Kinderzimmer, Wohnungsangelegenheiten

Die Entstehung des Eulenbaumes!

2. Februar 2013

Hallo Ihr Lieben,

viele fragten mich via Email und auf Facebook, wie mein Opa und ich den Baum und die Eulen etc. gemacht haben. Ich möchte probieren euch hier eine kleine Zusammenfassung zu machen, wie wir es gemacht haben. Jeder kann das locker nachmachen 🙂

Was haben wir benutzt?

  • Ganz normale Farben aus dem Baumarkt
  • Stoff
  • Eulenschablonen
  • Capaflex
  • Pinsel
  • Schwamm
  • Folie (zum Schutz des Fußbodens
  • Farbrolle

Als Erstes sucht ihr euch ein schickes Plätzchen, wo euer Bäumchen platziert werden soll 🙂

Wir haben bei Mia im Zimmer das Glück eine perfekte Wand dafür zu haben.

Anfangen tut man mit dem Himmel, sprich ein hellblauer Hintergrund. Unten beim Rasen lasst ihr die Farbe erstmal weg. Um eine Wolke zu zaubern nehmt ihr einen Schwamm und tupft (wenn die blaue Farbe getrocknet ist) mit weißer Farbe eure Wolke zurecht.

Wenn alles gut getrocknet ist, schnappt ihr euch weiße und grüne Farbe und macht die Wiese grob fertig. Am besten klappt das mit einem Tapezierpinsel (womit man Kleister normalerweise aufträgt). Um farbliche Akzente zu setzen, nehmt ihr euch einen kleinen Pinsel mit weißer Farbe und zieht das über das grün, dieses vermischt sich und ihr erhaltet verschiedene Grüntöne, das lässt es natürlicher und lockerer wirken.

Wir haben dann am gleichen Tag auch die Sonne dazugemalt. Einfach gelbe Farbe und los gehts 😀

Wenn die Wiese getrocknet ist könnt ihr mit dem Bäumchen anfangen. Erstmal könnt ihr euch mit Kreppklebeband grob den Baum abkleben und mit ein paar Pinselstrichen euch das markieren. Dann zieht ihr das Klebeband wieder ab und zeichnet euren Baum richtig und malt ihn aus. Auch hier macht ihr das wieder mit dem weiß und diesmal noch mit Dunkelbraun, sodass ihr eine schöne Marmorierung habt. Wir haben noch ein Baumloch entstehen lassen. Nun könnt ihr den Rasen vor dem Baum noch etwas hochmalen.

Am nächsten Tag wurden Blätter und Blumen angebracht. Mit Farbe und Stoff. Erstmal malten wir ein paar Blätter in unterschiedlichen Grüntönen an den Baum. Unten ins Gras maltenwir auch kleine Blumen. Danach klebten wir mit Capaflex die Stoffblätter an den Baum und in die Wiese klebten wir Blumen und Fliegenpilze.

Und dann am nächsten Tag kam die Leiter und die Eulen. Die Leiter macht ihr mithilfe eines großen lineals oder auch mit der Wasserwaage und sie euch die geraden Streifen nach unten. Die Querstreifen könnt ihr frei Schnauze machen. Wir haben es in einem dunklen braun gemacht und um es aufzulockern mit hellen „Knoten“.

Bei den Eulen haben wir mit Hilfe gearbeitet. Mein Opa hatte Angst das die Eulen unförmig werden (auf der einen Seite kugelrund und auf der anderen zu schmal) Somit haben wir uns eine Schablone ausgedruckt und diese an die Wand geklebt und diese dann beliebig bemalt 😀 Die Raupe Nimmersatt ist auch aus Papier, die hätten wir nie so schön hinbekommen und auch 4 Wandtattoos sind mit dran (2 Vögel, Eichhörnchen und Igel)

Ganz zum Schluss nochmal Über das ganze Bild 2x mit Capaflex rüberstreichen. So schützt ihr das Bild 🙂

Wie ihr seht, super Easy und jeder kann das locker nachmachen. Viel Spaß dabei und über Foto´s würde ich mich riesig freuen.
Eure Mine

 

weitere Beiträge

3 Kommentare

  • antworten Jessica 2. Februar 2013 um 13:43

    Total Klasse,
    danke für dein DIY bzw. Tutorail zu dieser tollen Idee. :*
    Liebe Grüße
    Jessica

  • antworten Wandtattoo Kinderzimmer Raupe Nimmersatt – Zimmer Idee 14. Juli 2016 um 03:26

    […] Mimi Erdbeer Die Entstehung Des Eulenbaumes Credit img […]

  • hinterlasse einen Kommentar

    CAPTCHA
    Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code