Rezepte, Werbung

HelloFresh – Kochbox für die ganze Familie

31. Mai 2018

Werbung // HelloFresh

 

Hallo meine Lieben,

meist sitzen wir Freitagabends zu Hause und schreiben den Einkaufszettel für Samstag, wo der große Wocheneinkauf getätigt wird. Bevor es aber dazu kommt alle Zutaten und Lebensmittel zu notieren, schreiben wir einen Essensplan um auch genau alles abstimmen zu können. Oft lassen wir uns dann durch Kochbücher, Zeitschriften oder Rezepte aus dem Internet inspirieren und wenn wir bei manchen Gerichten die ewig langen Zutatenlisten sehen, haben wir auf einzelne Gerichte schon keine Lust mehr. Regelmäßig raubt es mir den Nerv und man möchte auch nicht immer die gleichen Sachen kochen.

Vor einigen Monaten konnte ich durch eine Freundin eine Probierbox von HelloFresh ausprobieren und war von dem Konzept schnell überzeugt. Umso mehr freut es mich, dass wir auch jetzt nochmal eine Classic Box mit 3 Gerichten testen durften und gerne möchte ich euch heute dieses Konzept und die Idee dazu näher bringen.

HelloFresh MiMi Erdbeer

Wie funktioniert das mit HelloFresh?

Zuerst einmal möchte ich euch das Gesamtkonzept erläutern: HelloFresh ist eine Kochbox, die euch die kompletten Zutaten für eure ausgewählten Gerichte 1x die Woche zusendet. Wenn ihr eure Box bestellt könnt ihr auch angeben für wie viele Personen und wie viele Rezepte ihr für die Woche haben möchtet.

Die Gerichte sind dabei sehr vielfältig und es gibt auch immer vegetarische Gerichte und falls ihr einen Thermomix besitzen solltet habt ihr auch dafür eine extra Box. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. 

Wenn ihr dann eure Gerichte und Liefermengen ausgewählt habt, könnt ihr bestimmen wann eure Lebensmittel euch erreichen sollen. Falls ihr nicht zu Hause seid, könnt ihr auch eine Abstellgenehmigung erteilen. Eure Produkte sind lange genug gekühlt, sodass es nicht schlimm ist, falls ihr erst zB. 2 Stunden nach eurer Box eintrefft. Es ist aber ebenfalls möglich, dass ihr euch eure Box zur Arbeit liefern lasst, somit habt ihr die volle Flexibilität.

Die Lebensmittel der HelloFresh Box entsprechen hohen Qualitätsstandards und auch das Fleisch von WFS (Keine Masthaltung) durchläuft strengsten Kontrollen. Ein hoher Anteil der gelieferten Produkte sind Bio, saisonal und regional. 

Und wenn der Bote klingelt und euch eure Box bringt geht es auch schon los. Aber vorab noch kurz ein paar Worte zu Verpackung. Die Zutaten für die einzelnen Rezepte werden in einzeln verpackt und mit farbigen Stickern (auch auf der Rezeptkarte ersichtlich) gekennzeichnet, sodass ihr die passenden Zutaten zu euren Rezepten schnell findet.

Was ich sehr toll finde ist zudem, dass die Verpackungsmaterialien umweltfreundlich sind. Die Box zum Beispiel ist FSC®-zertifiziert und besteht zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen. Sogar der Aufdruck ist Wasserbasiert und die einzelnen Tüten (und Etiketten) sind zu 100% kompostierbar. Kühlprodukte, wie Milch und Fleisch, werden mit recycelter PET-Wolle oder recycelbaren Kühltaschen frisch gehalten. Die mitgelieferten Eispacks könnt ihr natürlich normal weiterverwenden. Das machen wir ganz genau so. 

Nun musst du nur noch alles in deinen Kühlschrank verräumen und dann kann das Kochen eigentlich auch schon starten. 

 

Welche Rezepte haben wir ausprobiert?

Wir haben bei unserer Classicbox 3 Rezepte ausprobiert die alle wirklich super lecker und sehr einfach in der Zubereitung waren. Das erste Gericht was wir gekocht haben war das „Putenbrustfilet in Honig-Zitronen-Marinade“ und war wirklich sehr lecker. Für uns persönlich war das ein Rezept, welches wir noch nie gekocht haben und daher waren wir natürlich sehr gespannt.

