Browsing Category

Allgemein

Allgemein, Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #14

9. Dezember 2012

Jeden Sonntag schreibe ich einen Brief an meine Tochter, ich finde, das man Worte in Schrift viel besser erklären kann und es ist für die Ewigkeit.   Mein geliebtes Kind, ich hätte niemals gedacht, das es mir jemals wieder soviel Spaß machen wird mit Bausteinen zu spielen, jeder Schneeflocke hinterherzuschauen und zu staunen, wie sie schmilzt oder sich auf den anderen Schnee legt, wie spannend es sein kann die Auto´s auf der Straße zu beobachten, wie schön es sein kann die Vögel im Vogelhaus beim futtern zu bestaunen, zu sehen, wie deine Augen funkeln bei all den tollen Lichtern. Genauso hätte ich niemals gedacht, das ich morgens als erstes nach dem aufstehen auf einen Lego Duplo Stein trete oder durch dich geweckt werde, ich probiere neues Essen durch dich, was ich vorher nie probiert habe, ich wieder frühes zu Bettgehen für mich entdecke, ich jemanden kennengelernt habe, der zickiger ist als ich 😉 und und und. Diese Liste könnte endlos…

weiterlesen...

Allgemein, Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #13

2. Dezember 2012

Jeden Sonntag schreibe ich einen Brief an meine Tochter. Jede/r der/die auch einen Blog hat kann sehr gerne mitmachen. Gefühle in Worte zu verpacken ist meist leichter und für die Ewigkeit.   Mein liebes Kind, ich merke deine Entwicklungsschübe nun immer mehr. Vor einer Woche hast du die Puzzleteile vom Steckpuzzle nur durch die Gegend geschmissen, heute hast du probiert sie wieder richtig einzustecken. Man merkt, das du nun deinen Dickkopf durchsetzen möchtest und wenn es nicht so passiert, wie du es gern magst oder man dir etwas wegnimmt/verbietet, oh mein lieber Scholli, dann kannst du bocken.  Das hast du eindeutig von deinem Vater mir! Ich geb´s ja zu. Auch wenn deine Launen und Bocktage und Phasen zeitweilig anstrengend und nervenraubend sind, so bin ich doch froh, das sich dein Charakter bildet. Das du mir signalisieren kannst, was dir gefällt und was nicht. Und es gibt so wahnsinnig viele und schöne Momente mit dir. Gestern warst du so fasziniert vom…

weiterlesen...

Allgemein, Briefe an meine Tochter, Persönliche Erinnerungen/ Gedanken

Briefe an meine Tochter. #11

18. November 2012

Wie jeden Sonntag schreibe ich einen Brief an meine Tochter. Jede/r der einen Blog hat kann super gerne mitmachen und ein Brief an sein/e Kind/er schreiben. Geschriebenes ist meist leichter zu beschreiben.   Mein geliebtes Kind, Jeder Tag mit dir ist so Einzigartig, so das ich dies kaum beschreiben kann. Durch dich lerne ich soviel und du gibst mir so unheimlich viel Kraft. Der Tag kann noch so doof sein, wenn du mich anlächelst, dann zeigst du mir einfach die schönen Seiten des Lebens. Denn was gibt es schöneres als das eigene Kind? Als ein Lächeln, welches die absolute Zuneigung und Liebe signalisiert. Wenn du nach deinem Lächeln zu mir kommst und mich umarmst, dann wird es mir so warm um´s Herz. Denn keine Umarmung ist soviel Wert wie deine. Wenn ein „Mama“ über deine Lippen kommt, dann ist es gänzlich um mich geschehen. Ich liebe diesen Zauber den du mir gibst. Wieviel lerne ich eigentlich durch dich? Eine ganze…

weiterlesen...

