Allgemein

Wer sich gut bettet …

1. August 2013

der schläft gut.

 

Mia hat ja nun bald Geburtstag. 2 Jahre alt wird sie … die Zeit rennt. Jeden Tag. Unglaublich.

 

Jedenfalls macht man sich ja so Gedanken, was denn die passenden Geschenke sind. Man möchte nicht soviel unnützes Spielzeug schenken, wenn das Zimmer voll damit ist. Natürlich misste ich regelmäßig aus und man kauft ein bisschen neues, was Altersentsprechend und interessant ist.

 

Nun gibt es aber 2 Sachen, wo ich finde, die sollte es zum Geburtstag geben, statt an Weihnachten. Ich finde persönlich das der Geburtstag wichtiger ist und da Geschenke einfach schöner und ehrlicher sind, als Konsummäßig zu Weihnachten. Also, ich hoffe ihr versteht was ich meine .. ich weiß gerade nicht, wie ich das genau ausdrücken soll.

 

Jedenfalls möchte ich, dass Mia ein neues Bett bekommt. Ihr Bett jetzt ist nur 120 cm x 60 cm. Also wirklich klein. Zudem soll sie aber auch noch ein Laufrad bekommen. Nun denke ich, wird die Familie für die beiden Dinge zusammenlegen. Eine ordentliche Matratze braucht das neue Bett ja dann auch.

 

Und da ist sie nun die Frage aller Fragen … welches Bett? Beim Laufrad zum Beispiel weiß ich ganz genau welches es werden soll. Aber beim Bett finde ich es wirklich schwer. Eigentlich hätte ich ja gerne ein kleines Hochbett. Aber ich denke, dafür ist Mia noch zu klein. Da wäre nämlich so eins eher mit ner Rutsche zum Abstieg angebracht bzw. besser, aber das passt definitiv nicht in ihr Zimmer. Aber ohne Rutsche habe ich angst, das sie mir eher aus dem Bett springt oder fällt, weil sie die Stufen nicht erreicht oder so. Ich habe bei meiner Suche auch schon welche mit richtigen Stufen entdeckt, allerdings sind auch die riesig oder als Prinzessinnenschloss oder so *örks* nicht mein Ding!

 

Also, wäre ein einfaches, größeres Bett sinnvoller. Aber welches? Worauf sollte man da achten? Und vorallem, welche Maße (140 cm x 70 cm??) nimmt man da? Ich habe auch irgendwie gar keine Vorstellung von einem neuen Bett, da ich Mias jetziges natürlich total liebe, war ja auch ihr Babybett, da hängt man dran und ich finde es auch so einfach wunderschön.

 

Was für größere Betten habt ihr denn gekauft oder habt ihr vielleicht vor zu kaufen? Ich bin irgendwie so Ideenlos und habe dafür noch keine Vorstellung … aber wichtig ist es, denn Mia ist ihr Bett definitiv zu klein! Vielleicht schläft sie dann ja auch wirklich noch lieber in ihrem Bett, wenn sie richtig Platz hat.

 

Also, her mit euren Ideen, Vorschlägen und Ratschlägen 😀

 

Liebste Grüße

 

eure Mine

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply Minifeen 1. August 2013 at 19:07

    Hallo Mine,
    wir haben für unsere 4 mädels nach dem babybett mit Kritter in rot und sniglar mit Himmel (beides ikea) weiter gemacht. Minnen finde ich auch schön.
    Samara (mittlerweile 8) und Smilla (wird 4 im Oktober), haben zum 3. Geburtstag ein Flexa Hochbett mit Rutsche bekommen. Diese kann man in der Höhe höher oder niedriger bauen.
    Mavie (6) wollte bis heute kein Hochbett und für Klein-Sinja hab ich gestern ihr Sniglar vom Dachboden geholt.

    Liebe Grüße,
    Gabi

    • Reply Mimi_Erdbeer 1. August 2013 at 19:11

      Hallo Gabi,

      und meinst du so ein kleines Hochbett ist ab 2 Jahren zu früh? Wir müssten eine ohne Rutsche nehmen, weil mit Rutsche passt es defintiv nicht ins Zimmer. Nun habe ich auch welche mit richtigen breiten Treppenstufen gefunden, aber bin so unsicher. Würde nämlich schon gern später ein Hochbett für Mia haben, aber nicht nächstes Jahr wieder ein neues Bett kaufen. Oder wir warten mit nem Hochbett bis sie 6 ist und machen es dann?! hach .. schwere Entscheidung.

      Aber schonmal vielen Dank für deinen Tip 😀

      Liebe Grüße
      Mine

      • Reply Anja 1. August 2013 at 21:04

        Hallo Mine es gibt doch mitwachs Betten die kannst du Hochbauen wir habe so eins von Lifetime ich würde gleich eins 90×200 nehmen und es auf die unterste Variante Stellen 🙂 Frag mal bei meinem Männe Nach der arbeitet im Kindermöbelgeschäft 🙂

  • Reply Claudia 1. August 2013 at 19:13

    Hallo Mimi, wir haben unserer Tochter, als das 2. Kind unterwegs war, also da war die Große etwas über 3 Jahre, ein stabiles Bett in Kiefernholz gekauft. Die Größe ist 90×200 cm. Da das Bett ja nun vorne komplett offen war, war uns die Gefahr, dass sie rausfallen könnte zu groß und wir haben passend dazu ein „Randbrett“ gekauft, dass an der offenen Seite angebracht wurde. Als alt genug war, haben wir das Bett einfach umgedreht, so dass die geschlossene Seit an der Wand steht.

