Browsing Category

Die Sache mit

Allgemein, Die Sache mit

Die Sache mit: Technik und Kind

23. September 2015

Guten Abend meine Lieben,   aktuell könnt ihr ja HIER ein Kindle Fire HD Kids gewinnen (wer noch nicht mitgemacht hat – bis Freitag habt ihr noch Zeit teilzunehmen) und aus diesem Anlass möchte ich noch etwas zum Thema „Kinder & Technik“ loswerden. Dies soll kein Rechtfertigungspost werden, sondern ich möchte gerne meine Meinung zu diesem Thema kundtun UND bin auch sehr gespannt auf eure Sichtweise 🙂 Dies soll wieder (wie auch bei dem Thema „das 2. Kind“ (HIER nachzulesen) ein schöner Austausch werden.     Unter den Kommentaren bei Facebook zum oben genannten Gewinnspiel habe ich schon von 1-2 Leuten gelesen, dass so ein Tablet ja sehr toll ist, aber es ja viel schöner ist Zeit draußen in der Natur oder mit den Mitmenschen zu verbringen. Da kann ich ganz klar sagen: Sie haben absolut recht.     Ich empfinde es ebenso als sehr wichtig, dass Kinder sich so viel und so oft es geht an der frischen Luft…

weiterlesen...

Die Sache mit

Die Sache mit: dem 2. Kind

23. Mai 2015

Die Sache mit dem 2. Kind ..   Früher, da wollte ich nur 1. Kind. Ich war mir immer zu 100 % sicher, dass ich ein Einzelkind haben möchte. Mittlerweile bin ich mir da genauso sicher, wie das ich absolut keine PDA nehmen werde bei der Geburt. Ich hatte eine .. ohne hielt ich es absolut nicht aus 😉   Der Gedanke an ein Zweites Kind ist in unserem Hause öfter mal Thema. Alleine, weil der Herr des Hauses ein weiteres Kind schon öfter mal angesprochen hat. Es ist kein Geheimnis bei uns, dass er gerne noch ein Zweites Kind hätte, allerdings bin ich da die (Spaß-)bremse. Lange Zeit war es einfach kein Thema für mich. Mittlerweile ertappe ich mich auch dabei, dass ich mir vorstelle wie es wohl noch mit einem 2. Kind wäre. Ich wüsste, dass Mia damit sehr glücklich wäre, denn sie wünscht sich eine kleine Schwester. Auch ich fände ein 2. kleines Mädel hier im Haushalt auf…

weiterlesen...

Die Sache mit

Die Sache mit: dem schlechten Gewissen, beim Krankmelden auf der Arbeit

1. April 2015

Hallo ihr Lieben,   einige von euch werden meine Gedanken sicher verstehen können. Ich muss aber ein wenig weiter ausholen. Damals, als ich noch Kinderlos und in dem Sinne ohne festen Arbeitsplatz war (also noch in der Ausbildung) konnte ich Familie und Freunde (mit oder ohne Kinder) nie verstehen, wenn sie mit sich haderten sich bei Krankheit auf der Arbeit arbeitsunfähig zu melden. Ich war (und bin es eigentlich auch noch jetzt) der Meinung, wenn man krank ist ist man krank und muss sich eben erholen. Das zieht eben mit sich zum Arzt zu gehen und sich ggf. auf der Arbeit zu melden, dass man eben nicht kommen kann.   Nun, wo ich endlich eine Festanstellung und ein Kind habe sieht die Sache schon wieder anders aus. Im November ging es mir hundselend. Ich hing nur auf dem Klo und mir war schlecht. Montagmorgen musste ich also auf Arbeit anrufen um Bescheid zu geben, dass ich nicht kommen kann und zum…

weiterlesen...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.