Allgemein, Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #10

11. November 2012

Jeden Sonntag schreibe ich einen Brief an meine Tochter (letzten leider nicht). Jeder der einen Blog hat und auch gerne Worte an sein/e Kind/er richten möchte kann dies gerne tun. Worte in schriftlicher Form sind besser festzuhalten.   Mein liebes Kind, dies ist mein 1. Brief, nach deinem 1. Geburtstag. 1 Jahr bist du nun schon alt. 1 Jahr begleitest du uns nun schon und machst unser Leben so viel bunter, interessanter und lebenswerter und vor allem liebenswerter 🙂 Du bist wirklich das beste was uns passieren konnte. Dein Lachen zaubert auch uns immer ein Lächeln ins Gesicht. Mittlerweile kannst du Blödsinn machen, nichtmehr auf uns hören und wenn dir was nicht passt kannst du ordentlich bocken. Und so anstrengend es manchmal in den Momenten ist, umso amüsanter ist es, wenn ich jetzt an diese Momente zurückdenke. Nun hast du das erste mal so richtig hohes Fieber. Etwas hilflos waren wir schon in der Nacht, da wir das in der…

weiterlesen...

Allgemein, Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #9

28. Oktober 2012

Jeden Sonntag schreibe ich ein Brief an meine Tochter. Jede/r die/der einen Blog hat und auch gern einen Brief an sein/e Kind/er schreiben möchte kann dies gerne tun. Worte können meist mehr beschreiben was man empfindet, vorallem niedergeschrieben.   Mein liebes Tochterkind, heute haben wir schon den 28.10.2012, vor genau einem Jahr war ich rein rechnerisch in der Schwangerschatftswoche 40+5 mit dir. Es ist unglaublich, denn ich kann mich noch an alles erinnern, als wäre es gestern gewesen. Nun wirst du schon in 4 Tagen (na schon eher fast 3) 1 Jahr alt und ich kann einfach nicht glauben, wie diese Zeit gerannt ist, was du alles gelernt hast und was du schon alles kannst. Wir sind so unheimlich glücklich dich zu haben und so Stolz was du schon alles kannst und das wir dich unser Eigen Fleisch und Blut nennen dürfen. Du bist das Beste was uns je passiert ist und freuen uns auf jeden weiteren Tag mit dir…

weiterlesen...

Allgemein, Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #8

21. Oktober 2012

Jeden Sonntag schreibe ich ein Brief an meine Tochter, jede/r die/der auch einen Blog hat darf sich mir gerne anschließen und Briefe an sein/e Kind/er schreiben 🙂    Mein liebes Spätzchen, heute haben wir einen Sonntagsspaziergang gemacht mit den letzten warmen Sonnenstrahlen. Es war sooo schön dich laufen zu sehen (und leider auch fallen und die nächste Beule am Kopf ist nun mal wieder offensichtlich). Es war so wundervoll dich zu beobachten wie du das rascheln der Blätter unter deinen Füßen bewundert hast, es toll fandest. Jeden Tag überraschst du uns mit neuen Dingen die du kannst oder machst. Allein dir zu zuschauen, wie du deine eigene kleine Welt bewunderst ist einfach wundervoll. Ich liebe es dich dabei zu beobachten, wenn du neues kennenlernst, es selbst probierst und mich dann stolz anlächelst. Diese Momente werden nie vergehen . . . es gibt die, die schon geschehen sind und in unserer Erinnerung bleiben und die, die kommen werden und mich bzw.…

weiterlesen...

Allgemein, Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #7

14. Oktober 2012

Es ist wieder soweit, es ist Sonntag. Briefe an meine Tochter-Sonntag. Jeder der möchte kann auf seinem Blog auch ein paar Worte an sein/e Kind/er richten und dies für immer festhalten 🙂   Mein liebes Tochterkind, von Tag zu Tag wirst du mobiler. Du läufst jeden Tag etwas sicherer und hast jeden Tag mehr Unfug im Kopf. Wir müssen dir nun eigentlich immer hinterherrennen, weil du nur Unfug betreibst, aber andererseits möchte ich das auf keinen Fall mehr missen. Du bringst soviel Leben und Liebe in unser Leben, das ist einfach wunderschön. Jeden Morgen strahlst und lächelst du mich an, da kann die Nacht noch so anstrengend gewesen sein, dein Lächeln ist unbezahlbar und böse können wir die sowieso nicht wirklich sein.  Nun wirst du in ein paar Wochen ein Jahr alt und wir können es kaum glauben. Wir schauen uns momentan immer öfter die ersten Fotos und Videos an und lassen in Gesprächen die Geburt Revue passieren. Es ist…

weiterlesen...