    Bei unserer 2. Tochter haben wir es dann ganz genauso gemacht.

    Bei uns hat das super geklappt, kann ich nur weiterempfehlen.

    LG
    Claudia

  • Reply Martha 1. August 2013 at 19:28

    huhu mine
    wir haben Hanni das größenverstellbare Bett von Ikea gekauft,das kann man in drei größen ausziehen..
    einmal : 130x 80
    : 160 x 80
    : 200 x 80
    dazu gibt es dann auch matratzen die man dann anlegen kann unten an den füßen und der lattenrost ist auch zu verstellen 🙂
    wir sind super zufrieden mit den bett und hanni liebt es auch…
    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S59827956/

    durch die Bögen an der seite,ist in der kleinen variante sozusagen nochmal ein rausfallschutz;)
    wir haben uns für das entschieden,da sie ja auch nicht unbedingt ein großes kizi hat und somit nimmt es nicht unnötig platz weg,obwohl sie so ein großes bett von 200 cm noch nicht braucht.wir hatten es auch zwei nächte so groß stehen,aber da fühlte sie sich total verloren und fing aufeinmal an,was von monstern zu reden.

    • Reply Mimi_Erdbeer 1. August 2013 at 19:30

      Oh das ist ja schick… würde auch an sich gut in Mias Zimmer passen. Das muss ich mir mal genauer anschauen gehen. 😀
      Danke für den Tip!

      • Reply Martha 1. August 2013 at 19:34

        gerne 🙂 das kann man später ,wenn sie etwas älter sind ,auch noch toll verzieren mit blumenranken 🙂 nur jetzt ist es mir noch zu gefährlich

  • Reply saskia 1. August 2013 at 19:40

    finde es etwas zu früh. man sagt ja Hochbett ab 5, wobei ich finde 4 ist schon völlig ok. aber 2? Wir haben ein großes 140×100 babybett da werden wir bis zum 3-4 geb nur die stäbe abmachen, unsere Kids liebten ihre babybetten wir sahen da auch nie grund zu wechseln. unsere bald 4 jährige kriegt das hemnes von Ikea damit Mama mal daneben schlafen kann, wenn nötig. liebe grüße

    • Reply Mimi_Erdbeer 1. August 2013 at 19:43

      Hallo Saskia,
      Mias Babybett ist leider nur 60 x 120 cm und es ist wirklich klein. Ansonsten würde ich ja jetzt nicht schon über ein neues Bett nachdenken. Das mit dem Hochbett ist mir ja selbst schon klar und einleuchtend.

  • Reply Fräulein Schnattchen 1. August 2013 at 19:45

    Hey meine Liebe!
    Schnatti soll zu Weihnachten auch ein neues Bett bekommen! 😀 Unser ist auch nur 120×60 und ich bilde mir ein, dass sie bei uns im Bett einfach besser schläft, weil sie Platz hat. Sie stößt sich beim Drehen ganz oft und wird dadurch dann wach. Es knallt ja auch ziemlich laut.. 😉
    Bei uns wird es definitiv ein einfaches, größeres, weißes Bett mit Rausfallschutz.. Vor Hochbetten habe ich unglaublich Respekt! Als ich auf der Kinderstation gearbeitet habe, lag dort ein Mädchen mit Schädelbasisbruch… Sie ist aus dem Hochbett gefallen mit 2 einhalb Jahren.. :,-(
    Da hab ich mir geschworen, dass es mir nicht ins Haus kommt.. Mit 4 Jahren vielleicht, aber noch nicht so früh..
    Das muss aber jeder für sich wissen. Jedes Kind ist aber auch anders! Mein Zappelfloh braucht sicher etwas länger.. 😉
    Ich finde die Idee aber echt schön!
    Dicken Drücker! :-*

    • Reply Mimi_Erdbeer 1. August 2013 at 19:51

      Hallo Süße,

      Ja vom Hochbett nehme ich nun Abstand. Es stimmt schon, dass Mia dafür zu jung ist. Leuchtet mir ein und habe ich ja selbst im Post geschrieben. Ich habe nun bei Ikea geschaut (ich weiß gar nicht warum ich daran nicht als Erstes gedacht habe) und habe ein schliches weißes gefunden, wo ich auch eine Rausfallschutz zu kaufe 🙂 Es ist nicht zu teuer und passt 🙂

      Ja, Mia schläft bei mir auch besser und bei ihr knallts auch oft beim drehen … darum nämlich auch das neue Bett! 😀

