner Familie einen guten Start ins Neue Jahr und freue mich schon auf viele weitere tolle Posts, die ich doch soooo gerne verfolge,

    Sandra

  • Leave a Reply

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.