Während ich die Kartoffeln geschält und zu Kartoffelspalten verarbeitet habe, hat Björn schon angefangen die Marinade herzustellen. Das war ebenfalls unsere Premiere, denn wir haben wirklich noch nie eine Marinade selbst gemacht bzw. noch nie Fleisch selbst mariniert. Wir fanden das jedenfalls super und auch das Kochen zusammen macht einfach unheimlich viel Spaß.

Danach wurde alles nur noch in eine Auflaufform gegeben und gebacken und in der Zwischenzeit konnten wir noch die Zucchinis braten. Der Zeitaufwand war wirklich gering und wir 3 hatten ein sehr leckeres Abendessen.

Am 2. Tag haben wir „Schweinelachsstreifen auf Basmatireis“ gekocht und wie am Vortag hatten wir auch hierbei wieder eine menge Spaß. Glaubt mir, wenn ich euch sage das kochen verbindet. Ich frage mich immer wieder, wie ich damals ein Kochmuffel sein konnte. Mittlerweile lieben wir es Rezepte auszuprobieren und dafür bietet sich die HelloFresh Box definitiv an.

Hier bot sich auch wieder eine gute Verteilung der Aufgaben an, denn während Björn meine Hassaufgabe übernahm, habe ich schon einmal das gesamte Gemüse geschnitten. Ich kann es wirklich nicht leiden rohes Fleisch anzufassen und zu schneiden. Geht es da noch jemanden wie mir? Beim braten und weiterem zubereiten habe ich aber keine Probleme.

Et Voilá da ist das fertige Gericht. Ich sage euch, es war ein absoluter Gaumenschmaus und das werden wir definitiv noch einmal nachkochen. Das ist das praktische an den Rezeptkarten: man hat alle Zutaten drauf stehen und kann immer wieder drauf zugreifen. 

Beim 3. Gericht haben wir uns für eine vegetarische Variante entschieden, nämlich ein „gelbes Curry mit Ofengemüse“. Auch hier war es das selbe Prinzip wie bei den beiden vorherigen Gerichten.

Unser Fazit:

Wir finden das Konzept der HelloFresh Box wirklich super. Man kann zusammen Zeit verbringen und kochen und auch die Kinder kann man wunderbar mit einbeziehen. Bei den Rezepten kann man auch auf die individuellen Wünsche eingehen, denn es stehen ja wöchentlich 8 verschiedenen zur Auswahl. Mia fand es ebenfalls sehr lecker, allerdings haben wir das Curry ohne sie gegessen, weil dieses recht scharf war.

Wir mögen die leichte Abwicklung von der Bestellung bis zur Lieferung und haben uns gefreut mit sehr frischen Lebensmitteln zu kochen. Die Produkte waren allesamt sehr hochwertig und somit wurden keine leeren Versprechungen gemacht. 

Wir würden die Box immer wieder auch selbst kaufen und auch, wenn der Preis erstmal abschrecken mag so kann man aber sagen, dass die Preise wirklich im Rahmen sind. Wenn man die Produkte nämlich alle einzeln kaufen würde, wäre der Preis wahrscheinlich sogar höher. Von uns gibt es ganz klar einen Daumen nach oben.

Schaut auch gerne mal auf meiner Instagramseite vorbei, dort seht ihr noch eine Story in den Highlights live vom kochen. Und Björn ist wohl ab heute der neue Fernsehkoch. 

Wollt ihr die HelloFresh Box auch gerne ausprobieren?

Dann habe ich jetzt ein super Angebot für euch. Ihr bekommt mit dem Code HFMIMIERDBEER30 nämlich 30 € Rabatt (je 15€ auf die erste und zweite HelloFresh Box), gilt nicht für Obstbox oder Probierboxen. Gültig bis 15.06.2018 in DE und AT nur für Neukunden.

Also hüpft schnell rüber zu HelloFresh und stöbert direkt in den Rezepten und probiert das Konzept gerne aus. Natürlich gilt der Code auch für meine lieben Leser aus Österreich, ihr hüpft aber bitte einmal hier rüber zu HelloFresh

Wenn ihr euch eine Box bestellt oder sogar schon einmal HelloFresh ausprobiert habt, dann lasst mir doch gerne eure Meinung unten in einem Kommentar da. 

Startet gut und gesund ins Wochenende,

eure Mine

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.