      Oje und das mit dem Mädchen ist wirklich grauenvoll. 🙁

      Liebe Grüße
      Mine

  • Reply Melanie 1. August 2013 at 21:35

    Hey mine bei Ikea gibt es ein hochbett was man nach belieben erst mal als niedrieges Bett aufbauen kann und später dann zum hochbett umbauen kann
    Ich persönlich finde 2 jahre zu früh für ein hochbett mein bruder war 4/5 jahre und is trotzdem mal ganz blöd auf der treppe ausgerutscht und lag mit gehirnerschütterung im krankenhaus
    Wenn unser krümel kommt zieht phili dann ins neue zimmer dort steht ein doppelstockbett aber er wird erstmal nur unten schlafen
    Lg melanie

    • Reply Mimi_Erdbeer 1. August 2013 at 21:47

      Hallo Melanie.
      ja mit den Hochbett schrieb ich ja, das es jetzt noch nicht so gut ist. Wir haben uns jetzt eins bei Ikea rausgesucht, ein ganz einfaches, flaches 🙂 Ein Hochbett gibt es dann mit 5/6 wenn sie wohl in die Schule kommt. Bis dahin ist aber noch Zeit und vielleicht sagt Mia ja dann von sich aus das sie gar keins möchte 🙂

      lg, Mine

  • Reply magicienne 1. August 2013 at 21:42

    Noch schläft unser Zwerg (14 Monate) gut in ihrem Babybett (70×140). Aber wir haben schon ein richtig großes Spielwiesenbett gekauft, auf dem sie auch rumturnen kann. Auch Ikea, 1,40 m x 2,00 m. Sie liebt es schon jetzt, klettert liebend gerne die 30 cm Höhe rauf und runter. Und am allerbesten gefällt ihr das Moskitonetz mit Schmetterlingen darüber (wenn wir dort zusammen nachtmittags schlafen).
    Damit sie nicht rausfällt, wenn sie umzieht, haben wir an einen mobilen Bettschutz gedacht, den es bei Kinderausstattern gibt, und den man praktischerweise auch gut auf Reisen mitnehmen kann, wenn man nicht sicher sein kann, dass es Kinderbetten gibt.
    Später wird es aber sicherlich auch bei uns ein Hochbett, weil das zusätzliche Platzargument einfach unschlagbar ist – und ich mir früher selbst immer eines gewünscht habe 🙂

    • Reply Mimi_Erdbeer 1. August 2013 at 21:55

      Hallo 🙂

      Danke für deine Antwort 🙂 Ja, wir werden auch einen Bettschutz dazunehmen 🙂 ich habe mich nun auch für ein Ikea Bett entschieden 🙂

  • Reply Sarah Celia Lerch 1. August 2013 at 23:06

    Wir haben gleich mit 140×70 nach dem Elternbett bzw. Körbchen angefangen. Unser Großer hat jetzt zum 5.ein Hochbett bekommen. Ich bin aber auch gegen Betten zum Spielen mit Rutsche und so. Ich hab unsere Betten für jedes Kind individuell entworfen und mein Mann (Tischler) hat Sie gebaut… Ist was schönes, wenn jeder sein eigenes hat. Kann Dir gerne mal n Foto schicken, haben das eine Bett schon öfter in verschiedenen Varianten gemacht, weil es so Anklang gefunden hat.
    LG Sarah

    • Reply Mimi_Erdbeer 2. August 2013 at 09:53

      Oh na selbstgebaut ist immer schön 🙂 Die Möglichkeiten haben wir leider nicht.
      Liebste Grüße
      Mine

  • Reply Stefanie Koch 1. August 2013 at 23:08

    Hallo Mine ! Wir haben das Halbhohe Hochbett Kura von Ikea. Das kann man erst unten aufbauen und später hoch. Das einzige was mich stört ist das es kein richtiges Lattenrost hat. Mein Mann hat das Bett erstmal als normales Bett aufgebaut und die blaue Bettkante ist unser Rausfallschutz. So steht es nicht ganz auf dem Boden und mann kann noch Spielzeug unter das Bett schieben. Meine Tochter ist 3, 5 Jahre alt und hat es vor ca einem Jahr bekommen. Ich bin jetzt am überlegen es in einem halben Jahr mit 4 Jahren höher zu bauen.

    • Reply Mimi_Erdbeer 2. August 2013 at 09:52

      Guten Morgen Stefanie,

      das Kura habe ich gestern auch entdeckt, das gefällt mir aber nicht so. Also optisch *lach* Praktisch ist es aber auf jedenfall. Haben uns aber nun für ein anderes, flaches Bett entschieden. Bei meiner wilden Hilde ist das wohl besser *lach*

      Liebe Grüße
      Mine

  • Reply MamaWunderlich 2. August 2013 at 07:40

    Hey süße,

    unser bett kennste ja und ich würde das immer empfehlen.
    Mit einem rausfallschutz funktioniert das optimal und Zoe liebt es!!! 🙂

    • Reply Mimi_Erdbeer 2. August 2013 at 09:50

      Guten Morgen Süße,

      ja euer Bett wurde mir gestern auch vorgeschlagen, hätte ich glatt genommen, hätte ich das Gullivers nicht entdeckt *lach* 😀

    Leave a Reply

    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.