Allgemein, Wohnungsangelegenheiten

Wohnungsbesichtigungen in Berlin . . .

13. Juli 2012

Wohnungsbesichtigungen in Berlin sind irgendwie schon ein Kulturereignis.

Gestern war es bei uns wieder so weit. Wir haben eine Wohnung besichtigt. Natürlich war das eine Gruppenbesichtigung. Ich finde, das demotiviert irgendwie schon so ein bisschen und man sieht so die Chancen auf die Wohnung schon schwinden. Wenn man dann vor dem Haus steht und mal Reihum schaut, dann sieht man die verschiedensten Typen. Da gibts das junge Pärchen ohne Kind, da gibt´s die Studenten die ihre 1. WG aufmachen wollen, es gibt die Single Männer, die eine große Wohnung brauchen für viel Spielraum und unterschiedliche Typen der Familien, junge Eltern mit kleinem Kind, Ältere Eltern mit größeren Kindern, Single Mama/Papa mit Kind. Man überlegt dann schon, wer von denen in eine 3-Raumwohnung passt und wen man als Vermieter vielleicht eher nehmen würde. Familie mit Kind (das Kind könnte krach machen, aber rechtlich ist das vollkommen in Ordnung – und auch so sollte Kind immer Kind sein dürfen), Studenten –  sind bekannt für ausgiebige Party´s und Abende mit Freunden und die Singles die kaum da sind.

Als der Vermieter kam wurden alle still und alle folgten ihm auf Schritt und Tritt, na klar, wir wollen ja auch alle eigentlich zuerst die Wohnung anschauen und brüllen: „Hiiiiiiier ich nehm sie!“ Erstmal durften nur jeweils 5 angehende Mieterpaare hoch . . . wir warteten derweil nervös unten im Hausflur . . . ich schaute mich um . . . im Haus ist ein KiTaladen, großer Spielplatz auf dem Hof und Bollerwagen im Hausflur JAWOLLA! Familienfreundlich ist es schonmal . . . Der Single würde sich wohl dort unwohl und vielleicht von den Kindern genervt fühlen (was natürlich kein Muss ist und ich möchte es nicht pauschalisieren oder jemanden in eine Schublade stecken), die Studenten passen mit einer WG auch nicht ganz so hinein, denn Mütter im Haus würden sich womöglich aufregen, wenn ihre Kinder wach werden durch das Gefeiere und das junge Pärchen fühlt sich vielleicht unter Druck gesetzt, weil sie nun den Gedanken nicht loswerden Nachwuchs zu bekommen . . . Letzlich ein Bonuspunkt für alle Familien. Nur, waren wir nicht die Einzige Familie dort.

Wir durften dann auch hoch und bestaunten die Wohnung, ein Traum, tolle Lage, super Preis und so wie wir uns das schon vorgestellt hatten. Altbau, Dielen, Stuck! WIR WOLLEN!

Nach dem anschauen gingen wir runter zum Vermieter, er schien schon sehr angetan und unterstreichte fett, das wir ein Kind haben. Am Montag werden wir womöglich erfahren ob wir sie bekommen oder nicht. Dieses Ungewisse macht mich persönlich ganz wuschig. Es wäre nicht die 1. Absage einer wundervollen Wohnung. Aber nun sitzen alle Interessenten so da und hoffen und drücken die Daumen.

Ich drücke uns die Daumen, denn dort passt wirklich alles. Eine KiTa im Haus – PERFEKT. Ein Spielplatz auf dem Hof – PERFEKT. Ein Altbau, mit Stuck, alten Holztüren, Dielen, Balkon und Fenster im Bad – PERFEKT, 2. Stock – PERFEKT, 3 Türen weiter ein Kindercafé – PERFEKT. Es passt einfach und es wäre zu schön!

Ich werde ein unruhiges und ungewisses Wochenende im Bezug auf diese Wohnung haben, aber auch, wenn´s diese vielleicht nicht wird, so bin ich mir sicher, bald werden wir DIE Wohnung gefunden haben und umziehen dürfen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.