Allgemein, Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #6

7. Oktober 2012

Heute ist wieder Briefe an meine Tochter-Sonntag. Jeder, der mitmachen möchte, kann dies auf seinem Blog tun und auch Worte für sein Kind bzw. Kinder finden.   Mein liebes Kind, du wirst von Tag zu Tag mobiler, lernst jeden Tag immer mehr und hast immermehr Blödsinn im Kopf. Auch ist dein 1. Geburtstag nichtmehr weit. Ich plane schon viel um dir einen tollen 1. Geburtstag zu bereiten. Ich werde dennoch wirklich Wehmütig, wenn ich mir dir Bilder vom Anfang anschaue. Du warst so klein und zerbrechlich und nun bist du ein Kleinkind. Du läufst, sagst einzelne Sachen (Mama, Papa, neinneinnein, jaja . .) und spielst so niedlich. Du gehst auf Entdeckungstour, Kramst mir die Schubladen aus, trommelst auf dem Mülleimer, dem Tisch, der Couch, dem Boden, du tanzst, wenn du Musik hörst – auch im Mai Tai. Du klatscht, wenn du was toll gemacht hast, du lachst so herrlich wenn man dich abkitzelt, du hast ein Lieblingskuscheltier ohne das du…

weiterlesen...

Allgemein, Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #5

30. September 2012

Es ist wieder soweit. Es ist Sonntag. Briefe an mein Kind-Tag. Jeder der einen Blog hat darf gerne mitmachen und Worte für sein Kind finden 🙂 Ihr könnt mir auch gerne eure Seiten posten, ich lese gern was ihr über bzw. für eure Kinder schreibt 🙂   Mein liebes Töchterchen, ich war diese Woche bin so voller Mutterstolz . . . ich weiß gar nicht wohin mit diesem Stolz den ich in mir trage wegen dir. Ich werde diesen Stolz aber wohl niewieder los 🙂 Du machst mich einfach jeden Tag und zu jeder Sekunde so wahnsinnig Stolz. Ich bin Stolz darauf, das Papa und ich dich geschaffen haben, das ich dich geboren hab und du nun jeden Tag bei uns bist 🙂 Seit dieser Woche läufst du nun richtig, das hast du heute bei Oma und Opa auch wieder gezeigt. Auch die beiden sind Stolz. Alle sind Stolz auf dich! Du bist schon jetzt ein ganz eigenes Persönchen und…

weiterlesen...

Allgemein, Briefe an meine Tochter

Briefe an meine Tochter. #4

23. September 2012

Jeden Sonntag richte ich das Wort ausschließlich an meine Tochter. Jeder der mag, kann auch in seinem Blog ein Wort an seine Kinder richten.   Mein liebes Kind, Ich schaute mir heute Bilder an, da warst du gerade frisch geboren, ein paar Tage alt und immer älter. Selbst die Bilder, die ich diese Woche von dir geknipst hatte, schaute ich mir an. Ebenso sahen Papa und ich ein Video von dir, wo du noch ein totaler Säugling warst. Diese Zeit ist noch nichtmal 1 Jahr her und dennoch kommt es mir irgendwie so lang und irgendwie doch so kurz vor, als du geboren wurdest. Nun rückt dein 1. Geburtstag auch immer näher und das in schnellen Schritten. Wir haben schon einiges geplant und einerseits freue ich mich ganz doll auf deinen 1. Geburtstag, andererseits läuft mir ein Tränchen die Wange runter, weil die Zeit einfach nur so schnell vergeht. Ich habe Angst etwas zu verpassen, doch bin ich ja die…

weiterlesen...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.